FC Schalke Transfergerüchte: Kommt Salisu aus Spanien? Viele Interessenten für Kutucu

FC Schalke 04 heiß auf Mohammed Salisu? Angebote für Kutucu?

Bildquelle: www.realvalladolid.es [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Schlägt der FC Schalke 04 im Winter auf dem Transfermarkt zu? Angesichts der gewaltigen Personalsorgen in der Abwehr durchaus denkbar. Mit Mohammed Salisu von Real Valladolid scheint auch ein heißer Kandidat gefunden zu sein. Derweil mehren sich die Bundesliga Transfergerüchte um Ahmed Kutucu. Das Schalker Top-Talent steht bei vielen Klubs auf der Wunschliste.

Mit Salif Sané, Matija Nastasic und Benjamin Stambouli fehlen dem FC Schalke 04 aktuell gleich drei wichtige Innenverteidiger. Mit deren Rückkehr ist frühestens zur Rückrunde zu rechnen. Da verwundert es nicht, dass es FC Schalke Transfergerüchte gibt, wonach die Knappen Ausschau nach zusätzlichen Abwehrkräften halten. Und in Spanien wird bereits ein Kandidat genannt, der es dem S04 angetan haben soll.

Shootingstar Salisu im Winter zum FC Schalke?

Die Rede ist von Mohammed Salisu. Der 20-jährige Ghanaer hat bei Real Valladolid einen steilen Aufstieg hingelegt. Im Sommer unterzeichnete Salisu, der zuvor für die zweite Mannschaft aktiv war, seinen ersten Profivertrag und eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz in der Abwehrreihe. So verpasste der Innenverteidiger in der laufenden La Liga-Saison an den ersten 13 Spieltagen nicht eine Minute und erzielte auch einen Treffer.

Der Emporkömmling soll nach Angaben der „Mundo Deportivo“ in seinem bis 2022 befristeten Vertrag auch eine Ausstiegsklausel in Höhe von 12,5 Millionen Euro verankert haben. Ein stolzer Preis für einen unerfahrenen Spieler, den bis vor wenigen Wochen jenseits von Spanien kaum einer auf dem Schirm hatte und dessen aktueller Marktwert derzeit bei 2,5 Millionen Euro liegt. Doch grundsätzlich ist ein Schalke Transfer denkbar.

Mohammed Salisu international begehrt

Mohammed Salisu ist mit einer Körpergröße von 1,91 Metern der Kategorie Abwehrkante zuzuordnen und könnte auf Schalke durchaus ein Thema werden. Vor allem, wenn die Reha-Maßnahmen von Sané, Nastasic oder Stambouli nicht wie gewünscht verlaufen. Allerdings ist nicht nur Schalke auf Salisu aufmerksam geworden. Denn wie es im Bericht weiter heißt, haben auch der FC Sevilla (La Liga), FC Everton und Newcastle United (Premier League) ihre Fühler nach dem athletischen Shootingstar ausgestreckt.

 

 

Ahmed Kutucu: Spanischer Klub & Werder Bremen interessiert

Derweil gibt es auf Schalke auch neue Bundesliga Transfergerüchte um Ahmed Kutucu. Nachdem das Offensivjuwel der Königsblauen letzte Woche noch mit Fenerbahce in Verbindung gebracht wurde, ist die Liste der Interessenten weiter angewachsen. Gemäß der „WAZ“ soll ein spanischer Spitzenklub „unterhalb der Kategorie des FC Barcelona und von Real Madrid“ ein Auge auf den Stürmer geworfen haben und eine Leihe anpeilen.

Auch die „Bild“ liefert Neuigkeiten und vermeldet, dass Werder Bremen ebenfalls mitmischt. An der Weser suchen die Verantwortlichen derzeit nach einer talentierten Übergangslösung für den Langzeitverletzten Nicklas Füllkrug, der nach einem im September erlittenen Kreuzbandriss wohl erst zum Saisonende sein Comeback geben dürfte. Darüber hinaus sollen mit dem SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf noch zwei weitere Teams aus der Bundesliga mit dem 19-jährigen Kutucu flirten.

Dieser kommt in Gelsenkirchen nicht über die Jokerrolle hinaus und stand in dieser Spielzeit noch nicht einmal in der Startelf. Vor diesem Hintergrund ist zumindest ein Leihwechsel im Winter nicht auszuschließen, wenngleich die „Bild“ erfahren haben will, dass der Youngster derzeit noch keine Abschiedsgedanken von seinem Jugendklub hegt. Aber wenn Kutucu bis zur Winterpause weiter nur auf der Bank schmort, ist ein Sinneswandel beim türkischen Neu-Nationalspieler denkbar.


Werbung