Schalke Transfergerüchte: Kehrt Kaan Ayhan zurück? S04-Flirt mit Benson & Spertsyan

Sperstyan, Benson und Ayhan zum FC Schalke?

Bildquelle: Антон Зайцев [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bastelt der FC Schalke 04 hat einer Rückholaktion von Kaan Ayhan? Gemäß aktueller Bundesliga Transfergerüchte soll der Innenverteidiger mit seinem Ex-Klub liebäugeln und die Knappen scheinen angetan. Darüber hinaus wecken angeblich mit Manuel Benson und Eduard Spertsyan zwei Offensivkräfte auf Schalke Begehrlichkeiten.

Holt der FC Schalke noch einen neuen Innenverteidiger an Bord? Nachdem der Bundesliga-Aufsteiger Ko Itakura nicht halten konnte und Transfergerüchte von Malick Thiaw längst nicht vom Tisch sind, könnte die Knappen durchaus noch eine Defensivkraft für das Abwehrzentrum gebrauchen. Insbesondere, wenn Thiaw Schalke tatsächlich verlassen sollte.

Unglücklich in Italien: Kaan Ayhan vor Rückkehr zum FC Schalke?

Ein denkbarer Kandidat ist Kaan Ayhan! Zumindest weiß der türkische Transferexperte Yakup Cinar zu berichten, dass der ehemalige Schalker seinen derzeitigen Arbeitgeber US Sassuolo verlassen möchte. Der Deutsch-Türke, der in Gelsenkirchen geboren und seine fußballerische Ausbildung in der Knappenschmiede genoss, zieht es vom italienischen Serie A-Klub nach Deutschland zurück. Landet der Fußballlegionär bei seinem Herzensklub?

Gemäß der FC Schalke Transfernews soll man auf Schalke einer Rückholaktion des 27-Jährigen offengegenüberstehen. Interesse an Ayhan besteht dem Vernehmen nach schon einmal und der 49-malige Nationalspieler der Türkei könnte auf Schalke die Rolle des Abwehrchefs bekleiden.

Für Ayhan-Verpflichtung: Schalke müsste wohl Malick Thiaw verkaufen

Doch ist ein FC Schalke Transfer von Kaan Ayhan überhaupt finanziell machbar? In Sassuolo steht der Innenverteidiger noch bis 2024 unter Vertrag. Die Italiener verspüren daher auch keinen Verkaufsdruck, sollen aber bereit sein, Ayhan bei einem passenden Angebot die Freigabe zu erteilen. Im Gespräch sind marktwertgerechte 5 Millionen Euro als Ablöse. Angesichts dieser Ablöseforderung zerschlugen sich bereits im Januar die 1. FC Köln Transfergerüchte um Ayhan.

Ohne Weiteres ist für den FC Schalke eine Verpflichtung von Kaan Ayhan nicht möglich. Doch ein Verkauf des 20-jährigen Innenverteidigers Thiaw, der mindestens 10 Millionen Euro in die königsblaue Kasse spülen würde, könnte eine Rückkehr von Ayhan in die Veltins-Arena ebnen. Sportlich wäre ein Thiaw-Verkauf für Schalke schmerzvoll, doch die Transfereinnahmen könnte auch für die weitere Kaderplanung sehr nützlich sein.

 

 

Bezahlbar, aber begehrt: FC Schalke an Flügelstürmer Benson dran

Zumal es weitere FC Schalke Transfergerüchte um Neuzugänge gibt. Zum einen soll Manuel Benson von Royal Antwerpen ein Thema bei den Knappen sein. Neben dem FC Schalke 04 führt die belgische Zeitung „La Dernière Heure“ auch noch Olympique Marseille, Olympique Lyon und einen nicht genannten Klub aus der Premier League als Interessenten auf.

Der 25-jährige Außenstürmer verbuchte in der abgelaufenen Saison 14 Scorerpunkte (6 Tore, 8 Vorlagen) in 42 Pflichtspielen. Dabei beackerte Benson vornehmlich die rechte offensive Außenbahn, allerdings kann der Belgier auch auf links und im Sturmzentrum wirbeln. Bei Royal Antwerpen ist der 1,69 Meter große Linksfuß (Marktwert 3 Mio.) nur noch bis 2023 vertraglich gebunden, was ihn auch für den FC Schalke erschwinglich macht. Allerdings ist die namhafte Konkurrenz im Transferpoker nicht ohne.

Schalke 04 angeblich stark an Eduard Spertsyan interessiert

Zum anderen wird auch Eduard Spertsyan mit dem Bundesliga-Aufsteiger in Verbindung gebracht. Diese Schalke Transfergerüchte streute der armenische Journalist Hrach Khachatryan. Demnach soll die Knappen an seinem Landsmann Spertsyan stark interessiert sein. Den 22-Jährigen, der vornehmlich im zentral-offensiven Mittelfeld die Fäden zieht, soll es einzig in die Bundesliga ziehen.

Angeblich buhlt auch der 1. FC Köln um die Dienste von Spertsyan. Der armenische Nationalspieler (12 Spiele/2 Tore) schaffte in der letzten Saison beim russischen Klub FK Krasnodar den Durchbruch und trat mit zwölf Torbeteiligungen (8 Tore, 4 Vorlagen) direkt positiv in Erscheinung. Dies lies auch den Marktwert von Eduard Spertsyan von 1 auf 6 Millionen Euro binnen eines Jahres regelrecht explodieren. Der Rechtsfuß, der auch über die Außen stürmen kann, hat in Krasnodar noch Vertrag bis 2024.


Transfergerüchte FC Schalke 04 aktuell

Transfergerüchte: FC Schalke an Nathanaël Mbuku dran! Auch 1. FC Köln mischt mit

FC Schalke Transfergerüchte: Die Königsblauen sind in Frankreich auf einen neuen ...

Transfergerüchte: FC Schalke flirtet mit Luca Waldschmidt! Kommt VfL-Stürmer auf Leihe?

FC Schalke Transfergerüchte: Die abstiegsbedrohten Knappen wollen trotz finanzieller ...

Transfergerüchte: Union Berlin wieder an Dursun interessiert - Schalke & Augsburg ebenfalls

Union Berlin Transfergerüchte: Rüsten die Eisernen noch einmal im Sturm nach? ...

Transfergerüchte: FC Schalke schielt auf Flügelstürmer Osame Sahraoui

FC Schalke Transfergerüchte: Die Knappen sind in Norwegen auf einen neuen ...

Transfergerüchte: FC Schalke an Vinicius Souza interessiert - Sechser heiß begehrt

FC Schalke Transfergerüchte: Der Bundesliga-Aufsteiger bastelt an der Verpflichtung eines ...

Transfergerüchte: Eintracht Frankfurt - Kommt HSV-Star Ludovit Reis?

Eintracht Frankfurt Transfergerüchte: Die SGE sucht noch Verstärkung für das ...


Werbung