Transfergerüchte: Werder Bremen und Kevin Vogt einigen sich wohl auf Transfer

Kevin Vogt bald beim SV Werder Bremen?

Bildquelle: Silesia711 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Beim SV Werder Bremen dürfte man froh sein, dass das Wintertransferfenster geöffnet ist und neue Spieler an die Weser wechseln können. Kein Wunder, denn die Nordlichter stecken tief im Abstiegskampf und für den Klassenerhalt dürfte der aktuelle Kader, bedingt durch die zahlreichen Ausfälle, kaum bundesligatauglich sein.

Kurzfristig müssen also Verstärkungen her und dabei stehen dem Klub wohl nur rund zwei Millionen Euro zur Verfügung. Dennoch Grund genug, um die Transfermarkt Gerüchteküche zum Brodeln zu bringen. So sind Werder Bremen Transfergerüchte im Umlauf, die besagen, dass man kurz vor der Verpflichtung von Kevin Vogt stünde.

Kevin Vogt mit Alfred Schreuder überworfen?

Die berichtet der „kicker“, aber auch die „Bild“ und beispielsweise „Sky“. Demnach soll der 28-jährige bis Ende Januar beim SV Werder Bremen einen Vertrag bis zum Saisonende unterschreiben. Kevin Vogt, der bei der TSG 1899 Hoffenheim seine Kapitänsbinde vor ein paar Wochen abgab, hat mit Trainer Alfred Schreuder anscheinend einige Probleme, die sich auf die Schnelle wohl nicht lösen lassen.

Die beweisen auch seine Statistiken in der Bundesliga. Zwei Spiele verpasste der Ex-Kapitän aufgrund anhaltender Oberschenkelprobleme, doch bis zum 13. Spieltag (1:1 gegen Fort. Düsseldorf) war der Innenverteidiger stets gesetzt und führte dabei sein Team als Kapitän aufs Feld. Die letzten vier Partien vor der Winterpause stand er entweder nicht im Kader oder saß nur auf der Bank.

Werder Bremen will Vogt per Leihe verpflichten

Die Gründe über die Entscheidung des Trainers sind nicht bekannt. Fakt ist aber, dass Kevin Vogt noch bis 2022 bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag steht, nun den Verein aber im Winter zunächst per Leihe zum SV Werder Bremen wechseln dürfte. Zudem soll sich Bremen auch eine Kaufoption sichern wollen, die es erlaubt, Vogt nach der Leihe direkt verpflichten zu können.

 

 

Bei einem Marktwert von rund 10 Millionen Euro müssten sich die Werder-Verantwortlichen aber mächtig strecken, um Kevin Vogt schlussendlich fest verpflichten zu können. Auf jeden Fall wäre ein Transfer für den Tabellen-17. eine hervorragende Lösung im Kampf um den Klassenerhalt.

Wildes Transfergerücht um Lazaro und Werder

Ein wildes Transfergerücht machte gestern zu später Stunde noch die Runde. Dabei geht es um den Ex-Herthaner Valentino Lazaro, der bekanntlich im Sommer für rund 22,4 Millionen Euro von Hertha BSC zu Inter Mailand in die Serie A wechselte.

Dort hatte er zunächst Startschwierigkeiten, aber in den letzten Spielen kam er immer wieder zum Einsatz. Werder Bremen hat wohl nach Informationen von „Sky“ Interesse an einem Leihgeschäft gezeigt, was wiederrum vom Pay-TV-Sender als „unwahrscheinliches“ Unterfangen bezeichnet wurde. Ein Transfer von Lazaro zu Werder Bremen dürfte also kaum zu realisieren sein, zumal sich der Österreicher bei Inter Mailand durchsetzen möchte.


Aktuelle Werder Bremen Transfergerüchte

Transfergerüchte: Hertha BSC & Werder Bremen buhlen wohl um Lusamba

Transfergerüchte Hertha BSC: Liefert sich Hertha BSC ein Rennen mit Werder Bremen? ...

Transfergerüchte: Tauziehen um Werders Rashica geht in die nächste Runde

Transfergerüchte Werder Bremen: Die Causa Milot Rashica geht in die nächste Runde. ...

Transfergerüchte: HSV, Köln, Bremen & Mainz nehmen Busquets ins Visier

Transfergerüchte: Gleich vier deutsche Klubs sollen ein Auge auf Oriol Busquets vom FC ...

Transfergerüchte: Werders Rashica bei englischen Klubs Thema – BVB im Rennen

Transfergerüchte Werder Bremen: Trotz Corona-Krise geht das Werben um Milot Rashica vom SV ...

Transfergerüchte: Plant Werder Bremen mit Chindris? - Herzog Trainerkandidat?

Transfergerüchte Werder Bremen: Schaut sich der SV Werder Bremen aktuell in Rumänien ...

Transfergerüchte: Schalke 04 & Werder Bremen buhlen um Marseille-Youngsters

Transfergerüchte Schalke 04: Beim FC Schalke 04 hat man es wohl auf Cheick Souare ...


Werbung