FC Bayern Transfergerüchte: Ödegaard im Gespräch! Jerome Boateng zu Hertha?

Hertha BSC heiß auf Jerome Boateng - Bayern München will Martin Ödegaard

Bildquelle: Agência Brasil [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Angelt sich Bayern München das einstige Jahrhunderttalent Martin Ödegaard? Zumindest wird in der Transfermarkt Gerüchteküche über ein Interesse des deutschen Rekordmeisters am offensiven Mittelfeldspieler spekuliert, der in San Sebastian regelrecht aufblüht. Derweil könnte Jerome Boateng die Bayern Richtung Heimat verlassen. Hertha BSC soll intensiv mit dem Weltmeister von 2014 flirten.

Kommt Martin Ödegaard im zweiten Anlauf zum FC Bayern? Nachdem die Münchner schon im Sommer 2014 um das damals 15-jährige Ausnahmetalent aus Norwegen buhlten, könnte Ödegaard nun zur neuen Saison an der Isar aufschlagen. Darauf deuten zumindest entsprechende FC Bayern Transfergerüchte hin, von denen „diario Madridista“ zu berichten weiß. Das spanische Sportportal steht Real Madrid sehr nahe, bei denen Ödegaard noch einen Kontrakt bis 2023 besitzt.

Marktwert verdoppelt: Ödegaard überzeugt bei Real Sociedad

Zu Saisonbeginn haben die Königlichen den quirligen Linksfuß an den La Liga-Rivalen Real Sociedad San Sebastian verliehen. Bereits die dritte Leihstation für Ödegaard, nachdem Real Madrid 2014 das Tauziehen um das einstige als „Wunderkind“ gewonnen hatte. Doch während es für Martin Ödegaard bei beiden Leihwechseln in die Niederlande (SC Heerenveen, Vitesse Arnheim) enttäuschend lief, hat der variabel einsetzbare Offensivakteur nun endlich in die Spur gefunden.

Der 21-Jährige hat für Real Sociedad in der bisherigen Spielzeit, die auch in Spanien aufgrund der Corona-Pandemie seit Anfang März ruht, wettbewerbsübergreifend 28 Partien absolviert. Dabei gelangen Ödegaard, dessen Leihe bis Ende Juni befristet ist, sieben Tore und acht Vorlagen. Seinen Marktwert hat der Youngster seit Sommer mehr als verdoppelt. Von 20 auf 45 Millionen Euro.

FC Bayern klopft bei Real wegen Ödegaard-Transfer an

Das hat offenbar auch bei Bayern München Eindruck hinterlassen und der deutsche Rekordmeister soll den Bericht zufolge auch schon bei Real Madrid angeklopft haben und sich nach der Möglichkeit eines Bayern Transfers von Ödegaard erkundigt haben. Auch Juventus Turin sei heiß auf den 22-fachen Nationalspieler Norwegens.

Aber für Real Madrid steht ein Verkauf von Ödegaard nicht zur Debatte. Vielmehr will man den technisch versierten Offensivakteur erstmals seit 2017 im Team integrieren. Darüber hinaus geht auch an den Königlichen die durch die Corona-Krise hervorgerufene Ungewissheit auf dem Transfermarkt nicht spurlos vorbei. Mit Ödegaard würde man zur neuen Saison quasi einen ablösefreien Neuzugang erhalten, der sich selbst bei Real behaupten will.

Transfergerücht: Hertha BSC an Jerome Boateng dran

Zudem gibt es in München neue Spekulationen um Jerome Boateng. Der Innenverteidiger zählt trotz vermehrter Spielpraxis (die in erster Linie den Verletzungen von Niklas Süle und Lucas Hernández zu verdanken war) weiterhin zu den Abschiedskandidaten beim FC Bayern. Offenbar ergibt sich für den 31-Jährigen nun eine interessante Option. Denn Hertha BSC Transfergerüchte um Boateng machen die Runde.

 

 

Wie „Fussballtransfers.com“ vermeldet, sind die Berliner stark an einer Rückholaktion ihres verlorenen Sohnes interessiert. Der Abwehrroutinier spielte in der Jugend für die Blau-Weißen und schaffte in der Hauptstadt den Sprung zum Profi. Ehe er 2007 das Weite suchte und über die Umwege Hamburger SV und Manchester City 2011 bei Bayern München landete.

Boateng-Wechsel zu Hertha realistisch?

Hertha BSC soll bereits Kontakt zu Jerome Boateng aufgenommen haben, dessen Vertrag an der Säbener Straße nur noch bis 2021 befristet ist. In den letzten Monaten wurde der 1,92 Meter große Rechtsfuß bereits mit Paris St. Germain, Juventus sowie den Londoner Klubs FC Arsenal und FC Chelsea in Verbindung gebracht. Aber eine Rückkehr in seine Geburtsstadt Berlin dürfte für Jerome Boateng durchaus reizvoll sein, wo er auf Anhieb eine Art Gallionsfigur wäre.

Ein Hertha BSC Transfer ist dank der finanziellen Unterstützung von Investor Lars Windhorst zumindest theoretisch vorstellbar. Jedoch müsste der Weltmeister von 2014 bei der Alten Dame zum einen erhebliche finanzielle Abstriche akzeptieren und zum anderen (vorerst) auf die Teilnahme am internationalen Wettbewerb verzichten. Ob sich Jerome Boateng ein Karriereausklang an der Spree vorstellen kann ist ungewiss. Darüber hinaus ist auch ein Verbleib in München denkbar. Denn auch der FC Bayern wird seine Transferaktivitäten angesichts der Corona-Krise sehr sorgsam planen und müsste sich im Falle eines Boateng-Verkaufs zwingend um gleichwertigen Ersatz kümmern.


Aktuelle Hertha BSC Transfergerüchte

Transfergerüchte: Hertha BSC & Werder Bremen buhlen wohl um Lusamba

Transfergerüchte Hertha BSC: Liefert sich Hertha BSC ein Rennen mit Werder Bremen? ...

Transfergerüchte Hertha: Kobel für Jarstein? - Talent Ngankam im Visier der BuLi

Hertha BSC Transfergerüchte: Hauptstadtklub Hertha BSC scheint sich mit einer Alternative ...

Transfergerüchte: Union, Hertha, Stuttgart & Augsburg an Drommel dran

Transfergerüchte 1. FC Union Berlin: Der 1. FC Union Berlin sucht weiter nach einem neuen ...

FC Bayern Transfergerüchte: Ödegaard im Gespräch! Jerome Boateng zu Hertha?

Transfergerüchte Bayern München: Nimmt der deutsche Rekordmeister einen neuen Anlauf ...

Transfergerüchte: Hertha BSC nimmt Stürmer Krépin Diatta ins Visier

Hertha BSC Transfergerüchte: In Zeiten der Corona-Krise schaut es so aus, als wenn sich ...

Transfergerüchte: Auch Hertha BSC buhlt um RSC-Torwart Van Crombrugge

Transfergerüchte Hertha BSC: Die Alte Dame aus Berlin befindet sich auf Torwartsuche. ...


Werbung