Transfergerüchte: Hertha BSC heiß auf Trapp – Samardzic & Smarsch vor Abgang

Kevin Trapp zu Hertha BSC? - Samardzic und Smarsch bald weg?

Bildquelle: Werner100359 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Unlängst hat Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic gegenüber der „Springer-Presse“ verkündet, dass kein Spieler unverkäuflich ist. Das gilt auch für die Nummer 1 im Kasten der Eintracht. Allerdings heißt das nicht, dass man Kevin Trapp „auf den Transfermarkt geschmissen hat“, wie Bobic sagt.

Fakt ist, dass in den kommenden Tagen oder Wochen eine Anfrage aus Berlin eintrudeln könnte, denn Hertha BSC befindet sich auf Torwartsuche. Rune Jarstein, langjähriger Rückhalt der Berliner, soll ersetzt werden. Während Gregor Kobel die Berliner Hertha selbst aus dem Rennen nahm, soll wohl Trapp ins Visier geraten sein.

Kevin Trapp bei Hertha BSC auf dem Radar

Wie der „kicker“ und auch die „Bild“ berichten, befassen sich die Berliner mit dem 30-jährigen Schlussmann, der bei Eintracht Frankfurt allerdings noch einen Vertrag bis 2024 besitzt. Günstig dürfte ehemalige deutsche Nationalspieler allerdings nicht werden, wenn man seinen aktuellen Marktwert von rund 8 Millionen Euro bedenkt.

Fragen muss man sich zudem auch, ob ein Transfer von Eintracht Frankfurt in die Hauptstadt Sinn ergibt. Trapp ist zweifelsfrei ein sehr guter Torhüter, jedoch auch schon 30 Jahre alt. Bei Hertha BSC versucht man mit den Windhorst-Millionen eine Truppe auf die Beine zu stellen, die langfristig in der Champions League vertreten sein soll. Ob Kevin Trapp dahin gehend zu Hertha BSC passt, ist aufgrund seines Alters fraglich. Ebenso müsste Hertha BSC wohl mindestens 10 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Samardzic vor Abschied bei Hertha BSC?

Auf der anderen Seite könnten gleich zwei Talente die Alte Dame in diesem Sommer verlassen. Zum einen handelt es sich dabei um Lazar Samardzic, der angeblich von einigen europäischen Top-Klubs gejagt wird. Die Hertha BSC Transfergerüchte brodeln bereits seit Wochen, wenn es um diese Personalie geht.

Samardzic besitzt in Berlin noch einen Vertrag bis 2022 und das angeblich ohne Ausstiegsklausel. Der 18-jährige kam Ende Mai im Stadtderby gegen den 1. FC Union Berlin zu seinem Debüt in der Bundesliga. Danach folgten noch Einsätze gegen Borussia Dortmund und gegen Eintracht Frankfurt.

Berater und Spieler forcieren Transfer

Besonders ärgerlich für den Mittelfeldspieler war die Auswechslung im Spiel gegen die Frankfurter Eintracht. In der 34. Minute kam er für Skjelbred aufs Feld und musste diesen nur 21 Minuten später wieder verlassen. Danach war in der Bundesliga erstmal Schluss für den Youngster.

 

 

Bruno Labbadia war mit der Leistung des Youngsters nicht einverstanden und ließ ihn das auch spüren. Das kam bei Samardzic nicht gut an und so sollen er und sein Berater einen Abschied von Hertha BSC vorantreiben.

Europas Top-Klubs an Samardzic dran

An Interessenten für den deutschen U19-Nationalspieler mangelt es angeblich nicht, wenn man der Transfer Gerüchteküche Glauben schenke kann. So berichtet die „Bild“ beispielsweise vom Interesse des FC Chelsea. Aber auch Juventus Turin soll seine Fühler nach dem Linksfuß ausgestreckt haben! Lazar Samardzic hat scheinbar einige Asse im Ärmel, denn wie Transferexperte Gianluca Di Marzio berichtet, soll das auch nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Der AC Mailand und sogar der FC Barcelona haben angeblich ebenfalls Interesse am 18-jährigen signalisiert. Sollte Samardzic wechseln, dann wäre es für Hertha BSC absolut bitter. Dem Eigengewächs wird eine große Karriere prophezeit, die er dann möglicherweise nicht in Berlin starten wird.

Türkgücü München & Saarbrücken an Smarsch interessiert

Und auch Dennis Smarsch steht vor einem Abgang aus dem Berliner Olympiastadion. Eigentlich wurde zunächst angedacht, das Torwarttalent auszuleihen. Mittlerweile sieht das Ganze jedoch anders aus, denn der 21-jährige wird mit gleich zwei Vereinen in Verbindung gebracht. So soll unter andere Drittligaaufsteiger Türkgücü München am Berliner Keeper dran sein.

Wie der „kicker“ berichtet, soll Smarsch dort auch gute Chancen auf die Nummer 1 im Kasten des Klubs haben. Der 1. FC Saarbrücken buhlt wohl ebenfalls um die Dienste von Smarsch. Allerdings soll er dort erstmal nur Herausforderer von Daniel Batz werden. Dennis Smarsch hat also die Qual der Wahl. Verbleib bei Hertha BSC – Transfer nach Saarbrücken oder nach München?


Aktuelle Hertha BSC Transfergerüchte

Transfergerüchte: BVB und Hertha BSC ebenfalls an Nicólaz González interessiert

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Der heftig umworbene Nicolás González vom ...

Transfergerüchte: Hertha BSC hat Jiri Pavlenka und Robin Gosens im Blick

Transfergerüchte Hertha BSC: Bundesligist Hertha BSC ist weiterhin auf der Suche nach ...

Transfergerüchte: Hertha BSC heiß auf Trapp – Samardzic & Smarsch vor Abgang

Hertha BSC Transfergerüchte: Verlässt Eigengewächs Lazar Samardzic Hertha BSC in ...

Hertha BSC Transfergerüchte: Kommen Yvon Mvogo und Ricardo Rodríguez?

Hertha BSC Transfergerüchte: Bei der Alten Dame aus Berlin sucht man weiterhin einen neuen ...

Transfergerüchte: Hertha BSC auf Stürmersuche - Weghorst, Córdoba & Jovic Thema?

Transfergerüchte Hertha BSC: Gleich drei Namen tauchen aktuell in den Schlagzeilen auf, ...

Transfergerüchte: Hertha BSC scharf auf Schalkes Weston McKennie

Schalke 04 Transfergerüchte: Geht der Ausverkauf beim FC Schalke 04 los? Angeblich hat ...


Werbung