Transfergerüchte: Hertha BSC streckt Fühler nach Hannovers Leopold aus

Enzo Leopold zu Hertha BSC?

Bildquelle: Bildergaiking CC BY-SA 4.0 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Hertha BSC wird den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga wohl nicht mehr packen. In der neuen Saison möchte man einen neuen Anlauf starten und daher plant man den Kader für das Ziel „Aufstieg“ in der nächsten Spielzeit. Doch bevor neue Spieler kommen, müssen andere den Klub verlassen.

Mit Suat Serdar (Hellas Verona), Wilfried Kanga (Standard Lüttich), Myziane Maolida (Hibernian FC) und Kelian Nsona (MSK Zilina) hat man ein paar Spieler verliehen, die im besten Fall den Klub im Sommer endgültig verlassen sollen. Gleichzeitig würde die Alte Dame deren Gehalt einsparen und die Ablösesummen würden die klamme Vereinskasse auffrischen.

Leopold bei Hannover 96 gesetzt

Doch ob und wer den Verein verlassen wird, steht noch in den Sternen. Die Kaderplanung geht dennoch voran, wie die Boulevardzeitung „BILD“ zu berichten weiß. Demnach scheinen sich die Hertha-Scouts beim Ligarivalen Hannover 96 genauer umzuschauen. Objekt der Begierde: Enzo Leopold!

Der 23-jährige Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2022 als Perspektivspieler des SC Freiburg zu den Niedersachsen und schaffte es mittlerweile in die Stammelf von Trainer Stefan Leitl, nachdem er in seiner ersten Saison bei den Hannoveranern immer wieder als Joker eingesetzt wurde. Den endgültigen Durchbruch hat der Standardspezialist dann in dieser Serie geschafft. In der 2. Liga durfte er ab dem 3. Spieltag in jeder Partie mitwirken und zugleich mauserte sich Enzo Leopold zur absoluten Stammkraft bei Hannover 96.

Hannover 96 will Leopold halten

In den 25 Einsätzen gelangen dem Mittelfeldspieler indes zwei Treffer und vier Torvorlagen. Mit seiner Entwicklung sind die 96-Bosse zufrieden. Kein Wunder also, dass Rechtsfuß seinen Vertrag erst im Februar bis zum Sommer 2026 verlängerte.

 

 

Und auch Hannovers Sportchef Marcus Mann bläst ins gleiche Horn gegenüber der „BILD“: „Wir haben nicht mit Enzo verlängert, um ihn drei Monate später abzugeben.“ Für einen Hertha BSC Transfer müsste die Alte Dame also eine Ablösesumme auf den Tisch legen. Dies geht nur, wenn ein paar Spieler den Hauptstadtclub im anstehenden Sommer verlassen würden.

Kann Hertha BSC am Ende überzeugen?

Bei einem aktuellen Marktwert von rund 2 Millionen Euro, kann man sich ausrechnen, dass Enzo Leopold nicht unbedingt günstig zu haben sein wird. Aktuell wird sich Hertha BSC den Mittelfeldspieler nicht leisten können. Bedeutet: Hertha BSC muss Spieler von der Gehaltsliste streichen und zudem muss der Klub einen Transferüberschuss erwirtschaften.

Hannover 96 wiederum wird den Spieler nur bei einem lukrativen Angebot abgeben. Leopold selbst könnte jedoch in Berlin etwas mehr verdienen, auch wenn er nach seinem 20. Spiel im Dress der Niedersachsen Dank einer Vertragsklausel 30 Prozent mehr verdient.



Aktuelle Hertha BSC Transfergerüchte

Transfergerüchte: Hertha BSC nimmt mit Bockhorn nächsten FCM-Spieler ins Visier

Transfergerüchte Hertha BSC: Erneut soll Hertha BSC ein Auge auf einen Spieler des 1. FC ...

Transfergerüchte: Hertha BSC buhlt um Magdeburgs Luca Schuler

Transfergerüchte Hertha BSC: Schlägt Hertha BSC etwa bei Luca Schuler zu? Der ...

Transfergerüchte: Hertha BSC streckt Fühler nach Hannovers Leopold aus

Transfergerüchte Hertha BSC: Bedient sich Hertha BSC im Sommer bei Hannover 96? Wie ...

Transfergerüchte: Deyovaisio Zeefuik vor Abschied bei Hertha BSC?

Transfergerüchte Hertha BSC: Die Wege zwischen Deyovaisio Zeefuik und Hertha BSC werden ...

Transfergerüchte: VfB Stuttgart nimmt Hertha-Youngster Maza ins Visier

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Wechselt Youngster Ibrahim Maza im Sommer die Farben? ...

Transfergerüchte: Hamburger SV & Hertha BSC im Rennen um David Zima

Transfergerüchte Hamburger SV: Buhlt der Hamburger SV um einen tschechischen ...


Werbung