Transfergerüchte: Union Berlin erneut an Keven Schlotterbeck dran

Union Berlin wohl heiß auf Keven Schlotterbeck

Bildquelle: Harleypaul on Tour (Bild bearbeitet)

Etwas turbulent ging es in den letzten Tagen beim 1. FC Union Berlin zu. Der Verein gab am Sonntag offiziell bekannt, dass sich die Wege zwischen dem Technischen Direktor Michael Parensen und dem Verein trennen werden. Per sofortiger Wirkung musste die Vereinslegende seinen Posten räumen.

Unklar ist derweil, wie es mit Manager Oliver Ruhnert an der Wuhle weitergehen wird. Federführend war er für die Zusammenstellung des Kaders in den letzten Jahren verantwortlich. Gut möglich, dass er noch ein Jahr dranhängt und bereits im Hintergrund an neuen Transfers bastelt. Passend dazu, streut der Bezahlsender „Sky“ ein interessantes Union Berlin Transfergerücht.

Union Berlin & Schlotterbeck mit guten Erinnerungen

Glaubt man der Meldung, dann wäre es eine kleine Sensation, denn angeblich sei man an Keven Schlotterbeck interessiert. Der 26-jährige stand bereits zwischen 2019 und 2020 bei Union Berlin leihweise unter Vertrag und könnte im Sommer erneut im Stadion An der Alten Försterei aufschlagen.

Aktuell ist der Innenverteidiger vom SC Freiburg an den VfL Bochum verliehen, wo er recht schnell einen Stammplatz ergattern konnte. Insgesamt hat Keven Schotterbeck 21 Partien für den Pottklub absolviert, in denen ihm drei Treffer und ebenso viele Vorlagen gelangen. In der Bundesliga hat sich der Verteidiger durchgesetzt.

Schlotterbecks Marktwert fast verdoppelt

Durch seine tollen Leistungen konnte er zudem seinen Marktwert von 3 Millionen Euro auf 5 Millionen Euro erhöhen. Im Sommer geht es zunächst zurück in den Breisgau. Wie es dann mit ihm weitergeht, ist noch nicht ganz klar. Im Januar war Schlotterbeck noch offen für einen dauerhaften Verbleib an der Castroper Straße.

 

 

Über einen möglichen Verbleib beim VfL Bochum äußerte er sich im Winter wie folgt: „ Wenn ich so weiterspiele, wird sich der VfL Bochum bestimmt intensiv um mich bemühen. Dann wird man sehen, was passiert. Ich bin nicht abgeneigt, länger für Bochum zu spielen, weil ich mich hier sehr wohl fühle, das steht außer Frage.“

Union Berlin müsste Ablöse an Freiburg zahlen

Durch die Trainerentlassung von Thomas Letsch und dem noch nicht sicheren Klassenerhalt, könnte Keven Schlotterbeck von seinem ursprünglichen Plan abweichen. Sollte der VfL Bochum in die 2. Liga absteigen, dürfte der Ex-Nationalspieler den Klub verlassen. Union Berlin stünde wohl als Abnehmer bereit.

Die Zeit bei den Köpenickern dürfte Keven Schlotterbeck noch in bester Erinnerung haben. Unter den damaligen Trainer Urs Fischer kam der 1,89 Meter große Innenverteidiger auf immerhin 27 Einsätze (1 Tor). Mit einem Marktwert von rund 5 Millionen Euro und einem Vertrag, der mindestens noch ein Jahr Gültigkeit besitzt, dürfte klar sein, dass die Eisernen wahrscheinlich eine marktwertgerechte Ablöse hinblättern müssen, sofern sie sich in den Poker um Schlotterbeck einschalten.



Transfergerüchte 1. FC Union Berlin aktuell

Union Berlin auf Trainersuche – FCU-Bosse von Breitenreiter überzeugt?

Union Berlin befindet sich nach dem Last-Minute-Klassenerhalt auf Trainersuche. Aktuellen ...

Transfergerüchte: Union Berlin nimmt Nebel & Reca ins Visier

Transfergerüchte Union Berlin: Angeblich soll der 1. FC Union Berlin ein Auge auf Paul ...

Transfergerüchte: Union Berlin unterbreitet wohl Angebot für Iker Bravo

Union Berlin Transfergerüchte: Angeblich soll der 1. FC Union Berlin ein Auge auf Iker ...

Transfergerüchte: Bayer Leverkusen an Unions Leite interessiert

Transfergerüchte Bayer Leverkusen: Buhlt der deutsche Meister Bayer Leverkusen etwa um ...

Holen Grote, Eta & Bönig die Kohlen aus dem Feuer? – FC Union teilweise nicht bundesligatauglich

Die Spatzen pfiffen es von den Dächern und nun ist es passiert. Union Berlin zieht die ...

Transfergerüchte: Borussia Mönchengladbach ebenfalls an Stöger dran

Borussia Mönchengladbach Transfergerüchte: Im Werben um Kevin Stöger erhält ...


Werbung