Transfergerüchte: 1. FC Köln erneut auf Stürmersuche? – Moussa Koné ein Thema?

Moussa Koné beim 1. FC Köln Thema?

Bildquelle: Sandro Halank [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

In den letzten Tagen ist so einiges in Sachen Neuzugängen beim 1. FC Köln geschehen. Mit Sebastian Andersson (1. FC Union Berlin) und Ondrej Duda (Hertha BSC) holte man zwei Spieler in die Domstadt. Dabei fügten sich beide Spieler glänzend ein, wobei der Schwede auch gleich seinen ersten Treffer für die Geißböcke erzielte.

Der Wunsch nach weiteren Neuzugängen scheint noch nicht gestillt zu sein, wie der „Express“ in Erfahrung gebracht haben möchte. Dabei handelt es sich um einen alten Bekannten, den man aus der 2. Liga kennen dürfte.

Moussa Koné schiebt Frust in Nîmes

Es soll sich dabei um Moussa Koné handeln, der im Winter den aktuellen Drittligisten Dynamo Dresden für rund 2 Millionen Euro in Richtung Nîmes Olympique verließ. Der 23-jährige Senegalese kam allerdings in der vergangenen Saison nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus und schiebt wohl Frust.

Dennoch konnte er in fünf Auftritten zwei Tore erzielen und auch in dieser Saison stach der Joker einmal in drei Partien. Moussa Koné kam jedes Mal von der Bank – die Startelf blieb ihm bisher verwehrt.

2,5 Millionen Euro Ablöse stehen im Raum

Die Zeichen könnten auf Trennung stehen und wenn man den 1. FC Köln Transfergerüchten glaub, soll dem Bundesligisten Koné zum Kauf angeboten worden sein. Angeblich verlangt Nîmes Olympique rund 2,5 Millionen Euro Ablöse für den Angreifer, der eigentlich noch einen Vertrag bis 2023 besäße.

 

 

Im Team von Trainer Markus Gisdol könnte er Neuzugang Sebastian Andersson als Backup dienen. Zudem ist auch nicht klar, wann mit einer Rückkehr von Anthony Modeste zu rechnen wäre. Der 1,75 Meter große Mittelstürmer plant indes seine Rückkehr nach Deutschland wohl sehr genau. Und der 1. FC Köln könnte ihn tatsächlich in die Bundesliga holen.

Macht der 1. FC Köln Ernst bei Koné?

Derweil kann man zudem auch gut beobachten, dass dem FC noch ein Stürmertyp, wie Koné diese Rolle ausfüllt, fehlt. Der wendige Stürmer könnte zudem nicht nur im Sturmzentrum auflaufen, sondern auch hinter den Spitzen und auf dem rechten Flügel.

Durch seine Flexibilität würde er dem 1. FC Köln ebenfalls zu einem variableren Spiel verhelfen. Gut möglich also, dass sich Moussa Koné und die Domstädter auf einen Transfer einigen. Bis zum 5. Oktober ist der Transfermarkt geöffnet, sodass noch ein wenig Zeit vorhanden wäre, um den Wechsel zu forcieren und umzusetzen!


Transfergerüchte 1. FC Köln aktuell

Transfergerüchte: Union Berlin sucht Ersatz – Bulut, Passlack & Schindler auf dem Zettel?

Transfergerüchte Union Berlin: Nach dem Abschied von Julian Ryerson vom 1. FC Union Berlin ...

Transfergerüchte: Holt der 1. FC Köln WM-Fahrer Wajdi Kechrida?

1. FC Köln Transfergerüchte: In der Domstadt könnte ein neuer Rechtsverteidiger ...

Transfergerüchte: 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt an Youngster Mundle dran?

Transfergerüchte 1. FC Köln: Wird sich der 1. FC Köln mit einem englischen ...

Transfergerüchte: FC Schalke an Nathanaël Mbuku dran! Auch 1. FC Köln mischt mit

FC Schalke Transfergerüchte: Die Königsblauen sind in Frankreich auf einen neuen ...

Transfergerüchte: 1. FC Köln baggert an Kiel-Stürmer Fabian Reese - Vertrag läuft aus

1. FC Köln Transfergerüchte: Haben die Geißböcke in der 2. Liga die ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin & 1. FC Köln an Luca Waldschmidt dran?

Union Berlin Transfergerüchte: Wollen sich die Eisernen mal wieder auf der Resterampe ...


Werbung