1. FC Heidenheim 1846 Transfergerüchte - Aktuelle Transfer News

Die aktuellen 1. FC Heidenheim Transfergerüchte sind auch für Fans von Klubs aus der 2. Liga interessant. Die Ligazugehörigkeit spielt in diesem Bereich auch selten eine Rolle, denn sobald der Transfermarkt öffnet, interessieren sich die Fans oftmals dafür, wer den Verein verlassen könnte und wer sich in der neuen Saison den Zuschauern präsentieren wird.

So geht es auch den Fans vom 1. FC Heidenheim 1846! Hier diskutiert man gerne über potenzielle Neuverpflichtungen, Transfers und über Transfergerüchte! Die 1. FC Heidenheim 1846 Transfergerüchte haben wir natürlich auch in unserem Angebot der Berichterstattung. Wir halten dabei Ausschau nach den aktuellen Transfer News rund um den 1. FC Heidenheim und halten Euch zugleich auf dem Laufenden!


  • 1. GFC Nürnberg nimmt Patrick Schmidt ins Visier
  • Quintett buhlt um Ganvoula
  • Sebastian Griesbeck von Heidenhei, zu Union Berlin?
  • Nacho Monsalve im Visier der Zweitliga-Topklubs
  • Dynamo Dresden an Babacar Gueye dran
  • HSV erneut an Niklas Dorsch interessiert

Transfer News 1. FC Heidenheim - 1. FC Heidenheim 1846 Transfergerüchte

Sobald der Transfermarkt öffnet, interessieren sich natürlich auch die Fans vom 1. FC Heidenheim 1846 dafür, welcher Spieler womöglich demnächst für den eigenen Klub auflaufen könnte. Zahlreiche Transfergerüchte schwirren dabei nicht nur in der Sommerpause umher, sondern eben auch im Winter, wenn die Bundesliga oder auch die 2. Liga pausiert.

Wir schauen natürlich auch auf die Schlagzeilen und versuchen hier und da einige 1. FC Heidenheim Transfergerüchte aufzuschnappen und sie bei uns wiederzugeben. Mit unseren Transfer News rund um dem 1. FC Heidenheim bleibt Ihr auch immer wieder auf Ballhöhe. Reinschauen könnte sich also in Sachen Transfergerüchte rund um den 1. FC Heidenheim durchaus lohnen.


Werbung


Transfergerüchte 1. FC Heidenheim 1846 - 1. FC Heidenheim Transfer News

Patrick Schmidt auf dem Zettel des 1. FC Nürnberg?

Transfergerüchte: 1. FC Nürnberg nimmt Schmidt als Hack-Ersatz ins Visier

1. FC Nürnberg Transfergerüchte: Wird der 1. FC Nürnberg ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt aktiv? Angeblich sei man an Patrick Schmidt vom 1. FC Heidenheim interessiert. Der Mittelstürmer könnte jedoch nur kommen, wenn Robin Hack die Franken in diesem Sommer verlassen sollte. Danach sieht es aktuell auch aus, denn mehrere Vereine sind an ihm dran!


Ganvoula bald in der Bundesliga?

Transfergerüchte: Ganvoula heiß begehrt – Gladbach, Köln, Union und andere Klubs dran

Eintracht Frankfurt Transfergerüchte: Buhlt Eintracht Frankfurt etwa um die Dienste von Silvère Ganvoula? Der Kongolese möchte in der anstehenden Saison in der Bundesliga spielen. Aber auch der 1. FC Union Berlin, VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach sowie der 1. FC Köln und der 1. FC Heidenheim sollen am Mittelstürmer dran sein!


Wechselt Sebastian Griesbeck von Heidenheim zu Union Berlin?

Transfergerüchte: Union Berlin nimmt Maß bei Heidenheims Griesbeck

Transfergerüchte 1. FC Union Berlin: Wildert der 1. FC Union Berlin etwa in der 2. Liga beim 1. FC Heidenheim? Angeblich sollen die Eisernen ihre Fühler nach Sebastian Griesbeck ausgestreckt haben. Der Sechser wäre im Sommer ablösefrei zu haben, wenn man sich nicht doch noch auf eine Vertragsverlängerung einigen sollte.


Nacho Monsalve Thema in der 2. Liga?

Transfergerüchte: Mit HSV & VfB Stuttgart - 4 Zweitligisten heiß auf Monsalve?

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Wechselt Nacho Monsalve zum VfB Stuttgart? Der 26-jährige Spanier soll demnach bei einigen Zweitliga-Spitzenklubs auf dem Zettel stehen. So auch beim Hamburger SV und bei Arminia Bielefeld, der bereits als Aufsteiger feststeht. Aber auch der 1. FC Heidenheim wird genannt!


Michael Hefele bald wieder bei Dynamo Dresden unter Vertrag?

Transfergerüchte: Dynamo Dresden mit Comeback-Plan für Michael Hefele?

Dynamo Dresden Transfergerüchte: Tabellenschlusslicht der 2. Liga Dynamo Dresden scheint sich weiterhin auf dem Transfermarkt umzuschauen. Dabei sollen die Verantwortlichen einen ehemaligen Spieler ins Visier genommen haben. Die Rede ist von Michael Hefele, der bereits von 2016 bis 2018 bei Dynamo Dresden unter Vertrag stand.


Babacar Gueye auf dem Weg zu Dynamo Dresden?

Transfergerüchte: Dynamo Dresden wohl an SCP-Stürmer Babacar Gueye dran

Dynamo Dresden Transfergerüchte: Im Kampf um den so wichtigen Klassenerhalt, befindet sich Dynamo Dresden auf der Suche nach Verstärkungen. Dabei richtet sich der Blick wohl gen Paderborn, wo mit Babacar Gueye wohl das vermeintliche Objekt der Begierde ausgemacht worden sei.


Niklas Dorsch erneut Thema beim HSV

Transfergerüchte: Hamburger SV erneuert Interesse an Niklas Dorsch

Hamburger SV Transfergerüchte: Wird Niklas Dorsch erneut mit dem HSV in Verbindung gebracht? Laut einigen Transfergerüchten soll der U21-Nationalspieler erneut ins Visier des Hamburger SV geraten sein sollen. Aber auch Celtic Glasgow bekundet angebliches Interesse am Sechser, der Heidenheim vorzeitig verlassen darf.


Prömel und Dorsch Thema beim Hamburger SV?

Transfergerüchte: Grisha Prömel und Niklas Dorsch beim Hamburger SV hoch im Kurs

Wer wird Orel Mangala beim Hamburger SV im Sommer ersetzen? Die Transfergerüchte besagen, dass Grischa Prömel und Niklas Dorsch bei den Rothosen hoch im Kurs stehen. Prömel hält den Laden bei Union Berlin zusammen und Dorsch bei den Heidenheimern. Sie könnten Mangala womöglich ersetzen!


Transfergerüchte um den 1. FC Heidenheim

Transfergerüchte: Rostock an Skalatidis dran - Wildert Heidenheim in Österreich?

Beim FC Hansa Rostock soll in der kommenden Saison vieles besser werden. Dazu beitragen könnte Simon Skarlatidis, der ablösefrei vom FC Erzgebirge Aue kommen könnte. Beim 1. FC Heidenheim möchte man sich auch zur neuen Spielzeit verstärken und so schaut man sich in Österreich um. Dort soll es Nikola Dovedan auf den Zettel der Baden-Württemberger geschafft haben!


Stuttgart mit Interesse an Grahl - Lombaerts zu Hoffenheim?

Transfergerüchte: Stuttgart an Grahl interessiert - Hoffenheim denkt an Lombaerts

Torwart Jens Grahl sucht bekanntlich nach einer neuen Herausforderung. Der 27-jährige ist ablösefrei zu haben, was anscheinend den VfB Stuttgart auf den Plan ruft. Nicolas Lombaerts könnte hingegen zur TSG 1899 Hoffenheim, denn zahlreiche Medienberichte bringen den Innenverteidiger mit den Kraichgauern in Verbindung.


Hannover und Bremen an Dieng dran - Darmstadt mit Interesse an Boka

Transfergerüchte: Hannover & Bremen buhlen um Dieng - Darmstadts Interesse an Boka

Kehrt Arthur Boka wieder zurück in die Bundesliga? Der SV Darmstadt 98 soll Interesse an einer Verpflichtung des früheren Stuttgarters geäußert haben. Werder Bremen und Hannover 96 sollen sich derweil im Poker um Cheikhou Dieng befinden, der in Österreich sein Geld verdient.



Werbung


Transfergerüchte 1. FC Heidenheim - Transfer News 1. FC Heidenheim 1846

Aktuelle Transfergerüchte – man mag sie oder eben nicht. Eine Vielzahl von Fußballfans mag die Sommerpause, die mit den verschiedensten Transfergerüchten aus dem In- und Ausland einhergehen. Dies ist bei den Fans vom 1. FC Heidenheim nicht anders. Hier spekuliert man, wer denn im Sommer vom Transfermarkt geholt werden und wen man abgeben sollte. Aber auch das Wintertransferfenster hält so einige Transfer News und Gerüchte bereit.

Wir haben daher auch viele Schlagzeilen der nationalen und internationalen Presse im Blick und kategorisieren sie in unserer Rubrik „Transfergerüchte 1. FC Heidenheim 1846“. So sind natürlich sämtliche Transfergerüchte, Transfer News und Meldungen aus der Transfermarkt Gerüchteküche bei uns stets kostenlos abrufbar. Schaut als gerne bei uns vorbei, wenn Ihr wissen möchtet, wie der Kader der Heidenheimer der kommenden Saison aussehen könnte.

Neuzugänge: Neun FCH Transfers im Schnitt pro Saison

Zumal der 1. FC Heidenheim 1846 - wie jeder andere Klub auch - vor allem im sommerlichen Transferfenster personelle Änderungen am Kader vornimmt. Hochkonjunktur haben die FCH Transfergerüchte besonders im Vorfeld einer neuen Saison. Denn dann finden grundsätzlich die meisten Transfers im Fußball statt und auf dem Transfermarkt herrscht reger Betrieb. Eher seltener wird der Klub im Winter, wenn das Transferfenster ein zweites Mal innerhalb einer Saison öffnet, tätig.

Dass das auch vollumfänglich auf den 1. FC Heidenheim 1846 zutrifft, lässt sich mit einem Blick auf die Transferhistorie des Klubs aus Baden-Württemberg belegen. Seit dem erstmaligen Aufstieg in die 2. Bundesliga zur Saison 2014/2015 haben die Blau-Rot-Weißen bis einschließlich der Spielzeit 2020/2021 60 neue Spieler verpflichtet. Darunter werden zwar auch Leih-Rückkehrer gezählt, aber Nachwuchskräfte aus der eigenen Jugendabteilung des Vereins bzw. der zweiten Mannschaft sind darin nicht enthalten. Das bedeutet, dass der 1. FC Heidenheim 1846 im Schnitt acht bis neun Neuverpflichtungen pro Saison tätigt. So lässt sich bereits erahnen, dass in der 1. FC Heidenheim Gerüchteküche regelmäßig auf Hochtouren gekocht wird.

Heidenheim Wechselgerüchte: Statistik - Zehn Abgänge jedes Jahr

Auf der anderen Seite haben den 1. FC Heidenheim im selben Zeitraum insgesamt 72 Spieler verlassen. Hierunter fallen alle Abgänge, die der FCH zu verzeichnen hatte. Also nicht nur Verkäufe und Leihgeschäfte, sondern auch Spieler, die ihre Karriere beendeten oder für die der Klub keine sportliche Verwendung mehr hatte und die Verträge nicht verlängerte.

Hochgerechnet auf die einzelnen Spielzeiten, bringt es der Verein bei den Abgängen auf zehn 1. FC Heidenheim Transfers. Durchaus eine beachtliche Anzahl, die wiederum verdeutlicht, dass jederzeit zuverlässig mit Wechselgerüchten und Spekulationen zu rechnen ist. Diese könnt ihr bei Sport-90 in der Rubrik 1. FC Heidenheim Transfergerüchte Rubrik finden. Vorbeischauen lohnt sich also.

1. FCH Transfergerüchte bewegen sich in geringen Ablöse-Sphären

Doch immer, wenn der 1. FC Heidenheim 1846 auf dem Transfermarkt aktiv wird, werden nicht die ganz großen Ablösesummen bewegt. Was für Klubs unterhalb der Bundesliga aber auch nicht weiter verwunderlich ist, da die Klubs, im Gegensatz zu den Bundesligisten, geringere finanzielle Mittel haben. Um einen besseren Eindruck zu gewinnen, in welchen Ablöse-Regionen sich der 1. FC Heidenheim meist bewegt, folgt ein Blick auf die bisherigen Rekordtransfers des Klubs.

Die mit Abstand kostspieligste Neuverpflichtung war Tim Kleindienst. Für den Stürmer zahlte der 1. FC Heidenheim im Sommer 2019 die klubinterne Rekordablöse von 3 Millionen Euro an den SC Freiburg. In der Winterpause derselben Saison verstärkte sich der FCH überdies mit Tobias Mohr, für den 1 Million Euro Ablöse an den Zweitligarivalen Greuther Fürth wanderte. Zugleich die zwei einzigen 1. FC Heidenheim Transfer im siebenstelligen Bereich.

1. FC Heidenheim Transfernews: Ablösefreie Spieler im Fokus

Darüber hinaus runden Florian Pick, für den 800.000 Euro Ablöse an den 1. FC Kaiserslautern fällig wurden sowie das Trio Robert Leipertz (kam vom FC Ingolstadt 04), Christian Kühlwetter (1. FC Kaiserslautern) und Merveille Biankadi (FC Hansa Rostock), mit einem jeweiligen Kostenpunkt von 750.000 Euro, die Liste der teuersten 1. FC Heidenheim Neuzugänge ab.

Es wird ersichtlich, dass sich die Heidenheimer keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt leisten können und man beim FCH um eine gesunde und wirtschaftliche Transferpolitik bemüht ist. Dazu gehört selbstverständlich auch, vornehmlich ablösefreie Spieler ins Visier zu nehmen. Die Transferhistorie macht deutlich, dass es sich beim Großteil der 1. FC Heidenheim Neuverpflichtungen um ablösefreie Deals handelte. Wobei beachtet werden muss, dass der 1. FC Heidenheim erst 2007 durch die Abspaltung vom Heidenheimer Sportbunds entstanden ist und der Klub 2009 mit dem Aufstieg in die 3. Liga erstmals im Profibereich vertreten war.

1. FC Heidenheim Rekordtransfer: Glatzel als klare Nummer 1

Ähnlich verhält es sich in punkto 1. FCH Transfers auf der Seite der Abgänge. Zwar konnte der 1. FC Heidenheim in der jüngeren Vergangenheit regelmäßig Ablösen bei seinen Spielerverkäufen erzielen. Aber auch hier sind es vor allem Spieler deren Verträge auslaufen und die somit zum Nulltarif wechseln können, die das Transfergeschehen dominieren.

Nichtsdestotrotz sind gleich mehrere millionenschwere Abgänge aufzuzeigen. Der unangefochtene Rekord-Abgang ist Robert Glatzel. Der Mittelstürmer verließ im Sommer 2019 den Klub und schloss sich für satte 6 Millionen Euro Ablöse Cardiff City an, die zuvor aus der Premier League abgestiegen waren.

1. FC Heidenheim Transfereinnahmen: KAA Gent zahlte am meisten

Bemerkenswertes auf dem 1. FC Heidenheim Transfermarkt ereignete sich nach der Saison 2019/2020. Nach einer bärenstarken Spielzeit, in der der Sensations-Aufstieg in die Bundesliga denkbar knapp in der Relegation gegen den SV Werder Bremen nur aufgrund der Auswärtstorregelung verpasst wurde, gingen mit Niklas Dorsch und Tim Kleindienst zwei Leistungsträger von Bord.

Kurios dabei: Beide heuerten bei der KAA Gent an und sowohl Spielgestalter Dorsch als auch Torjäger Kleindienst besaßen darüber hinaus auch noch die gleiche Ausstiegsklausel. So wechselte das Duo für die jeweils festgeschriebene Ablöse in Höhe von 3,5 Millionen Euro zum belgischen Spitzenverein und bescherten dem 1. FC Heidenheim gemeinsam die zweithöchste Ablösesumme, die der Verein bis dato kassierte. Zugleich haben die Heidenheimer von keinem anderen Klub in der Summe mehr Ablöse kassierte als die insgesamt 7 Millionen Euro von der KAA Gent aus Belgien.

Transfer News 1. FC Heidenheim: Weitere Rekordabgänge

Ein weiterer interessanter Fakt der 1. FC Heidenheim Spielertransfers: Bei den bisherigen drei Rekordabgänge handelte es sich bei den aufnehmenden Vereinen stets um Teams aus dem Ausland. Eine Ausnahme, denn der Mammutanteil der 1. FC Heidenheim Transfers spielt sich innerhalb Deutschlands ab. Das zeigt aber auch, dass Klubs aus ausländischen Ligen durchaus die Geschehnisse in Heidenheim verfolgen und somit regelmäßig für eine internationale Note bei den 1. FC Heidenheim Wechselgerüchten sorgen.

Aber, dass auch Klubs aus Deutschland Heidenheim millionenschwere Ablöse zahlten, zeigen die weiteren Rekordtransfers. So spülte Flügelstürmer Nikola Dovedan dem 1. FCH im Sommer 2019 mit seinem Wechsel zum 1. FC Nürnberg 2,5 Millionen Euro in die Kasse. Im gleichen Transferfenster zog es Robert Andrich für 1 Million Euro Ablöse zum 1. FC Union Berlin.

Keine Transfer News aus der 1. FC Heidenheim Gerüchteküche verpassen

Bereits im Jahr 2015 bediente sich der 1. FSV Mainz 05 in Heidenheim und angelte sich Mittelstürmer Florian Niederlechner. Nachdem die 1. FSV Mainz 05 Transfergerüchte um Niederlechner immer heißer wurden, schlugen die Rheinhessen schließlich für die Zahlung einer stolzen Ablöse von 2 Millionen Euro zu. Ein damaliger Transferrekord für den 1. FC Heidenheim, der durch den Verkauf von Florian Niederlechner überhaupt das allererste Mal eine millionenschwere Ablösezahlung für einen seiner Spieler erhielt.

Man darf gespannt sein, wann es den nächsten Rekordtransfer gibt und in der 1. FC Heidenheim Transfer Gerüchteküche entsprechende Spekulationen kursieren. Sport-90 hat die Sinne geschärft und wird Euch auf dem Laufenden halten, sobald der 1. FC Heidenheim 1846 neue Spieler auf dem Radar hat bzw. FCH-Profis bei anderen Klubs Begehrlichkeiten wecken.