Transfergerüchte: Gladbach an Valencia-Knipser Maxi Gómez dran

Maxi Gomez Thema in Gladbach?

Bildquelle: Valencia CF [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Borussia Mönchengladbach durchforstet den Transfermarkt weiterhin nach einem neuen Stürmer. Dabei schielen die Fohlen wohl auch nach Spanien. Gemäß neuer Gladbach Transfergerüchte streckt die Borussia ihre Fühler nach Maxi Gómez vom FC Valencia aus. Die Klubs sollen schon erste Gespräche aufgenommen haben, allerdings steht der Torjäger auch bei einigen namhaften Klubs auf dem Zettel.

Trotz des guten Saisonstarts mit sieben Punkten aus den ersten drei Bundesligaspielen wünscht sich Gladbach-Trainer Daniel Farke zusätzliche Optionen für die Offensive. Die Verantwortlichen am Niederrhein um Sportdirektor Roland Virkus sind bemüht, Farke diesen Wunsch zu erfüllen. Und zwar mit einem prominenten Namen.

12 Mio. Ablöse? Gladbach bastelt an Maxi Gómez-Deal

Denn wie „Sky“ berichtet, ist die Borussia heiß auf Maxi Gómez vom FC Valencia. Wie dieser Gladbach Transfernews zu entnehmen ist, sollen bereits erste Verhandlungsgespräche zwischen den Klubverantwortlichen stattgefunden haben, um einen Gladbach Transfer des Uruguayers in die Wege zu leiten.

Im Gespräch sind rund 12 Millionen Euro Ablöse, die die Blanquinegros für Maxi Gómez verlangen sollen. Für Gladbach wäre diese Summe, die dem aktuellen Marktwert des Mittelstürmers entspricht, allerdings nicht zu stemmen. Der FC Valencia müsste seine Forderungen schon deutlich nach unten korrigieren, damit die Gladbacher Transfergerüchte um den 26-Jährigen weiter auf Temperatur kommen. An den spanischen Erstligisten ist Gómez noch bis 2024 vertraglich gebunden.

Maxi Gómez: Auch Hoffenheim & Newcastle gehandelt - Fenerbahce als Favorit

Allerdings hat Bor. M’gladbach im Transferpoker um Maxi Gómez nicht unbedingt das beste Blatt. Schließlich baggern mehrere Klubs um den 27-fachen Nationalspielers Uruguays (4 Tore), der Valencia unbedingt noch in der laufenden Transferperiode verlassen möchte. So bemühen sich auch die beiden Premier League-Klubs Newcastle United und FC Everton um Gómez. Auch vage TSG Hoffenheim Transfergerüchte geisterten durch die Transfermarkt Gerüchteküche. Jedoch sollen die Kraichgauer bereits Abstand von einer Verpflichtung des Südamerikaners genommen haben.

Als Favorit auf den Transfer-Zuschlag wurde zuletzt Fenerbahce Istanbul gehandelt. Es gab bereits Transfergerüchte, wonach ein Deal so gut wie sicher ist. Der türkische Traditionsklub aus der Süper Lig hatte sich demnach mit dem FC Valencia auf 10 Millionen Euro Ablöse plus Bonuszahlungen für Gómez verständigt. Doch eine Vollzugsmeldung lässt weiter auf sich warten, sodass Gladbach weiterhin im Rennen ist.

 

 

Gladbach-Flirt Maxi Gómez mit mauer Trefferquote in Valencia

Maxi Gómez war letzte Saison beim FC Valencia noch Stammspieler und erzielte fünf Tore (3 Vorlagen) in 29 Ligaspielen, wobei er 22 Mal in der Startelf stand. In der Rückrunde durfte er aber nur einmal über die vollen 90 Minuten ran. In beiden Spielzeiten zuvor war der wuchtige Rechtsfuß nur unwesentlich torgefährlicher - sieben Ligatreffer in 20/21, neun Ligatreffer in 19/20.

Während Maxi Gómez seine Torjägerqualitäten beim FC Valencia etwas eingebüßt hat, beweist seine Trefferquote bei Celta Vigo, dass er durchaus weiß, wo das Tor steht. Für den spanischen Erstligisten traf er zwischen 2017 bis 2019 immerhin 31 Mal in 71 Ligaspielen (10 Vorlagen). Danach wechselte Gómez für 14,5 Millionen Euro nach Valencia, wo er bislang aber nicht vollauf überzeugen konnte.

Gladbacher Stürmersuche: Neben Gómez auch Beljo oder Zirkzee im Gespräch

Sollte der kopfballstarke Neuner in Gladbach wieder zur alten Stärke finden, hätte Farke zweifelsohne einen starken Stürmer in der Hinterhand. Dass die Fohlen bis zum Deadline Day am 1. September noch einen weiteren Angreifer in den Borussia-Park lotsen, ist definitiv zu erwarten. Denn zuletzt wurden einige Namen in der Gladbach Gerüchteküche gehandelt.

Besonders der 20-jährige Kroate Drena Beljo von NK Osijek hat es den Verantwortlichen angetan. Aber auch die Namen Joshua Zirkzee vom FC Bayern sowie Leipzigs Alexander Sörloth stehen weiter auf der Virkus-Liste. Mit Breel Embolo (für 12,5 Mio. zur AS Monaco) haben die Rheinländer indes einen Stürmer in diesem Sommer verkauft, zudem ist ein Verbleib von Alassane Plea weiterhin ungewiss.


Borussia Mönchengladbach Transfergerüchte aktuell

Transfergerüchte: Gladbach an Valencia-Knipser Maxi Gómez dran

Gladbach Transfergerüchte: Befindet sich mit Maxi Gómez die gewünschte ...

Transfergerüchte: Borussia Mönchengladbach - Was läuft da mit Julian Draxler?

Borussia Mönchengladbach Transfergerüchte: Sorgt Borussia Mönchengladbach ...

Transfergerüchte: VfL Bochum & Bor. M´Gladbach wollen Fener-Verteidiger Tisserand

VfL Bochum Transfergerüchte: Der Revierklub befindet sich auf der Suche nach ...

Transfergerüchte: Gladbach - Interesse an Franck Honorat & Konrad de la Fuente

Gladbach Transfergerüchte: Die Borussia vom Niederrhein sucht weiterhin Verstärkung ...

Transfergerüchte: Gladbach an Julian Weigl dran! Auch Frankfurt & Hertha interessiert

Gladbach Transfergerüchte: Landet Julian Weigl bei den Fohlen? Aus Portugal schwappen ...

Transfergerüchte: Gladbach baggert an Fenerbahce-Star Diego Rossi

Gladbach Transfergerüchte: Bastelt Borussia Mönchengladbach an einem kleinen ...


Werbung