Transfergerüchte: Hamburger SV nimmt Ritter & Schmitz ins Visier

HSV denkt an Ritter und Schmitz

Bildquelle: Sandro Halank CC BY-SA 4.0 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Nachdem abermalig verpassten Aufstieg in die Bundesliga, wird es beim Hamburger SV keinen großen Umbruch geben. Darin ist man sich im Volksparkstadion einig. Es liegt nun am neuen HSV-Sportvorstand Stefan Kuntz und seinem Sportdirektor Claus Costa, den Kader punktuell zu verstärken.

Und auch Trainer Steffen Baumgart wird sich in dieser Thematik einbringen. Dabei könnte es zur Wiedervereinigung zweier Spieler kommen, mit denen Baumgart bereits beim 1. FC Köln und beim SC Paderborn zusammenarbeitete. Die Rede ist von Benno Schmitz, den 1. FC Köln im Sommer verlassen könnte. Und zum anderen: Marlon Ritter, wie die „Hamburger Morgenpost“ berichtet!

Benno Schmitz ablösefrei zum HSV?

Benno Schmitz besitzt bei den Domstädtern einen Vertrag bis Ende Juni und wäre dann ablösefrei auf dem Transfermarkt. Die Effzeh-Verantwortlichen versuchen, den 29-jährigen jedoch von einem Verbleib beim 1. FC Köln zu überzeugen. Unklar ist jedoch, ob Schmitz weiterhin eine Zukunft bei seinem derzeitigen Klub sieht.

Für die Kölner wäre ein Verbleib wichtig, denn durch die auferlegte Transfersperre kann der Verein keine Transfers in dieser Transferperiode tätigen. Der Rechtsverteidiger steht bereits seit 6 Jahren bei den Rheinländern unter Vertrag. Denkbar wäre es, dass er sich nun einer neuen Herausforderung stellen möchte.

Ritter als Bénes-Erbe im Visier?

Anders sieht die Situation bei Marlon Ritter aus, denn der Mittelfeldspieler hatte seinen Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern im Winter des vergangenen Jahres verlängert. Über die neue Vertragslaufzeit wurde indes nichts bekannt. Wahrscheinlich ist jedoch, dass er ein langfristiges Arbeitspapier bei den Roten Teufeln unterschrieben hatte.

 

 

Marlon Ritter ist jedoch ins Visier des Hamburger SV geraten und könnte dort als Ersatz für Lászlo Bénes fungieren, dessen Vertrag über eine Ausstiegklausel verfügt. Der slowakische Nationalspieler wird mit dem SV Werder Bremen in Verbindung gebracht, aber auch die TSG 1899 Hoffenheim soll ebenfalls am Mittelfeldspieler dran sein.

1. FC Kaiserslautern winkt Ablöse

Kein Wunder also, dass man sich an der Elbe mit etwaigen Nachfolgern beschäftigt. Ritter hatte bereits drei Jahre unter Steffen Baumgart beim SC Paderborn gespielt. Zusammen marschierten sie von der 3. Liga bis in die Bundesliga, ehe sich nach dem Abstieg im Jahre 2020 die Wegen trennten.

Nun könnten die beiden beim HSV erneut zusammenarbeiten, wenn sich die HSV Transfergerüchte bewahrheiten sollten. Klar ist auch, dass für Marlon Ritter eine Ablöse in Richtung des 1. FC Kaiserslautern fließen würde. Sein aktueller Marktwert: 850.000 Euro. Für die Roten Teufel kam er in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend auf 38 Einsätze, in denen ihm 12 Tore und 6 Vorlagen gelingen sollten.



Aktuelle Hamburger SV Transfergerüchte

Transfergerüchte: Sechser im Anflug? – HSV & Hannover 96 denken über Kraev nach

Hamburger SV Transfergerüchte: Beim Hamburger SV schaut man sich anscheinend nach einem ...

Transfergerüchte: Holt der HSV türkischen Stürmer Erencan Yardimci?

Transfergerüchte HSV: Schweift der Blick des Hamburger SV bei seiner Stürmersuche in ...

Transfergerüchte: Hamburger SV nimmt Ritter & Schmitz ins Visier

Transfergerüchte HSV: An der Elbe plant man beim Hamburger SV den Kader für die neue ...

Transfergerüchte: Hamburger SV mit Interesse an Ex-Spieler Tikvic & Heußer?

Transfergerüchte Hamburger SV: Hat der Hamburger SV gleich zwei Spieler ins Visier ...

Transfergerüchte: Robert Glatzel erneut beim VfB Stuttgart ein Thema

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Buhlt der VfB Stuttgart um Robert Glatzel? Der ...

Transfergerüchte: Ivan Prtajin Thema beim HSV, Hertha BSC & Schalke 04

HSV Transfergerüchte: Schnappt sich der Hamburger SV etwa Ivan Prtajin? Der ...


Werbung