Transfergerüchte: Ivan Prtajin Thema beim HSV, Hertha BSC & Schalke 04

Zweitliga-Trio denkt an Prtajin

Bildquelle: Undeviginti CC BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Mit dem SV Wehen Wiesbaden stand Ivan Prtajin gestern Abend noch im Relegations-Rückspiel gegen Jahn Regensburg auf dem Platz. Den Abstieg in die 3. Liga konnte der Mittelstürmer jedoch nicht verhindern, allerdings könnte er dem Unterhaus der Bundesliga doch noch erhalten bleiben, wenn man den Transfergerüchten Glauben schenken kann, die das „Hamburger Abendblatt“ aktuell streut.

So soll es gleich drei Klubs aus der 2. Liga geben, die sich nach dem Kroaten erkundigt haben sollen. Verlässt Prtajin Wehen Wiesbaden im Sommer? Gut möglich, denn statt Drittklassigkeit weiterhin in der 2. Liga zu kicken, dürfte groß sein.

Prtajin als Glatzel-Erbe zum HSV?

Vor allem der Hamburger SV soll seine Fühler nach dem Mittelstürmer ausgetreckt haben. Er könnte Robert Glatzel im Volksparkstadion beerben, der hingegen mit dem 1. FC Union Berlin, Werder Bremen, dem FC Augsburg und mit dem 1. FC Heidenheim in Verbindung gebracht wird. Deutet sich hier ein Abschied aus Hamburg an?

Sollte Glatzel die Rothosen in diesem Sommer verlassen, so benötigen die Nordlichter einen Ersatz. Ivan Prtajin könnte sein Nachfolger sein. Beim SV Wehen Wiesbaden hat der Kroate jedoch seinen Vertrag vor gut einem Jahr bis zum Sommer 2026 vorzeitig verlängert. Auf jeden Fall müsste der ehemalige Bundesliga-Dino eine Ablöse für den Rechtsfuß auf den Tisch legen.

Hertha BSC bekundet ebenfalls Interesse

Und auch Hertha BSC soll sich mit in der Verlosung befinden. Die Alte Dame von der Spree hat jedoch finanzielle Sorgen. Erst gestern urteilte ein Berliner Gericht, dass die damalige fristlose Entlassung von Fredi Bobic unrechtmäßig war. Bedeutet auch, dass Hertha BSC rund 3,5 Millionen Euro an Gehalt nachzahlen muss.

 

 

Die Berliner können noch in Berufung gehen. Dennoch ist die finanzielle Situation angespannt. Erst müsste man sich von einigen Spielern trennen, um neue Ressourcen aufzubringen. Sollte Haris Tabakovic beispielsweise den Klub verlassen, benötigt auch Hertha BSC einen Ersatz für das Sturmzentrum.

Ausstiegsklausel günstiger nach Abstieg

Beim FC Schalke sieht die finanzielle Lage nicht unwesentlich anders aus. Auch Königsblau müsste einen Transfer von Ivan Prtajin finanzieren. Spannend dürfte jedoch sein, dass der Angreifer den Verein mittels Ausstiegsklausel verlassen darf. Hätte man die Klasse gehalten, so läge die Ablösesumme dem Vernehmen nach bei rund 2 Millionen Euro.

Da der Klub jedoch in die 3. Liga abgestiegen ist, soll die Klausel deutlich geringer ausfallen. Das wiederum würde allen potenziellen Abnehmern in die Karten spielen. Beim SV Wehen Wiesbaden dürfte man alles andere als froh sein, wenn der Torjäger, der wettbewerbsübergreifend in 34 Partien satte 16 Tore erzielen konnte, nun nicht mehr an Bord wäre.



Aktuelle Hamburger SV Transfergerüchte

Transfergerüchte: Sechser im Anflug? – HSV & Hannover 96 denken über Kraev nach

Hamburger SV Transfergerüchte: Beim Hamburger SV schaut man sich anscheinend nach einem ...

Transfergerüchte: Holt der HSV türkischen Stürmer Erencan Yardimci?

Transfergerüchte HSV: Schweift der Blick des Hamburger SV bei seiner Stürmersuche in ...

Transfergerüchte: Hamburger SV nimmt Ritter & Schmitz ins Visier

Transfergerüchte HSV: An der Elbe plant man beim Hamburger SV den Kader für die neue ...

Transfergerüchte: Hamburger SV mit Interesse an Ex-Spieler Tikvic & Heußer?

Transfergerüchte Hamburger SV: Hat der Hamburger SV gleich zwei Spieler ins Visier ...

Transfergerüchte: Robert Glatzel erneut beim VfB Stuttgart ein Thema

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Buhlt der VfB Stuttgart um Robert Glatzel? Der ...

Transfergerüchte: Ivan Prtajin Thema beim HSV, Hertha BSC & Schalke 04

HSV Transfergerüchte: Schnappt sich der Hamburger SV etwa Ivan Prtajin? Der ...


Werbung