Alle Trainerentlassungen der Bundesliga zum Nachlesen

Seit dem Start der Bundesliga in der Saison 1963/1964 standen zahlreiche Trainer in der höchsten deutschen Spielklasse an der Seitenlinie ihrer Klubs. Man kennt das Geschäft – verliert man zu häufig, dann fliegt man. Der Trainer ist im Grunde oftmals das schwächste Glied in der Kette. Einige Vereine haben in den letzten Jahrzehnten ihre Trainer mehrmals in einer Saison gewechselt.

Wir haben uns überlegt, dass wir alle Trainerentlassungen in der Bundesliga dokumentieren und einen Einblick darüber ermöglichen wollen, um welche Trainer es sich dabei handelte. Die Dokumentation wird kontinuierlich fortgeführt und ergänzt!


  • Fritz Rebell als Trainer von Werder Bremen entlassen
  • Branko Zebec beim FC Bayern München 1970 entlassen

Werbung


Trainerwechsel Bundesliga

Trainerentlassung von Fritz Rebell beim SV Werder Bremen

Saison 1969/70: Trainerentlassung von Fritz Rebell bei Werder Bremen

Rückblick in die Saison 1969/70Fritz Rebell erfährt seine Trainerentlassung beim SV Werder Bremen. Der Bundesligist zog die Reißleine, nachdem man den Übungsleiter aus Göttingen 05 loseisen konnte und entließ ihn nach einer Talfahrt in die unteren Regionen der Tabelle. Wir blicken zurück!


Rückblick auf die Entlassung von Branko Zebec beim FC Bayern 1970

Saison 1969/70: Trainerentlassung von Branko Zebec beim FC Bayern München

Trainerentlassungen Bundesliga: Denkt man an den FC Bayern München zurück, hat man auch oftmals Branko Zebec vor Augen. Der kroatische Trainer, der unter Alkoholsucht litt und an den Folgen später verstarb, wurde 1970 beim heutigen deutschen Rekordmeister entlassen. Wir blicken zurück!


Trainerentlassung von Rolf Paetz bei Hannover 96

Saison 1969/70: Trainerentlassung von Rolf Paetz bei Hannover 96

Als Rolf Paetz in der Saison 1969/70 seine Trainerentlassung bei Hannover 96 erlebte, war dies keineswegs eine Überraschung. Paetz übernahm das Team mitten in der Saison als Interimstrainer und sollte später ersetzt werden. Blick zurück zu den Vorkommnissen des damaligen Bundesligisten!


Georg Stollenwerk 1979 bei Alemannia Aachen entlassen

Saison 1969/70: Trainerentlassung von Georg Stollenwerk bei Alemannia Aachen

Einst folgte Georg Stollenwerk seinem Vorgänger Michael Pfeiffer als Trainer von Alemannia Aachen. Trotz Vize-Meisterschaft wurde dieser zur Saison 1969/70 gefeuert. Aber auch sein Nachfolger Stollenwerk hatte kein Glück am Tivoli und so musste er ebenfalls seine Trainerentlassung akzeptieren!


Zlatko Čajkovski 1969/70 bei Hannover 96 entlassen

Saison 1969/70: Trainerentlassung von Zlatko Čajkovski bei Hannover 96

Als Hannover 96 in der Saison 1968/69 die Verpflichtung von Zlatko Čajkovski bekanntgab, war die Freude an der Leine groß. Dies änderte sich jedoch nach rund einem Jahr, denn die Erfolge blieben aus und so musste der Kroate seine Trainerentlassung in der Saison 1969/70 verdauen. Blick zurück in längst vergangene Tage!


Trainerentlassung: Fritz Langner verliert 1969 Job bei 1860 München

Trainerentlassung von Fritz Langner Saison 1969/70 beim TSV 1860 München

Der TSV 1860 München stellte in der Saison 1969/70 Fritz Langner als neuen Trainer vor. Nach einem halben Jahr musste dieser jedoch seine Trainerentlassung akzeptieren. Viel spannender war jedoch, wie er zu den Münchenern wechselte. Zuvor war er Trainer beim SV Werder Bremen!


1. FC Kaiserslautern entöässt Dietrich Weise 1969

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Dietrich Weise beim 1. FC Kaiserslautern

Dietrich Weise übernahm als Trainer in der Saison 1968/69 den 1. FC Kaiserslautern. Den Klassenerhalt packte er kurz nach seinem Amtsantritt, musste aber dennoch seine Trainerentlassung akzeptieren. In der Folge war seine Karriere von Erfolgen gekrönt. Wir schauen auf seine Trainerkarriere zurück!


Fritz Langner beim SV Werder Bremen 1969 entlassen

Fritz Langner und seine Trainerentlassung beim SV Werder Bremen 1968/69

Als Fritz Langner in der Saison 1968/69 beim SV Werder Bremen seine Trainerentlassung hinnehmen musste, wusste niemand, dass er den Klub gleich dreimal in seiner Karriere trainieren würde. Von Kuriositäten bis hin zu ein paar Anekdoten ist alles dabei.


Hans Pilz 1969 beim TSV 1860 München entlassen

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Hans Pilz beim TSV 1860 München

Blick zurück in die Saison 1968/69, die sich heute um den TSV 1860 München drehen soll. Im Blickpunkt dabei: Hans Pilz, der zur damaligen Zeit Trainer der Löwen war und Albert Sing beerben sollte. Trotz Amtsübernahme erlebte Hans Pilz später seine eigene Trainerentlassung bei 1860 München!


Trainerentlassung von Gunther Baumann 1969 beim VfB Stuttgart

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Gunther Baumann beim VfB Stuttgart

Als Gunther Baumann in der Saison 1968/69 beim VfB Stuttgart seine Trainerentlassung miterlebte, konnten sehr viele Leute diese Entscheidung des Vereins nicht verstehen. Und auch heute ist das schwer zu akzeptieren, wo er doch recht erfolgreich war. Wir blicken auf die damaligen Ereignisse zurück!


Trainerentlassung von Michael Pfeiffer 1968/69 bei Alemannia Aachen

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Michael Pfeiffer bei Alemannia Aachen

Als Michael Pfeiffer bei Alemannia Aachen vom Spielfeld auf die Trainerbank wechselte, sollte er zugleich eine erfolgreiche Zeit bei seinen Alemannen erleben. Dennoch entschied man sich trotz der Vizemeisterschaft in der Saison 1968/69 für seine Trainerentlassung. Zu verstehen ist diese Entscheidung bis heute nicht. Wir lassen das Ganze Revue passieren.


Egon Piechaczek 1969 vom 1. FC Kaiserslautern entlassen

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Egon Piechaczek beim 1. FC Kaiserslautern

Wer an Egon Piechaczek zurückdenkt, der wird auch den Bundesligaskandal von 1971 im Sinn haben. Bevor er aber in Manipulationsskandal versank war er Trainer beim 1. FC Kaiserslautern. Hier erhoffte man sich mit dem Jung-Trainer eine großartige Entwicklung. Am Ende stand die Trainerentlassung in der Saison 1968/69 auf dem Programm!


Trainerentlassung von Robert Körner 1968/69 beim 1. FC Nürnberg

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Robert Körner beim 1. FC Nürnberg

Wer erinnert sich noch an Robert Körner? Der Österreicher war kurzzeitig Trainer des 1. FC Nürnberg und wurde zuvor als Co-Trainer unter Max Merkel mit den Franken deutscher Meister der Saison 1967/68. Danach übernahm er mitten in der Saison 1968/69 das Zepter und ist bis heute gleichzeitig der Trainer, mit der kürzesten Amtszeit der Bundesliga. Nach 18 Tagen folgte die Trainerentlassung.


Rückblick Trainerentlassung Max Merkel 1. FC Nürnberg

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Max Merkel beim 1. FC Nürnberg

Kaum ein anderer Trainer sorgte in den Jahren kurz nach der Gründung der Bundesliga für Aufsehen, wie es Max Merkel tat. Der Österreicher war erfolgreich und dennoch musste er später seine Trainerentlassung beim 1. FC Nürnberg in der Saison 1968/69 über sich ergehen lassen. Wir blicken auf einen charismatischen Erfolgstrainer der damaligen Zeit zurück!


BVB entlässt Helmut Schneider 1969

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Helmut Schneider bei Borussia Dortmund

Die Trainerentlassung von Helmut Schneider bei Borussia Dortmund in der Saison 1968/69 kam etwas überraschend, denn eigentlich hatte man die Hoffnung, dass der Übungsleiter an den Erfolgen der gemeinsamen Vergangenheit anknüpfen könnte. Nach einer Pleitenserie musste Schneider seinen Hut nehmen. Blick zurück in die Vergangenheit!


Oswald Pfau 1969 bei Borussia Dortmund entlassen

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Oswald Pfau bei Borussia Dortmund

Trainer Oswald Pfau, der leider viel zu früh von uns gegangen ist, übernahm Borussia Dortmund als Cheftrainer in der Saison 1968/69. Zu einer Zeit, als der Klub um den Klassenerhalt in der Bundesliga kämpfte. Es sollte tragisch mit Oswald enden, den viele Fans sicherlich noch in guter Erinnerung haben werden!


Günter Brocker Saison 1968/69 beim FC Schalke 04 entlassen

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Günter Brocker beim FC Schalke 04

Erinnert man sich noch an Günter Brocker? Sicherlich gibt es noch viele, die ihn aus seiner Zeit als Trainer beim FC Schalke 04 kennen. Als Coach der Mannschaft musste er jedoch in der Saison 1968/69 seine Trainerentlassung akzeptieren. Ein Blick zurück in längst vergangenen Tagen!


Albert Sing beim TSV 1860 München entlassen

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Albert Sing bei 1860 München

Der TSV 1860 München verpflichtete zur Saison 1967/68 Albert Sing als neuen Trainer. Doch schon nach 16 Monaten kam es zur Trainerentlassung von Sing, der zuvor den VfB Stuttgart trainierte. Wir blicken auf die Ereignisse in der Saison 1968/69 zurück!


Trainerentlassung Kurt Koch 1967/68 beim Hamburger SV

Kurt Koch und seine Trainerentlassung nach der Saison 1967/68 beim Hamburger SV

Vor allem das ältere Semester dürfte den ehemaligen Trainer des Hamburger SV noch kennen. Kurt Koch erreichte in der Saison 1967/68 mit dem Hamburger SV das Endspiel des Europapokals der Pokalsieger, welches gegen den AC Mailand verloren ging. Seine Trainerentlassung war dennoch beschlossene Sache. Am heutigen Tage wäre Koch 100 Jahre alt geworden.


Willi Multhaup 1967/68 beim 1. FC Köln entlassen

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Willi Multhaup beim 1. FC Köln

Als Willi Multhaup den 1. FC Köln zur Saison 1967/68 als Trainer übernahm, wusste niemand, dass dies auch eigentlich seine letzte Station sein wird. Die Trainerentlassung nach der Spielzeit war keine Trainerentlassung, sondern bedeutete seinen Abschied von der Trainerbank. Wir lassen die Geschehnisse Revue passieren.


Gyula Lorant verlässt MSV Duisburg nach Saison 1967/68

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Gyula Lorant beim MSV Duisburg

Als der MSV Duisburg zum Start der Saison 1967/68 Gyula Lorant als neuen Trainer präsentieren konnte, hing der Himmel voller Geigen. Gerne hätten die Duisburger auch nach dieser Spielzeit mit dem Ungarn weitergearbeitet. Dieser entschied sich jedoch zu seiner freiwilligen Trainerentlassung beim damaligen Bundesligisten.


Elek Schwartz und seine Trainerentlassung 1968 bei Eintracht Frankfurt

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Elek Schwartz bei Eintracht Frankfurt

Als Alexandru „Elek“ Schwartz den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der Saison 1964/65 übernahm, sollte er drei Jahre dort verweilen. Gekommen von Benfica Lissabon, wo er einst Eusébio trainierte, machte man sich in Frankfurt Hoffnungen auf erfolgreiche Zeiten. Es kam anders, aber eben nicht zur klassischen Trainerentlassung!


Die Trainerentlassung von Zlatko Čajkovski bei Bayern München

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Zlatko Čajkovski bei Bayern München

Zlatko Čajkovski gehörte zu den schillerndsten Trainern des FC Bayern München. Seine Sprüche waren legendär und sein sportlicher Erfolg ebenso. Dennoch musste Čajkovski seine Trainerentlassung in der Saison 1967/68 über sich ergehen lassen. Es folgten im Anschluss noch weitere Stationen in seiner Karriere.


Trainerentlassung von Karl-Heinz Mühlhausen 1968 bei Hannover 96

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Karl-Heinz Mülhausen bei Hannover 96

Karl-Heinz Mühlhausen übernahm in der Saison 1967/68 das Traineramt bei Hannover 96, nachdem Horst Buhtz gefeuert wurde. Aber auch Mühlhausen sollte nicht lange Trainer der Roten bleiben und so musste Karl-Heinz Mühlhausen seine Trainerentlassung zum Saisonende ertragen. Wir blicken auf die damaligen Ereignisse zurück!


Trainerentlassung von Bernhard Termath 1968 beim KSC

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Bernhard Termath beim Karlsruher SC

Blick zurück in die Saison 1967/68, als der Karlsruher SC Trainer Bernhard Termath ihm seine Trainerentlassung mitteilte. Der gebürtige Essener übernahm als vierter Trainer in jener Spielzeit den Posten an der Seitenlinie. Von Erfolg war sein Engagement allerdings nicht.


Heinz Murach beim BVB 1968 entlassen

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Heinz Murach bei Borussia Dortmund

Die Saison 1967/68 sollte für Borussia Dortmund und Heinz Murach nicht gut enden. Der Klub beschloss nach einer Serie von Pleiten, die Trainerentlassung auszusprechen und Heinz Murach vor die Tür zu setzen. Es waren wilde Zeiten, auf die wir heute ein wenig eingehen möchten!


Die Trainerentlassung von Otto Knefler 1968 beim 1. FC Kaiserslautern

Die Trainerentlassung von Otto Knefler 1968 beim 1. FC Kaiserslautern

Otto Knefler beerbte Gyula Lorant zur Saison 1967/68 beim 1. FC Kaiserslautern. Leider musste er dort seine Trainerentlassung miterleben, denn er schaffte es nicht, den Klub in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. Ein Blick zurück auf die Karriere und auf den Menschen Otto Knefler!


Trainerentlassung von Herbert Widmayer 1968 beim Karlsruher SC

Saison 1967/68: Trainerentlassung von Herbert Widmayer beim Karlsruher SC

Die Trainerentlassung von Herbert Widmayer wiederholte sich in der Saison 1967/68 zum zweiten Male in seiner Karriere. Dieses Mal erwischte es ihn beim Karlsruher SC nach nur 10 Tagen! Wir werfen einen Blick zurück und schauen auch auf sein Privatleben, welches sicherlich für einige sehr interessant sein dürfte.


Die Trainerentlassung von Horst Buhtz bei Hannover 96

Trainerentlassung von Horst Buhtz bei Hannover 96 in der Saison 1967/68

Als Horst Buhtz in der Saison 1967/68 bei Hannover 96 seine Trainerentlassung erfuhr, konnten viele die Entscheidung des Vereins nicht verstehen. Die Hinrunde fiel stark aus für die Niedersachsen. Auswärts schwächelte das Team, was Trainer Horst Buhtz seinen Trainerjob kosten sollte. Wir blicken zurück in die Saison 1967/68!


Georg Gawliczek und seine Trainerentlassung beim KSC

Die Trainerentlassung von Georg Gawliczek 1968 beim Karlsruher SC - Blick zurück

Georg Gawliczek kam für Paul Frantz und musste dann später selbst seine Trainerentlassung beim Karlsruher SC miterleben. Die Talfahrt nahm in der Saison 1967/68 immer mehr Fahrt auf, sodass den Verantwortlichen nichts anderes übrig blieb, als den Trainer zu entlassen. Blick zurück in die Vergangenheit.



Werbung