Transfergerüchte: Can Uzun - Brighton nimmt FCN-Supertalent ins Visier

Brighton Hove & Albion heiß auf Can Uzun

Bildquelle: High Contrast CC BY 2.0 [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Can Uzun sorgt in der noch jungen Saison beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg für mächtig Furore. Das erst 17-jährige Offensivjuwel hat stolze acht Torbeteiligungen in zwölf Pflichtspielen gesammelt und weckt damit Begehrlichkeiten bei anderen Klubs. Nun steigt mit Brighton & Hove Albion ein Vertreter aus der Premier League in den Uzun-Poker ein, der den Franken eine zweistellige Millionen-Ablöse bescheren könnte.

Senkrechtstarter, Supertalent - beim 1. FC Nürnberg wird Can Uzun derzeit von diversen Superlativen heimgesucht. Kein Wunder. Denn der junge Angreifer hat sich in Windeseile ins Rampenlicht geschossen. In der 2. Bundesliga erzielte der Deutsch-Türke fünf Tore in elf Spielen. Da überrascht es nicht, dass der Youngster in der Transfermarkt Gerüchteküche für erhöhte Betriebstemperatur sorgt.

Auch Brighton an Can Uzun dran - FCN winkt satte Ablöse

Wie „Sky“ berichtet, haben sich die starken Auftritte von Can Uzun beim 1. FC Nürnberg nun auch bis zu Brighton & Hove Albion herumgesprochen. Die Seagulls beschäftigen sich laut den 1. FC Nürnberg Transfergerüchten mit dem vielseitigen Offensivtalent, dass sowohl im Zentrum als auch auf den Außen stürmen kann.

Auch erste potenzielle Ablösesummen für Can Uzun machen schon die Runde. Fünf bis zehn Millionen Euro könnte der FCN mit dem Verkauf seines Youngsters auf dem Transfermarkt einstreichen, wird spekuliert. Die Nürnberger befinden sich im zu erwartenden Transferpoker um Can Uzun in einer komfortablen Lage, hat das Eigengewächs doch noch einen langfristigen Vertrag bis 2026.

Nürnberg-Juwel Can Uzun: FC Bayern & Frankfurt mischen ebenfalls mit

Sollte Can Uzun seine derzeitige Verfassung nur ansatzweise kompensieren, wird es unter den interessierten Klubs zu einem Wettbieten kommen. Wobei der Rechtsfuß schon jetzt zahlreicher Verehrer aus dem In- und Ausland hat. In der Bundesliga Gerüchteküche wurde Uzun etwa mit dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

 

Die Bayern handelten sich im Sommer zwar einen Korb von Can Uzun ein, da dieser in Nürnberg die bessere sportliche Perspektive für seine Entwicklung sah. Doch so schnell wird der deutsche Rekordmeister die Flinte nicht ins Korn werfen.

Auch türkische Schwergewichte heiß auf Can Uzun

Mit dem kriselnden FC Everton hat noch ein weiterer Klub aus England ein Auge auf den gebürtigen Regensburger geworfen. Zudem baggerten in der Vergangenheit auch die Istanbuler Schwergewichte Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas um die Dienste von Can Uzun und werden dessen Entwicklung weiterhin mit Argusaugen verfolgen.

Der türkische U-Nationalspieler, der am 11. November volljährig wird, hat beim 1. FC Nürnberg einen kometenhaften Aufstieg hingelegt. Am Ende der Vorsaison schnupperte Uzun in den letzten drei Ligaspielen erstmals Profiluft, nun zählt das Club-Juwel unter Trainer Cristian Fiel angesichts von sieben Startelf-Einsätzen schon zum erweiterten Stammpersonal.



Aktuelle 1. FC Nürnberg Transfergerüchte

Transfergerüchte: Jannes Horn im Anflug auf Eintracht Braunschweig?

Transfergerüchte Eintracht Braunschweig: Kommt der verlorene Sohn zurück zu Eintracht ...

Transfergerüchte: VfL Bochum & 1. FC Nürnberg schielen auf Knoche

Transfergerüchte VfL Bochum: Buhlt der VfL Bochum um die Dienste von Robin Knoche? Der ...

Transfergerüchte: 1. FC Nürnberg vor Leihe von Michal Sevcik?

Transfergerüchte 1. FC Nürnberg: Kommt die Verstärkung aus Tschechien? Der 1. FC ...

Transfergerüchte: 1. FC Nürnberg mit starkem Interesse an Lauterns Touré

Transfergerüchte 1. FC Nürnberg: Verstärkt sich der 1. FC Nürnberg mit ...

Transfergerüchte: 1. FC Nürnberg und Darmstadt 98 heiß auf Carlén

Transfergerüchte 1. FC Nürnberg: Geht es jetzt ganz schnell? Angeblich soll der 1. FC ...

Transfergerüchte: 1. FC Nürnberg beschäftigt sich mit Fischer & Schweinsteiger

Transfergerüchte 1. FC Nürnberg: Die Trainersuche beim 1. FC Nürnberg geht in ...


Werbung