FC Bayern Transfergerücht: Juves Merih Demiral als Upamecano-Alternative?

Schnappt Bayern bei Demiral zu?

Bildquelle: HerrAdams [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der FC Bayern steht in der Innenverteidigung vor einem signifikanten Personalumbruch. Mit Dayot Upamecano von RB Leipzig hat sich zwar längst ein absoluter Wunschkandidat für die sich lichtende Abwehrreihe herauskristallisiert, aber in München hält man weiter die Augen offen. Nun kursieren Bayern München Transfergerüchte um Juve-Verteidiger Merih Demiral.

Der Abschied von David Alaba steht so gut wie fest, auch bei Routinier Jérôme Boateng stehen die Zeichen eher auf Wechsel statt Verlängerung. Zudem macht der FC Chelsea dem in München nicht unumstrittenen Niklas Süle schöne Augen und auch Defensivkraft Javi Martínez wird der Säbener Straße im Sommer den Rücken kehren.

FC Bayern nimmt Merih Demiral ins Visier

Auch wenn noch nicht bei allen genannten Bayern-Akteuren ein Verbleib ausgeschlossen werden kann, steht außer Frage, dass die Defensive des Rekordmeisters künftig ein neues Gesicht bekommt.

Eines davon könnte Merih Demiral sein. Der 22-Jährige von Juventus Turin wird zumindest vom italienischen Transfer-Experten Fabrizio Romano mit Bayern München in Verbindung gebracht. Spekuliert wird in diesem FC Bayern Transfergerücht, dass der türkische Nationalspieler in erster Linie als Plan B dient, sollten die Münchner im Rennen um Dayot Upamecano widererwartend den Kürzeren ziehen.

50 Mio.: Satte Ablöse für Demiral fällig

Die Bayern befinden sich im Transferpoker um den Abwehrchef von RB Leipzig, der die Sachsen im Sommer für die festgeschriebene Ablöse von kolportierten 42,5 Millionen Euro verlassen könnte, in der Pole Position. Aber vor allem Topklubs aus der Premier League wie der FC Chelsea wollen den Münchnern Upamecano streitig machen.

Für Demiral müsste der FCB laut Romano aber noch tiefer in die Tasche greifen. 50 Millionen Euro wären demnach fällig, um den jungen Türken aus seinem bis 2024 befristeten Vertrag von Juve loszueisen. Der Marktwert des kantigen Innenverteidigers wird mit 30 Millionen beziffert. Juventus Turin verpflichtete den 1,90 Meter großen Defensivspezialisten im Sommer 2019 für 18 Millionen vom Serie A-Rivalen US Sassuolo.

 

 

Zu wenig Spielzeit: Merih Demiral liebäugelt mit Juve-Abschied

Doch bei der Alten Dame aus Turin läuft es für kopfballstarken Verteidiger bislang ernüchternd. In der Innenverteidiger-Hierarchie muss sich Demiral hinter Youngster Matthijs de Ligt sowie den alten Haudegen Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini einordnen. In der laufenden Saison der Serie A brachte es hochbewerte Abwehrspieler nur auf neun Einsätze. Vor allem im neuen Jahr schmort Demiral vornehmlich auf der Bank.

Mit seiner Rolle als Edelreservist bei der Bianconeri ist der 19-fache Nationalspieler alles andere als glücklich. Ein vorzeitiger Tapetenwechsel ist für Merih Demiral sehr gut vorstellbar. Im Januar wurde er in der Transfermarkt Gerüchteküche etwa vage bei den Tottenham Hotspur gehandelt.

Mit dem FC Bayern München könnte sich eine weitere, sehr klangvolle Option für den rustikalen Innenverteidiger ergeben. Vielleicht sogar auch an der Seite von Dayot Upamecano. Denn sollten im Sommer mit Alaba, Süle und Boateng gleich drei etablierte Abwehrkräfte gehen, wäre ein Neuzugang wohl zu wenig.


Aktuelle Bayern München Transfergerüchte

Schalke Transfergerüchte: Als neue Nr. 1 - Dahmen, Früchtl & Meyer im Gespräch

FC Schalke Transfergerüchte: Die Knappen halten Ausschau nach einem neuen Stammtorwart und ...

FC Bayern Transfergerüchte: Kommt Sébastien Haller bei Lewandowski-Abgang?

FC Bayern Transfergerüchte: Der Rekordmeister bereitet sich offenbar auf einen Abschied ...

VfB Stuttgart Transfergerüchte: FC Bayern flirtet mit Sasa Kalajdzic

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Kommt es im Sommer zum Abschied von Sasa Kalajdzic? ...

Bayer Leverkusen Transfergerüchte: FC Barcelona nimmt Florian Wirtz ins Visier

Bayer Leverkusen Transfergerüchte: Werden sich die Wege zwischen Florian Wirtz und Bayer ...

Transfergerüchte: FC Bayern, BVB & Real Madrid buhlen um Jeremie Frimpong

Transfergerüchte Bayern München: Die Kaderplanung für die kommende Saison ...

BVB Transfergerüchte: Krallt sich Dortmund Niklas Süle vom FC Bayern?

Transfergerüchte BVB: Nach dem Transfermarkt ist vor dem Transfermarkt. Und das gilt auch ...


Werbung