Diese Spieler-Verträge laufen bei Union Berlin aus – Was passiert auf dem Transfermarkt?

Union Berlin und die Vertragslaufzeiten

Bildquelle: Harleypaul on Tour (Bild bearbeitet)

Es ist bei Union Berlin absolut nicht ungewöhnlich, dass der Kader zu Beginn einer neuen Saison ein neues Gesicht erhält. Jahr für Jahr, seitdem der Klub in die Bundesliga aufgestiegen ist, verzeichnet man in Köpenick einen Kaderumbruch. So könnte aus auch in diesem Sommer weitergehen. Spannend dürfte jedoch sein, welche Verträge im Sommer auslaufen und somit auch, wer den Klub verlassen könnte.

Wir sind es sicherlich schon gewohnt, dass der Verein die Vertragslaufzeiten selten bis gar nicht öffentlich kommentiert. Das Portal „Transfermarkt.de“ hingegen weist diesbezüglich dennoch einige Spieler nebst ihren aktuellen Vertragslaufzeiten auf. Wir werfen gerne einen genaueren Blick auf die aktuelle Lage.

Bei Gosens-Abschied winkt Geldregen

Die längste Vertragslaufzeit besitzt das Arbeitspapier von Robin Gosens, der im vergangenen Sommer für rund 13 Millionen Euro von Inter Mailand nach Köpenick wechselte. Allerdings ist seine weitere Zukunft im Trikot der Eisernen nicht in Stein gemeißelt. Immer wieder tauchen etwaige Transfergerüchte auf, die ihn mit einer Rückkehr in die italienische Serie A in Verbindung bringen.

Bei einem Marktwert von ca. 15 Millionen Euro und einem Vertrag, der bis zum Sommer 2028 befristet ist, würde ein Transfer des 29-jährigen deutschen Nationalspielers sehr viel Geld in die Kasse des Klubs spülen. Spätestens in der Sommerpause werden wir erfahren, wie es mit dem Mittelfeldspieler weitergehen wird.

Kapitän Trimmel auf Abschiedstournee?

Gleich vier Verträge enden in wenigen Monaten. Darunter jener von Kapitän und Klublegende Christopher Trimmel. Der Publikumsliebling, der seit fast 10 Jahren für den FCU die Fußballschuhe schnürt, dürfte zugleich auch in seine letzte Saison für die Eisernen gegangen sein. Ein Abschied ist durchaus denkbar. Die Schuhe wird er wahrscheinlich noch nicht an den Nagel hängen, sondern wohl seine Karriere in seiner österreichischen Heimat fortsetzen.

Neben Trimmels Kontrakt laufen auch die von Robin Knoche, Jakob Busk, Alex Král und von Brenden Aaronson aus. Král ist zwar aktuell von Spartak Moskau ausgeliehen, da aber aufgrund einer Sonderregelung bedingt durch die Sanktionen gegen Russland, sein Vertrag nicht noch ein zusätzliches Jahr läuft, wäre er im Sommer vereinslos. Gut möglich, dass der Klub zeitnah Alex Král festverpflichten wird. Ein Transfer von Brenden Aaronson wird wahrscheinlich für die Unioner finanziell nicht zu stemmen sein.

Besiktas Istanbul baggert an Robin Knoche

Bei Robin Knoche sieht die Sache etwas anders aus. Bereits gestern berichtete Sport-90 über das Union Berlin Transfergerücht, wonach es Interesse aus der türkischen Süper Lig an seiner Person geben soll. Dem Vernehmen nach soll Besiktas Istanbul bereits in Kontakt mit dem Abwehrspieler stehen, der seit 2020 bei den Unionern unter Vertrag steht.

Ein Verbleib des 31-jährigen Innenverteidigers ist alles andere als sicher, denn mit seinen Einsatzzeiten dürfte der gebürtige Braunschweiger überhaupt nicht zufrieden sein. Gut möglich, dass sich die Wege im Sommer trennen werden.

 

 

Langfristige Verträge bei Volland, Bedia & Co

Sehr langfristige Verträge haben indes Yorbe Vertessen, der erst im Winter für ungefähr 4,75 Millionen Euro von der PSV Eindhoven nach Berlin kam. Er hat bei den Eisernen ein Arbeitspapier bis zum Sommer 2028 unterschrieben. Bis 2027 hat der Vertrag von Aissa Laidouni bestand, ebenso der von Winter-Neuzugang Chris Bedia und von Josip Juranovic.

Stürmer Kevin Volland könnte theoretisch noch bis 2026 im Trikot des 1. FC Union Berlin auflaufen, während Janik Haberers Vertrag in einem Jahr ausläuft. Danilho Doekhi steht ebenfalls noch bis zum Sommer 2025 bei den Köpenickern in Lohn und Brot, aber auch er wird regelmäßig mit ausländischen Klubs in Verbindung gebracht.

Doekhi könnte für Ablöserekord beim FC Union sorgen

Möchte man den Niederländer behalten, so müsste sein Vertrag frühzeitig verlängert werden. Ein ablösefreier Abgang wäre wirtschaftlich gesehen fatal. Im Sommer 2022 kam er ablösefrei von Vitesse Arnheim an die Alte Försterei. Sein damaliger Marktwert: 4 Millionen Euro, welchen er kontinuierlich auf satte 17 Millionen Euro steigern konnte. Bei ihm gilt die Devise: Hopp oder Top? Vertrag vorzeitig verlängern oder im Sommer mit einem Megagewinn verkaufen.

Sollte Danilho Doekhi am Ende den Klub verlassen, benötigt man einen adäquaten Ersatz für den Abwehrspieler. Vergessen dürfen wir auch nicht, dass zahlreiche verliehene Spieler nach der Saison wieder zurückkehren. Inwieweit sie Trainer Nenad Bjelica benötigt, wird sich zeigen.

Wie geht es mit Kemlein weiter? – Bei Pauli gut in der Spur

Lennart Grill (VfL Osnabrück) könnte den Platz von Jakob Busk einnehmen, sofern der Däne den Klub verlassen sollte. Mit Yannic Stein hätte man einen weiteren Youngster auf der Torhüterposition, der aktuell beim VfB Lübeck unter Vertrag steht. Für ihn könnte es am Ende knapp werden, einen Kaderplatz zu ergattern.

Interessant dürfte die Zukunft von Aljoscha Kemlein sein, der im Winter überraschend in die 2. Liga zum Spitzenreiter FC St. Pauli wechselte und dort seit seiner Ankunft in allen 9 Partien mitwirken durfte (2 Torvorlagen). Morten Thorsby wäre der nächste Kandidat, den man erneut begrüßen darf. Der norwegische Nationalspieler suchte im Sommer sein Glück bei Genua OFC. Anfänglich bekam er seine Einsatzminuten, doch mittlerweile durfte er in den vergangenen 7 Partien lediglich einmal für drei Minuten mitwirken. Ansonsten saß er ohne Einsatz auf der Reservebank. Bei Union Berlin besitzt er indes noch einen Vertrag bis 2026.

Puchacz überzeugt beim 1. FC Kaiserslautern

Eine ganz tolle und damit gegensätzliche Entwicklung hat Tymoteusz Puchacz beim 1. FC Kaiserslautern genommen. Der 25-jährige polnische Nationalspieler brilliert auf der linken Außenbahn der Roten Teufel. Zugleich ist er unter Trainer Friedhelm Funkel und auch unter dessen Vorgänger Dimitrios Grammozis gesetzt. Lediglich drei Partien verpasste der Mittelfeldspieler (Eine Gelb-Sperre / 2 verletzungsbedingt).

Als Vorlagengeber hat sich Puchacz stabilisiert und sein Können unter Beweis gestellt. So kommt er in der 2. Liga und im DFB-Pokal auf insgesamt einen Treffer und 8 Vorlagen. Starke Werte des Polens, der sich damit auch sicherlich ins Blickfeld von Nenad Bjelica gespielt haben könnte. Sein Vertrag bei den Berlinern ist noch bis zum Sommer 2025 gültig, sodass spätestens nach der Saison entschieden werden müsste, ob man diesen verlängert oder den Spieler abgibt.

Leweling will beim VfB Stuttgart bleiben

Bei Keita Endo dürfte es hingegen klarer sein, wohin die Reise führen wird. Der japanische Ex-Nationalspieler konnte sich nach seiner Verpflichtung nie so richtig bei den Unionern durchsetzen. Es folgten Leihen zu Yokohama F.M. in seine Heimat, Eintracht Braunschweig und aktuell zum FC Tokyo. In der dortigen J1 League gehört bei seinem aktuellen Verein allerdings zu den Stammspielern. Eine Rückkehr nach Berlin dürfte kaum erfolgen.

 

 

Jamie Leweling hingegen könnte man bei den Eisernen gut gebrauchen. Eine endgültige Rückkehr dürfte wahrscheinlich für den Außenstürmer kaum infrage kommen. Rund 5 Millionen Euro müsste der VfB Stuttgart für den Angreifer auf den Tisch legen. Man kann davon ausgehen, dass die Schwaben die Kaufoption ziehen werden. Schade für Union, denn dem Vernehmen nach möchte Leweling gerne bei den Stuttgartern bleiben. Es winkt die Champions League in der kommenden Spielzeit.

Jordan-Verbleib bei Bor. M´Gladbach wahrscheinlich

Und mit Jordan Siebatcheu, der von allen nur Jordan genannt werden möchte, dürfte ein weiterer Spieler Union Berlin den Rücken kehren. Verliehen ist der US-Nationalspieler an Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen können sich vorstellen, den Mittelstürmer zu verpflichten. Eine entsprechende Kaufoption liegt angeblich bei 5 Millionen Euro.

Auch wenn sich Jordan nach dem Aus im DFB-Pokal gegen den 1. FC Saarbrücken in den Sozialen Medien mit rassistischen Kommentaren herumärgern musste, so dürfte dies keinen Einfluss auf seine Entscheidung nehmen, in Mönchengladbach bleiben zu wollen.

Tim Skarke möchte nicht zurück zu Union Berlin

Mit Tim Skarke gibt es zudem einen weiteren Leihspieler, der sich beim SV Darmstadt 98 sehr gut macht. Erst am Wochenende erzielte er die zwischenzeitliche Führung gegen den FC Bayern München. Insgesamt kommt der 27-jährige Außenstürmer auf 7 Tore und 2 Torvorlagen in 23 Partien für die Lilien. Erst heute berichtete Sport-90 über seine Zukunftspläne.

So soll Skarke wenig Interesse haben, nach seiner Rückkehr zu Union Berlin auch dort zu verweilen. Loses Interesse aus der Bundesliga soll es an Skarke auf jeden Fall geben. Die Zeichen stehen auf Trennung. Der Bundesligist darf sich hingegen auf eine Ablöse freuen.

Talent David Preu hat kaum Perspektiven in Köpenick

Youngster David Preu kehrt ebenfalls im Sommer zurück an die alte Wirkungsstätte, wo er noch einen Vertrag bis zum Sommer 2025 besitzt. Aktuell geht der Linksaußen für den Regionalligisten VfR Aalen auf Torejagd, welche jedoch alles andere als erfolgreich verläuft.

Bisher konnte der 19-jährige keinen Treffer oder gar Vorlage liefern. Seine Zukunftsaussichten beim FCU dürften sehr düster sein. Gut möglich, dass sich beide Seiten im Sommer trennen werden, sofern er nicht erneut einen Leihverein finden sollte, bei dem er Spielpraxis sammeln könnte. Die Bundesliga ist für ihn aktuell unerreichbar und da die Berliner über keine Zweitvertretung verfügen, dürfte Preu kaum eine Zukunft in Berlin-Köpenick haben.



Transfergerüchte 1. FC Union Berlin aktuell

Transfergerüchte: Macht Gosens bei Union den Abflug? – Lazio Rom & Bologna mit Interesse

Transfergerüchte Union Berlin: Dass Robin Gosens den 1. FC Union Berlin nach nur einem ...

Robin Gosens sehnt sich nach Italien – Jordan wohl vor Aus bei Bor. M´Gladbach

Spannend dürfte der Kaderumbruch des 1. FC Union Berlin im Sommer ausfallen. Robin Gosens ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin vor Verlust von Danilho Doekhi?

Transfergerüchte Union Berlin: Gleich zwei Klubs aus England strecken ihre Fühler ...

Transfergerüchte: FC Augsburg bekundet wohl Interesse an Bochums Stöger

Transfergerüchte FC Augsburg: Schnappt sich der FC Augsburg zur neuen Saison etwa Kevin ...

Transfergerüchte: Union Berlin erneut an Keven Schlotterbeck dran

Transfergerüchte Union Berlin: Kommt ein alter Bekannter im Sommer zurück an die Alte ...

Transfergerüchte: Union-Leihgabe Leweling sieht Verbleib beim VfB Stuttgart

Transfergerüchte Union Berlin: Der 1. FC Union Berlin wird aller Wahrscheinlichkeit Jamie ...


Werbung