Transfergerüchte: Gregoritsch Thema auf Schalke? – Harit bei Liverpool im Gespräch

Harit bei Liverpool Thema - Schalke denkt über Gregoritsch nach

Bildquelle: Sandro Halank [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Zuletzt gab es viel Wirbel um Michael Gregoritsch, denn im Interview mit dem österreichischen Regionalblatt „Kleine Zeitung“ machte der Stürmer vom FC Augsburg deutlich klar, dass er den Verein noch im Winter verlassen will. Zu deutlich waren seine Worte: „Für mich ist jetzt klar, dass ich im Winter aus Augsburg weg bin.“

Das kam bei seinem aktuellen Klub gar nicht gut an und so wurde der 25-jährige zunähst bis Dienstag suspendiert. Damit ist klar, dass der Österreicher am morgigen Sonntag im Heimspiel gegen Hertha BSC die Partie von der Tribüne aus verfolgen kann. Stefan Reuter reagierte bereits und schloss die Tür nicht gänzlich.

Gregoritsch beim FC Augsburg suspendiert – Schalke mit Interesse?

Und auch Trainer Martin Schmidt will seinen Stürmer noch nicht ganz aufgeben. Er spricht sogar von einem möglichen Comeback im Dress der Augsburger. Gregoritsch selbst ist mit seiner Rolle im Team unzufrieden und spricht von einer „beschissenen“ Situation. Die Zeichen stehen klar auf Abschied. Im Sommer war der SV Werder Bremen am Linksfuß interessiert. Die Transfergerüchte dahin gehend bewahrheiteten sich, denn Stefan Reuter gab Gespräche mit dem Bundesligisten zu.

Nun tauchen Schalke 04 Transfergerüchte auf, wonach „Der Westen“ den Spieler mit Königsblau in Verbindung bringt. Dort könnte er auf seine Nationalmannschaftskollegen Alessandro Schöpf und auf Guido Burgstaller treffen. Günstig wäre Michael Gregoritsch sicherlich nicht zu haben, denn sein Marktwert liegt bei rund 12 Millionen Euro.

 

 

Die Frage ist nur, passt er auch zu den Knappen? Fakt ist: Die Schalke-Stürmer leiden aktuell an Ladehemmungen und ein treffsicherer Angreifer würde dem Klub gut zu Gesicht stehen. Fraglich ist jedoch, ob Schalke bereit wäre, eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich aufzubringen? Für Gregoritsch ist jedoch klar, dass er einfach nur weg möchte. Bis der Transfermarkt öffnet, sind es noch ein paar Wochen hin. Also genug Zeit, um die nähere Zukunft zu planen.

Amine Harit auf dem Sprung zum FC Liverpool?

Ein anderer Spieler, der beim FC Schalke 04 wieder zurück in die Spur fand, soll das Interesse aus der englischen Premier League auf sich gezogen haben. Das will zumindest die „Corriere dello Sport“ aus Italien in Erfahrung gebracht haben. Und so brodelt die Transfermarkt Gerüchteküche, wenn man genauer hinschaut, um wen es sich handelt.

Die Rede ist nämlich von Amine Harit, der angeblich beim FC Liverpool auf dem Zettel steht. Demnach sollen die Reds den 22-jährigen Marokkaner intensiv beobachten. Fraglich dürfte sein, wie viel Wahrheit in diesem Transfergerücht steckt, denn im System von Jürgen Klopp müsste erst eine Position geschaffen werden, die auf Harit zuträfe. Zudem hätte der Mittelfeldspieler noch Spieler wie Xherdan Shaqiri, Alex Oxlade-Chamberlain und Adam Lallana vor sich.


Werbung