Transfergerüchte: Schnappt FC Bayern RB Leipzig Benjamin Henrichs weg?

Benjamin Henrichs im Winter zum FC Bayern München?

Bildquelle: Эдгар Брещанов [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Kommen die Bayern RB Leipzig in der Personalie Benjamin Henrichs in die Quere? Die Sachsen flirten intensiv mit einer Winter-Verpflichtung des Außenverteidigers der AS Monaco. Aber aktuelle FC Bayern Transfergerüchte besagen, dass auch der Rekordmeister in den Poker eingestiegen ist und den Bundesliga-Rivalen ausstechen könnte.

Deutete in den letzten Tagen alles auf einen RB Leipzig Transfer von Benjamin Henrichs hin, werden die Karten in diesem Transferpoker offenbar noch einmal neu gemischt. Denn wie der „kicker“ vermeldet, soll auch Bayern München den 23-Jährigen verpflichten wollen. Handlungsbedarf ist an der Säbener Straße durchaus gegeben.

FC Bayern kann Henrichs gut gebrauchen

Durch die langen Ausfälle der beiden Innenverteidiger Niklas Süle und Lucas Hernandez bilden derzeit mit David Alaba und Benjamin Pavard zwei Außenverteidiger das Abwehrzentrum. Zwar kann Interimstrainer Hansi Flick mit Joshua Kimmich auf hinten rechts und Shootingstar Alphonso Davies auf der linken Seite auf äußerst kompetentes Personal zurückgreifen. Aber vor allem Kimmich fehlt damit im defensiven Mittelfeld, wo der deutsche Nationalspieler zu glänzen weiß.

Benjamin Henrichs wäre angesichts der angespannten Personalsituation in München ein sinnvoller Transfer und könnte sofort helfen. Zumal der Rechtsfuß die Bundesliga noch bestens kennt, diese aber 2018 nach 62 Einsätze für Bayer Leverkusen Richtung Frankreich verließ. Schon im Sommer kursierten Bayern München Transfergerüchte, wonach der FCB den Defensiv-Allrounder unter Vertrag nehmen wollte. Nun könnte der Wechsel mit sechsmonatiger Verspätung über die Bühne gehen.

 

 

Leipzig zögert wegen Henrichs-Ablöse - FCB lauert

Bei der AS Monaco läuft es für den Rechtsverteidiger, der auch als Linksverteidiger und im defensiven Mittelfeld agieren kann, derweil alles andere als zufriedenstellend. Bislang konnte er sich im Fürstentum noch nicht als Stammkraft etablieren.

Der unzufriedene Henrichs hat entsprechend seinen Wechselwunsch hinterlegt und soll sich laut Medienberichten mit RB Leipzig schon längst auf einen „langfristigen Vertrag“ geeinigt haben. Jedoch scheiterte der Deal bislang an der Ablösesumme. Leipzig hat 20 Millionen Euro für den ehemaligen U21-Nationalspieler geboten, die Monegassen sollen aber mindestens 25 bis 30 Millionen verlangen. Die Bullen zögern noch, während man in München wohl bereit wäre, dieser Ablöseforderung nachzukommen.

Angesichts dieser Nachrichtenlage in der Transfer Gerüchteküche bahnt sich ein spannendes Transfergerangel zwischen den Bayern und Leipzig an.


Werbung