Werbung
Werbung

www.teilestore.de


Transfergerüchte: BVB hat Krepin Diatta im Visier! Verlässt Ahmed Kutucu Schalke 04?

Können die BVB-Fans bald Krepin Diatta vom FC Brügge begrüßen?

Bildquelle: Christopher Neundorf [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Dass Borussia Dortmund auf der Suche nach einem weiteren Stürmer ist, ist der Transfer Gerüchteküche nicht verborgen geblieben. Einen potenziellen Kandidaten für einen Wintertransfer haben die Westfalen offenbar in Belgien auserkoren. Objekt der Begierde: Krepin Diatta vom FC Brügge! Beim Revierrivalen FC Schalke könnte derweil Ahmed Kutucu die Segel streichen. Zieht es das Offensivtalent in die Türkei?

Im Sommer hat der BVB seinen Kader ordentlich aufgerüstet, doch ein neuer Stürmer wurde nicht verpflichtet. Lucien Favre baut voll und ganz auf Vollstrecker Paco Alcacer und Mario Götze. Doch beide blieben im bisherigen Saisonverlauf hinter den hohen Erwartungen. Alcacer hat zwar in der Bundesliga bislang fünf Tore erzielt, ist aber weit von seiner Topform entfernt und zudem verletzungsanfällig. Götze bringt es bisher auf zwei Treffer! In Dortmund ist der Entschluss gereift, im Winter zu reagieren und einen neuen Angreifer in die Ruhrmetropole zu locken.

Krepin Diatta im Winter zu Borussia Dortmund?

In den schwarz-gelben Transferüberlegungen spielt offenbar auch Krepin Diatta eine Rolle. Zumindest bringt das senegalesische Onlineportal „LeQuotidien“, die sich auf „mercatofootanglais“ berufen, dieses BVB Transfergerücht in Umlauf. Der 20-Jährige, der vor seinem Wechsel im Januar 2018 vom norwegischen Klub Sarpsborg zum FC Brügge bereits mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wurde, weiß in der aktuellen Spielzeit durchaus zu überzeugen.

So Diatta für den 15-maligen belgischen Meister in elf Partien sieben Scorerpunkte (4 Tore, 3 Vorlagen) in der Jupiler Pro League gesammelt. Aber auch in der Champions League machte der junge Senegalese positiv auf sich aufmerksam. Ein BVB Transfer von Krepin Diatta wäre aber dennoch überraschend. Denn der 1,75 Meter große Rechtsfuß ist ein klassischer Flügelstürmer, während Borussia Dortmund eher Ausschau nach einem wuchtigen Neuner hält. In dieses Profil passt der Nationalspieler nicht. Vielmehr wäre Diatta aufgrund seiner Spielweise vielmehr ein möglicher Nachfolgekandidat für Jadon Sancho, um den sich hartnäckig Wechselgerüchte halten.

Diatta auch in England begehrt

Sollten sich die Borussia Dortmund Transfergerüchte um Diatta aber als wahr herauskristallisieren, dann müsste man sich am Borsigplatz aber vor allem mit Konkurrenz aus der Premier League auseinandersetzen. Schließlich soll Diatta auch beim FC Southampton, dem AFC Bournemouth sowie Brighton Hove & Albion ein Thema sein. Beim FC Brügge steht Krepin Diatta noch langfristig bis 2024 unter Vertrag und hat einen Marktwert von 14 Millionen Euro.

Erneute BVB Transfergerüchte um Mandzukic

Laut der „Sport Bild“ ist außerdem Mario Mandzukic wieder in den Fokus des BVB geraten. Der Name des kroatischen Sturmtanks geisterte schon im Sommer durch den Signal-Iduna-Park. Mandzukic ist ein kopfballstarker Stoßstürmer, den man im BVB-Kader derzeit vergebens sucht. Durchaus denkbar, dass Watzke & Co. dem 33-Jährigen zu einem Comeback in der Bundesliga verhelfen, wo er schon für den VfL Wolfsburg und Bayern München auf Torejagd ging.

Bei seinem aktuellen Arbeitgeber Juventus Turin wurde Mandzukic von Trainer Maurizio Sarri ausgemustert. Eine Trennung im Januar ist sehr realistisch, wobei der Vize-Weltmeister von 2018 angeblich auch bei Manchester United auf der Liste steht.

Zu wenig Einsatzzeit: Denkt Schalke-Juwel Kutucu an Wechsel?

In Gelsenkirchen ist dagegen Ahmed Kutucu Bestandteil neuer FC Schalke Transfergerüchte! Es wird über einen Abgang des Offensivjuwels spekuliert, das unter Trainer David Wagner kaum Einsatzzeiten erhält. War der 19-Jährige in der vergangenen Horrorsaison der Knappen noch einer der wenigen Lichtblicke, läuft es in dieser Spielzeit für den Youngster unter dem neuen Übungsleiter sehr bescheiden.

Kein Startelfeinsatz, dafür musste sich der Deutsch-Türke mit magere 131 Spielminuten in der Bundesliga zufrieden geben. Verteilt auf sieben Joker-Einsätze, in denen er einzig beim 5:1-Erfolg gegen den SC Paderborn mit einem Tor und einer Vorlage Scorerpunkte verbuchte.

Fenerbahce an Ahmed Kutucu dran?

Das Reservisten-Dasein schmeckt dem ambitionierten Ahmed Kutucu wenig überraschend überhaupt nicht. Da verwundert es nicht, dass entsprechende Bundesliga Transfergerüchte die Runde machen, wonach das Schalker Eigengewächs seinen Herzensklub alsbald verlassen könnte. Mit dem türkischen Top-Klub Fenerbahce Istanbul soll sich auch schon ein erster Interessent gefunden haben. Zumindest weiß das Portal „sondakika“ davon zu berichten.

Sollte Kutucu bis zur Winterpause bei den Königsblauen nicht mehr Einsatzzeit erhalten, ist ein Abschied durchaus denkbar. Zwar ist der Stürmer tief mit dem FC Schalke verwurzelt, für die er schon seit seinem 11. Lebensjahr kickt, aber sollte ihm der große Durchbruch weiter verwehrt bleiben, könnte ein Tapetenwechsel anstehen. Auf Schalke hat das pfeilschnelle Talent noch ein gültiges Arbeitspapier bis 2022.

Doch dass der FC Schalke sein Offensivjuwel tatsächlich verkauft, ist zu bezweifeln. Vielmehr würde sich ein Leihgeschäft anbieten, sodass Kutucu anderswo dauerhaft Spielpraxis bekommt. Einem temporären Abschied dürfte Kutucu offen gegenüberstehen.


Werbung