VfB Stuttgart Transfergerüchte: Stürmersuche - Auch Scamacca & Faghir im Gespräch

Schnappt sich VfB Stuttgart Scamacca oder Faghir?

Bildquelle: RudolfSimon [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Beim VfB Stuttgart nimmt die Stürmersuche immer mehr Fahrt auf. Es gilt, einen Ersatz für den Langzeitverletzten Sasa Kalajdzic zu verpflichten. Nun gibt es Kandidaten-Nachschub. So sollen sich die Schwaben mit Sassuolo-Sturmtank Gianluca Scamacca und Dänen-Juwel Wahid Faghir befassen. Beides keine Unbekannten in der Bundesliga Gerüchteküche.

Bis zu vier Monaten muss der VfB Stuttgart auf die Dienste seines Top-Torjägers Sasa Kalajdzic verzichten. Der 2-Meter-Mann wird von einer schweren Schulterverletzung außer Gefecht gesetzt. Auch Nachwuchshoffnung Mohamed Sankoh (Knieverletzung) fällt vorerst aus. Nun soll ein neuer, junger Stürmer an Bord geholt werden. Die zuletzt kursierenden VfB Stuttgart Transfergerüchte um Joel Pohjanpalo von Bayer Leverkusen und Leipzigs Alexander Sörloth haben sich mittlerweile zerschlagen.

VfB Stuttgart mischt wohl bei Italien-Sturmtank Scamacca mit

Strafraumstürmer Pohjanpalo passt nicht ins Anforderungsprofil, während Alexander Sörloth gemäß neuester RB Leipzig Transfergerüchte kurz vor einem Wechsel zu Real Sociedad San Sebastian nach Spanien steht. Ohnehin wäre das Gehalt des 25-jährigen Norwegers für die Stuttgarter kaum zu finanzieren.

Doch neue VfB Stuttgart Transfernews in Sachen Stürmersuche lassen nicht lange auf sich warten. Zumindest, wenn man einem Bericht von „Calciomercato“ Glauben schenken mag. Denn laut dem italienischen Portal sind die Schwaben heiß auf Gianluca Scamacca von US Sassuolo. Der Serie A-Klub ist gewillt, den 22-jährigen Italiener zu verkaufen.

Begehrt und teuer: Gianluca Scamacca für VfB außer Reichweite?

Ein Abnehmer für Scamacca, der mit 1,95 Meter Körpergröße ein ähnlicher Stürmertyp wie Kalajdzic und VfB-Flirt Sörloth ist, sollte sich angesichts der langen Liste an Interessenten noch bis Schließung des Transfermarkts am 31. August finden lassen. Das wiederum lässt einen VfB Stuttgart Transfer von Scamacca unwahrscheinlich erscheinen. Schließlich sollen gleich mehrere Top-Klubs aus der Serie A den Mittelstürmer umgarnen, der in Sassuolo noch langfristig bis 2025 vertraglich gebunden ist.

Vor allem Inter Mailand baggert an Scamacca. Aber auch von entsprechenden Eintracht Frankfurt Transfergerüchten war in den letzten Tagen zu lesen, die im italienischen U21-Nationalspieler einen Nachfolger für André Silva sehen. Erschwerend kommt hinzu, dass das Transferbudget des VfB Stuttgart kaum ausreichen dürfte, um den Torjäger, der die vergangene Saison an den FC Genua verliehen war (12 Tore in 29 Pflichtspielen), an den Neckar zu ködern. Immerhin beläuft sich sein Marktwert auf 15 Millionen Euro.

 

 

VfB Stuttgart scoutet erneut Dänen-Juwel Wahid Faghir

Weiterhin ein Thema beim VfB Stuttgart ist dagegen Wahid Faghir. Der Bundesligist ließ den 18-Jährigen vom dänischen Erstligisten Vejle BK erneut beobachten. Das vermeldet die dänische Zeitung „Ekstrabladet“. Der Youngster erzielte bei der gestrigen 1:3-Niederlage gegen den FC Nordsjælland das einzige Tor seines Klubs, für den er schon seit der Jugend spielt.

Für das dänische Sturm-Juwel mit afghanischen Wurzeln war es im sechsten Saisonspiel der zweite Treffer. Letzte Saison verbuchte Faghir fünf Tore und zwei Vorlagen in 22 Ligaspielen. Der 1,85 Meter große Rechtsfuß würde als entwicklungsfähiger Perspektivspieler, der sowohl im Sturmzentrum als auch den Flügeln agieren kann, gut ins VfB-Beuteschema passen.

Faghir bei vielen Klubs auf dem Zettel

Außerdem ist Wahid Faghir bei Vejle BK auch nur noch bis Ende des Jahres 2022 gebunden. Sein Marktwert wird auf 3 Millionen Euro taxiert. Doch natürlich ist der VfB Stuttgart nicht der einzige Interessent. Allein aus Deutschland wurden zuletzt mit Hertha BSC, Eintracht Frankfurt sowie den beiden Zweitligisten FC Schalke 04 und 1. FC Nürnberg noch vier Klubs gehandelt.

Auch bei den Tottenham Hotspur, dem FC Villarreal und Atalanta Bergamo steht Faghir angeblich auf dem Zettel. Doch bislang hat noch kein Klub konkrete Schritte für eine Verpflichtung eingeleitet, sodass sich der VfB Stuttgart durchaus berechtigte Chancen ausrechnen darf, den Zuschlag bei Faghir zu bekommen.


Interessante VfB Stuttgart Transfergerüchte

Transfergerüchte: VfB Stuttgart an Achter Giuliano Galoppo interessiert

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Die Schwaben schauen sich offenbar auf dem argentinischen ...

Transfergerüchte: HSV - VfB-Trio um Klimowicz als Tauschware für Vagnoman?

HSV Transfergerüchte: Der VfB Stuttgart bemüht sich weiter um Josha Vagnoman und will ...

Transfergerüchte: VfB Stuttgart bemüht sich um Pavlidis & Cipriano - Förster nach Nürnberg?

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Die Schwaben sondieren den Transfermarkt nach Ersatz ...

VfB Stuttgart Transfergerüchte: Angebot für Kyereh - Freiburg & Mainz hoffen auch

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Die Schwaben mischen noch aussichtsreich im Poker um St. ...

1. FC Kaiserslautern Transfergerüchte: Erik Thommy im Anflug auf den Betze?

Transfergerüchte 1. FC Kaiserslautern: Nach dem Aufstieg in die 2. Liga holen die Roten ...

Transfergerüchte: Hertha BSC & VfB Stuttgart buhlen um Kai Wagner

Transfergerüchte Hertha BSC: Der VfB Stuttgart und Hertha BSC haben offenbar das gleiche ...


Werbung