Transfergerüchte VfB Stuttgart: Wagt Inter Mailand im Winter einen Versuch bei Sosa?

Borna Sosa zu Inter Mailand?

Bildquelle: Jeollo von VfB-exklusiv.de [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Das Transferfenster ist bekannt seit rund einer Woche geschlossen und dennoch wird es nicht ruhig in der Transfer Gerüchteküche. Vor allem dann nicht, wenn Klubs wie der VfB Stuttgart Spieler in ihren Reihen haben, die für europäische Spitzenklubs interessant erscheinen.

So ist es beispielsweise im Fall von Borna Sosa, der wiederum beim VfB Stuttgart unter Vertrag steht. Das Portal „Calciomercato“ berichtet derweil über ein interessantes VfB Stuttgart Transfergerücht, welches im Winter noch einmal Thema werden könnte.

Kolarov bei Inter Mailand vor dem Aus?

Dem Bericht zufolge soll Inter Mailand seine Fühler nach dem 23-jährigen Verteidiger ausgestreckt haben. Beim italienischen Traditionsklub herrscht Handlungsbedarf, denn aktuell hat man mit Aleksandar Kolarov und Frederico Dimarco lediglich zwei gelernte Linksverteidiger im Kader.

Hinzukommt, dass Kolarovs Vertrag nur noch bis zum Saisonende Gültigkeit besitzt und wohl nicht verlängert werden soll! Zudem spielt auch sein Alter eine gewichtige Rolle für diese Entscheidung, denn mit seinen 35 Jahren gehört der serbische Nationalspieler zum alten Eisen.

Dimarco 2023 einziger Linksverteidiger bei Inter?

Bei Frederico Dimarco sieht die Sache noch etwas anders aus. Der Italiener ist 23 Jahre alt und hat noch einen Vertrag bis zum Sommer 2023. Er dürfte nach aktuellem Stand der Dinge bei Inter Mailand verweilen. Fakt ist: Die Nerazzurri benötigt dringend Verstärkung für hinten links.

Dieser könnte aus der Bundesliga kommen, wenn man den aktuellen Bundesliga Transfergerüchten Glauben schenken kann. So soll man an Borna Sosa interessiert sein, der jedoch nicht günstig zu haben sein wird.

 

 

Mega-Angebot für Borna Sosa?

Der Kroate hat seinen Vertrag zuletzt im November 2020 vorzeitig bis zum Sommer 2025 verlängert. Aktueller Marktwert: 16 Millionen Euro (Quelle Transfermarkt.de). Bei den Schwaben gilt der Linksverteidiger als gesetzt, sodass nur ein Mega-Angebot die Verantwortlichen des VfB ins Grübeln bringen dürfte.

Interessant ist jedoch auch, dass der Klub aus der italienischen Serie A schon vor vier Jahren an Borna Sosa interessiert war. Damals spielte er noch bei Dinamo Zagreb, wo er auch alle Jugendmannschaften durchlief, ehe sich der VfB Stuttgart die Dienste des Abwehrspielers für rund 6 Millionen sicherte.

Inter Mailand mit Interesse an Sosa

Zu jener zeit gab es Bemühungen seitens von Inter Mailand und Sampdoria Genua, den Spieler nach Italien zu lotsen. Das Rennen machte der Bundesligist, der am Ende der Saison 2018/2019 in die 2. Liga abstieg. Borna Sosa setzte sich indes durch und erkämpfte sich einen Stammplatz.

Mittlerweile ist er kaum noch beim VfB Stuttgart wegzudenken. Dennoch könnte ein adäquates Angebot dafür sorgen, dass sich Borna Inter Mailand anschließen wird. Ob dies bereits im Winter der Fall ist oder erst in einem Jahr, steht auf einem anderen Blatt!


Interessante VfB Stuttgart Transfergerüchte

Transfergerüchte: HSV - VfB-Trio um Klimowicz als Tauschware für Vagnoman?

HSV Transfergerüchte: Der VfB Stuttgart bemüht sich weiter um Josha Vagnoman und will ...

Transfergerüchte: VfB Stuttgart bemüht sich um Pavlidis & Cipriano - Förster nach Nürnberg?

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Die Schwaben sondieren den Transfermarkt nach Ersatz ...

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Angebot für Kyereh - Freiburg & Mainz hoffen auch

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Die Schwaben mischen noch aussichtsreich im Poker um St. ...

1. FC Kaiserslautern Transfergerüchte: Erik Thommy im Anflug auf den Betze?

Transfergerüchte 1. FC Kaiserslautern: Nach dem Aufstieg in die 2. Liga holen die Roten ...

Transfergerüchte: Hertha BSC & VfB Stuttgart buhlen um Kai Wagner

Transfergerüchte Hertha BSC: Der VfB Stuttgart und Hertha BSC haben offenbar das gleiche ...

Transfergerüchte: Frankreich-Juwel William Mikelbrencis Thema beim 1. FC Köln

Transfergerüchte 1. FC Köln: Angeln sich die Domstädter ein Talent aus ...


Werbung