Transfergerüchte: Plant Werder Bremen mit Chindris? - Herzog Trainerkandidat?

Andrei Chindris und Andreas Herzog Thema bei Werder Bremen?

Bildquelle: Steindy (talk) 21:30, 22 November 2013 (UTC) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Beim SV Werder Bremen geht es um die Existenz in der Bundesliga. Die Norddeutschen stehen auf Platz 17 und müssen mehr denn je um den Klassenerhalt zittern. Am Samstag geht es im Auswärtsspiel gegen Hertha BSC um wichtige drei Punkte. Genauer gesagt geht es darum, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Klar, der Klub hat ein Spiel weniger auf der Uhr und muss gegen Eintracht Frankfurt nachsitzen. Dennoch wird es auch gegen die Frankfurter Eintracht schwer werden, die nötigen Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

Rashica vor dem Absprung - Liverpool, BVB & Bayern in der Verlosung

Die Ausgangslage gegen Hertha BSC sieht da schon etwas rosiger aus. Die Chancen, in Berlin etwas mitzunehmen, stehen gar nicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass die Hauptstädter nach der ganzen Klinsmann-Posse im Chaos versanken. Die nächsten Partien werden richtungsweisend sein und bei einem Abstieg wird ein Großteil der Mannschaft den Verein wohl verlassen.

Die Werder Bremen Transfergerüchte brodeln jetzt schon in der Transfermarkt Gerüchteküche. Milot Rashica steht beispielsweise beim FC Bayern München, Borussia Dortmund aber auch in der Premier League beim FC Liverpool auf dem Zettel. Weitere Spieler werden bei einem Abstieg in die 2. Liga ebenfalls gehen.

Werder Bremen beobachtet in Rumänien

Neue Spieler müssen kommen und die Transfergerüchte, welche die rumänische Zeitung „ProSport“ streut haben es zum Teil in sich. Dabei ist die Rede vom vermeintlichen Interesse an Andrei Chindris, der aktuell beim FC Botosani unter Vertrag steht und wohl vom SV Werder Bremen eingehend unter die Lupe genommen wird.

Der 21-jährige Innenverteidiger soll dabei von Werder-Scouts zuletzt mehrfach beobachtet worden sein. Die Rede ist sogar von einem ernsthaften Interesse am rumänischen U21-Nationalspieler. Chindris ist durchaus ein interessanter Mann, denn er gehört in der Innenverteidigung seines Klubs zu den Stammspielern.

Andrei Chindris im Visier von Werder Bremen

In der Liga verpasste er lediglich 3 Partien und stand bei allen restlichen 23 Spielen stets in der Startelf. Bemerkenswert ist, dass er in diesen Einsätzen keine einzige Spielminute verpasste. Der Innenverteidiger gehört also zu den Dauerbrennern in seinem Team. Valeriu Iftime, der Mäzen des rumänischen Klubs, hat bereits das Interesse des SV Werder Bremen bestätigt.

 

 

So bestätigte er die Anwesenheit der Werder-Scouts und sagt auch zugleich: „Ich habe eine Vereinbarung mit Andrei, dass wir ihn im Sommer gehen lassen würden. Das tue ich allerdings nur für eine ordentliche Summe. Unter 1,5 Millionen Euro brauchen wir gar nicht erst anfangen zu verhandeln.“

Kohfeldt nicht mehr unantastbar

Andrei Chindris besitzt einen Marktwert von rund 650.000 Euro. Details zu seinem aktuellen Vertrag sind momentan nicht bekannt. Die geforderte Ablösesumme wäre also noch vertretbar. Für den SV Werder Bremen wäre diese Summe sicherlich auch zu stemmen, sodass aus dem Transfergerücht womöglich schnell eine Werder Transfer News werden könnte.

Eine weitere Personalie, über die es sehr viele Diskussionen gibt, wird anscheinend ebenfalls an der Weser besprochen. Dabei geht es wohl um Werder-Trainer Florian Kohfeldt, der scheinbar nicht mehr ganz unantastbar sein dürfte. Im Verein ist man von seinen Fähigkeiten nach wie vor überzeugt, aber die Frage ist nur, kann er das Ruder herumreißen und Werder Bremen vor dem Abstieg bewahren?

Trainercoup mit Andreas Herzog möglich?

Was passiert danach? Kommt ein neuer Trainer nach Bremen, der mit neuen Impulsen und Ideen eine neue Spielphilosophie auf den Platz zaubert? Angeblich soll ein alter Bekannter dabei in den Fokus des Vereins geraten sein. Die Rede ist von Andreas Herzog! Der Ex-Werder-Spieler trägt zumindest die DNA des Vereins in sich und kennt die Strukturen des Klubs sehr gut. Aktuell ist er Trainer der israelischen Nationalmannschaft, wobei er lieber seine österreichischen Landsmänner trainiert hätte.

Beim SV Werder Bremen beschäftigt man sich mit einem neuen Trainer, der ab Sommer das Heft in die Hand nehmen könnte. Dabei fiel laut „Weser Kurier“ wohl auch der Name Andreas Herzog! Ebenso berichtet auch "Spox" und "OE24" über das vermeintliche Interesse. Der Österreicher war Publikumsliebling an der Weser und könnte den israelischen Verband verlassen, wenn die Qualifikation zur Europameisterschaft nicht glücken sollte. Es dürfte auf jeden Fall spannend werden, denn mit Herzog bekäme man frischen Wind in den Verein!


Aktuelle Werder Bremen Transfergerüchte

Transfergerüchte: Werder Bremen & HSV an Peter Michorl interessiert

Werder Bremen Transfergerüchte: Der SV Werder Bremen macht sich Gedanken um den Kader ...

Transfergerüchte: FCN-Leihgabe Mavropanos zu Mainz 05, Werder oder Wolfsburg?

Transfergerüchte VfL Wolfsburg: Schnappen die Wölfe auf dem Transfermarkt zu? ...

Transfergerüchte: Quartett aus HSV, 1. FC Köln, Werder & Stuttgart an Danso dran?

Transfergerüchte 1. FC Köln: Schnappt sich der 1. FC Köln etwa Kevin Danso, der ...

Transfergerüchte: Hertha BSC & Werder Bremen buhlen wohl um Lusamba

Transfergerüchte Hertha BSC: Liefert sich Hertha BSC ein Rennen mit Werder Bremen? ...

Transfergerüchte: Tauziehen um Werders Rashica geht in die nächste Runde

Transfergerüchte Werder Bremen: Die Causa Milot Rashica geht in die nächste Runde. ...

Transfergerüchte: HSV, Köln, Bremen & Mainz nehmen Busquets ins Visier

Transfergerüchte: Gleich vier deutsche Klubs sollen ein Auge auf Oriol Busquets vom FC ...


Werbung