FC Bayern Transfergerüchte: Kommt Juve-Ass Bentancur im Tausch für Goretzka?

Spielertausch zwischen Juventus Turin und Bayern München?

Bildquelle: Ailura [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Wilde Spekulationen schwappen aus der italienischen Transfermarkt Gerüchteküche nach Deutschland rüber. Demnach signalisiert der FC Bayern Interesse an Mittelfeldspieler Rodrigo Bentancur von Juventus Turin, im Gegenzug will die Alte Dame Bayern-Star Leon Goretzka. Zudem gibt es neue Bayern München Transfergerüchte um junge Offensivspieler. So sollen mit Fabio Blanco und Noni Madueke zwei Flügelflitzer auf der FCB-Liste stehen.

Wie die „Tuttosport“ berichtet, streckt der FC Bayern seine Fühler nach Rodrigo Bentancur aus. Der zentral-defensive Mittelfeldspieler zählt bei Juventus Turin zum Stammpersonal und nahm beim italienischen Serienmeister seit seiner Ankunft vor vier Jahren eine gute Entwicklung. Der 23-jährigen Uruguayer, für den Juve 2017 12,5 Millionen Euro Ablöse an die Boca Juniors aus Argentinien überwies, hat für die Bianconeri bislang 144 Pflichtspiele bestritten (3 Tore, 14 Vorlagen).

Juventus will Leon Goretzka im Tausch für Rodrigo Bentancur

Da der FC Bayern für die neue Saison noch einen Akteur für das Mittelfeldzentrum sucht, erscheint das Transfergerücht plausibel. Wenngleich der 33-malige Nationalspieler angesichts eines langfristigen Vertrags bis 2024 und einem Marktwert von 40 Millionen Euro eine beträchtliche Ablöse kosten dürfte.

Wie das italienische Sportblatt weiterschreibt, scheint Juventus Turin durchaus Bereitschaft für einen FC Bayern Transfer von Rodrigo Bentancur zu signalisieren. Allerdings nur, wenn im Gegenzug Leon Goretzka aus München kommt. Dass die Bayern diesem spektakulären Tauschgeschäft zustimmen und ausgerechnet Goretzka abgeben, ist jedoch utopisch. Der 26-Jährige hat sich beim deutschen Rekordmeister zu einem absolute Weltklasse-Mittelfeldspieler entwickelt und ist aus der ersten Elf nicht mehr wegzudenken.

Statt Goretzka: Bindet FC Bayern Tolisso in Bentancur-Deal ein?

Allerdings beinhaltet dieses FC Bayern Transfergerücht durchaus Brisanz. Denn der Vertrag von Goretzka ist nur noch bis Ende Juni 2022 befristet. Zwar basteln die Roten intensiv an einer Verlängerung, doch schon das Beispiel David Alaba hat gezeigt, dass man in München nicht allen Gehaltsforderungen der Spieler zustimmt. Und aufgrund der Corona-Pandemie sitzt auch beim Branchenprimus der Bundesliga das Geld nicht mehr so locker

Aber vielleicht könnte statt Leon Goretzka ein anderer Bayern-Mittelfeldspieler in einen etwaigen Bentancur-Deal mit Juve eingebunden werden. Denn laut „calciomercato“ ist die Alte Dame aus Turin auch an Corentin Tolisso interessiert. Der Franzose wurde bereits in der Vergangenheit mit der Bianconeri in Verbindung gebracht.

Juve wohl auch an Tolisso interessiert sein

Momentan laboriert der einstige Rekordtransfer des FC Bayern, für den man im Sommer 2017 satte 41,5 Millionen Euro Ablöse an Olympique Lyon zahlte, an einem Muskelsehnenriss. Mit einem Comeback in dieser Saison ist bei Corentin Tolisso nicht zu rechnen. Auch mit einem Einsatz bei der EM 2021 für Frankreich wird es eng. Ob das aber einen Einfluss auf die Europameister Prognose der Buchmacher für Les Bleus hat, ist mehr als fraglich. Zumal der 22-fache Nationalspieler kein unantastbarer Stammspieler geschweige denn Leistungsträger der französischen Auswahl ist.

 

 

Ist es sogar denkbar, dass Tolisso überhaupt nicht mehr im Bayern-Trikot zu sehen ist. Denn beim 26-Jährigen, dessen Vertrag in München 2022 endet, ist ein sommerlicher Abgang möglich und realistisch. Schließlich gilt er in der Gerüchteküche seit geraumer Zeit als potenzieller Verkaufskandidat. Nicht auszuschließen, dass sich der FC Bayern und Juventus Turin auf ein „Bentancur-Tolisso-Tausch“ einigen.

Fabio Blanco & Noni Madueke: Offensivjuwele beim FCB gehandelt

Außerdem hält man an der Säbener Straße weiterhin Ausschau nach Verstärkung für die offensive Außenbahn. Gesucht wird ein Ersatz für die scheidende Juve-Leihgabe Douglas Costa, dessen Kaufoption der amtierende Champions League-Sieger nicht ziehen wird. Mit Fabio Blanco vom FC Valencia und Noni Madueke von der PSV Eindhoven befinden sich gemäß aktueller Transferspekulationen nun zwei weitere Flügelstürmer im bayerischen Visier.

Die FC Bayern Transfergerüchte um Fabio Blanco brachte „Sky“ in Umlauf. Auch die „Mundo Deportivo“ aus Spanien hatte darüber berichtet. Der 17-Jährige ist für die kommende Transferperiode eine äußerst interessante Personalie. Denn der Kontrakt von Blanco beim FC Valencia läuft nach der Saison aus, sodass er ablösefrei wechseln kann.

 

 

Zwar wartet der junge Spanier noch auf sein Profidebüt, dennoch eilt ihm in seiner Heimat ein guter Ruf voraus. Schließlich wird Fabio Blanco als eine Mischung aus Jadon Sancho und Ferran Torres beschrieben. Auch Dortmund hat den Rechtsaußen auf dem Schirm, wobei die BVB Transfergerüchte bei Blanco etwas heißer einzustufen sind. Konkrete Vorstöße habe aber noch keiner der beiden Bundesliga-Schwergewichte unternommen.

PSV-Youngster Madueke startet durch

Noni Madueke startete derweil in Eindhoven mächtig durch - und das in seiner ersten Profisaison. Unter dem deutschen Trainer Roger Schmidt kommt der 19-Jährige für den niederländischen Spitzenklub regelmäßig zum Einsatz und glänzt mit überragenden Statistiken. Schließlich hat der pfeilschnelle Engländer mit nigerianischen Wurzeln nach 19 Einsätzen in der Eredivisie bereits 13 Scorerpunkte (7 Tore, 6 Vorlagen) gesammelt! Entsprechend schoss der Marktwert von Madueke durch die Decke und wird aktuell mit 14 Millionen Euro taxiert.

Bei der PSV Eindhoven besitzt der Youngster, der 2018 aus der Jugend von Tottenham Hotspur zu den Niederländern übersiedelte, noch ein langfristiges Arbeitspapier bis 2024. Für den FC Bayern wäre der vielversprechende Madueke mit Blick auf die Zukunft ein guter Transfer und der 1,76 Meter große Linksfuß könnte die etablierten Flügelstürmer Leroy Sané, Serge Gnabry und Kingsley Coman entlasten. Allerdings darf bezweifelt werden, dass sich das Bayern München Transfergerücht, welches der „Evening Standard“ vermeldete, erhärtet. So könnte Noni Madueke der gewaltige Konkurrenzdruck in München durchaus abschrecken. Zumal ihm andere Interessenten deutlich mehr und vor allem regelmäßig Spielzeit in Aussicht stellen können.

Vor allem Premier League Transfergerüchte kursieren um den Senkrechtstarter. So sollen unter anderem Crystal Palace und Leeds United ein Auge auf Madueke geworfen haben.


Aktuelle Bayern München Transfergerüchte

Transfergerüchte: FC Bayern flirtet mit Belgien-Juwel Jérémy Doku

Transfergerüchte Bayern München: Buhlt der FC Bayern München etwa um weiteren ...

Transfergerüchte: FC Bayern heiß auf Ecuador-Talent Piero Hincapié

Transfergerüchte Bayern München: Die Verantwortlichen des FC Bayern München ...

FC Bayern Transfergerüchte: Noussair Mazraoui als neuer Rechtsverteidiger im Gespräch

Transfergerüchte FC Bayern München: Schaut sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern ...

Transfergerüchte FC Bayern: Lars Mai beim HSV, Düsseldorf & Schalke auf dem Zettel?

Transfergerüchte Schalke 04: Buhlt der FC Schalke 04 um die Dienste von Lars Mai? Der ...

Union Berlin Transfergerüchte: Torwart Rönnow im Anflug? Nübel kein Thema

Union Berlin Transfergerüchte: Schaut man sich bei den Eisernen nach einem neuen Torwart ...

Transfergerüchte FC Bayern: Koopmeiners & Boadu im Visier – Nübel zu RB Leipzig?

Transfergerüchte FC Bayern München: Bedient sich der FC Bayern München in den ...


Werbung