FSV Frankfurt Transfergerüchte - FSV Frankfurt News

Wessen Fußballer-Herz für den FSV Frankfurt schlägt, der ist natürlich auch brennend an den Transferplänen und -aktivitäten der Hessen interessiert. Hier kommt Sport-90 ins Spiel. Denn auf unserem Sportmagazin dreht sich in der Kategorie „Transfergerüchte FSV Frankfurt“ alles genau um diese Thematik.

Wen hat der FSV auf der Liste? Welche Neuzugänge werden bei den Frankfurtern gehandelt? Aber auch Spekulationen über mögliche Abgänge greifen die FSV Frankfurt Transfernews auf. Ihr wollt wissen, was in der FSV Frankfurt Gerüchteküche los ist? Dann sind die FSV Frankfurt Transfergerüchte genau das Richtige für euch!


FSV Frankfurt News - Transfergerüchte FSV Frankfurt

Besonders im Sommer laufen beim FSV Frankfurt die Kaderplanungen auf Hochtouren. Neue Spieler werden auf dem Transfermarkt verpflichtet, während im gleichen Zug Akteure den hessischen Traditionsklub aus dem Stadtteil Bornheim verlassen. Die FSV Frankfurt Transfergerüchte schießen aber nicht nur während der geöffneten Transferfenster im Sommer und Winter regelrecht aus dem Boden.

Das ganze Jahr über geistern FSV Frankfurt Transfernews durch die Presse. Wir schnappen diese auf, bestücken die kursierenden Gerüchte mit allen wichtigen Informationen und Details und stellen euch die FSV Frankfurt Fußball News natürlich kostenlos auf Sport-90 zur Verfügung. So bleibt ihr jederzeit auf dem Laufenden.


Aktuelle Videos


FSV Frankfurt Transfergerüchte - FSV Frankfurt News aktuell


Werbung


Gerüchte garantiert! Jedes Jahr zahlreiche FSV Frankfurt Transfers

Jedes Jahr gehen zahlreichen FSV Frankfurt Transfers über die Bühne. Im Schnitt nehmen die Schwarz-Blauen deutlich mehr als zehn neue Spieler pro Saison unter Vertrag. Ganz zu schweigen von den zahlreichen Profis, die darüber hinaus in der FSV Frankfurt Transfer Gerüchteküche im Gespräch sind. Darüber hinaus kommt es auch immer wieder zu zahlreichen Spielerabgängen, die sich pro Jahr zuverlässig im zweitstelligen Bereich bewegen. Reichlich Futter für FSV Frankfurt Transfergerüchte ist garantiert!

Doch finanziell große Sprünge kann sich der FSV als unterklassiger Verein, der noch nie in der Bundesliga und somit auch auf dem Bundesliga Transfermarkt vertreten war, nicht leisten. Ablösefreie oder vereinslose Spieler geben bei den FSV Frankfurt Transfers ganz klar den Ton an. Zudem werden überdurchschnittlich viele Talente aus dem eigenen Nachwuchs zu den Profis hochgezogen. Eine typische Transferpolitik, die bei Dritt- oder Viertligisten grundsätzlich zu beobachten ist.

FSV Frankfurt Rekordtransfer: Matthew Leckie führt beide Rankings an

Da überrascht es nicht, dass die Liste der FSV Frankfurt Rekordtransfers vergleichsweise kurz ausfällt. Eine besondere Rolle in der Transferhistorie der Hessen spielt Mathew Leckie. Denn der australische Offensivakteur ist sowohl der teuerste FSV Frankfurt Neuzugang als auch der teuerste FSV Frankfurt Abgang in der Vereinsgeschichte.

Als der FSV Frankfurt 2013 den damals 22-jährigen Leckie zum zweiten Mal von Borussia Mönchengladbach verpflichtete, überwiesen die Schwarz-Blauen die klubinterne Rekordsumme von 300.000 Euro Richtung Borussia-Park. Nur ein Jahr später schloss sich Mathew Leckie dann nach einigen FC Ingolstadt Transfergerüchten den Schanzern an. Der FCI zahlte 750.000 Euro Ablöse.

FSV Frankfurt Rekordtransfers: Das sind die teuersten Zu- und Abgänge

Laut „transfermarkt.de“ hat der FSV Frankfurt bei Spielerverpflichtungen überhaupt erst fünfmal einen sechsstelligen Betrag locker gemacht. Zur Riege der teuersten FSV Frankfurt Transfers gehören Rasmus Jönsson (kam 2012 vom VfL Wolfsburg), Christian Müller (2009 vom FC Augsburg), Nestor Djengoue (2013 von Chievo Verona) und Florian Ballas (2014 von Hannover 96).

Dafür kassierte der FSV Frankfurt bei Spielerverkäufen bislang neunmal mindestens 100.000 Euro. Hinter Mathew Leckie vervollständigen Samil Cinaz (2012 zu Orduspor) und Tim Heubach (2014 zum 1. FC Kaiserslautern) mit einer Ablöse in Höhe von 400.000 Euro bzw. 350.000 Euro die Top 3 der teuersten Abgänge. Unter anderem ist auch Fußballlegende Sascha Mölders Bestandteil der Rekordliste. Seinem 175.000 Euro schweren Wechsel 2011 von Frankfurt-Bornheim nach Augsburg gingen sowohl FSV Frankfurt Transfergerüchte als auch FC Augsburg Transfergerüchte voraus.

FSV Frankfurt: Die meisten Neuzugänge stammen von Eintracht Frankfurt

Doch über welche Klubs stolpert man in der FSV Frankfurt Gerüchteküche historisch gesehen am häufigsten? Hier sind es vor allem diverse hessische Nachbarklubs, mit denen der FSV Frankfurt die meisten Transfers abwickelte. Allen voran Stadtrivale Eintracht Frankfurt. Zwischen 1963 bis 2022 kamen 25 Spieler (inklusive 2. Mannschaft und Jugendspieler) von der Eintracht nach Bornheim. Fünf Transfers gingen in die andere Richtung. Somit haben auch Eintracht Frankfurt Transfergerüchte einen ganz besonderen Stellenwert beim FSV Frankfurt.

Aber auch bei anderen Klubs aus dem hessischen Raum hat sich der FSV regelmäßig bedient. In den FSV Frankfurt Transferströmen sind etwa Klubs wie die Offenbacher Kickers, der SV Darmstadt 98 oder auch der 1. FSV Mainz 05 besonders häufig vertreten. Da gilt gleichermaßen für Zu- als auch Abgänge.