Transfergerüchte: BVB auf Stürmersuche – Kommt nun Arkadiusz Milik?

BVB mit Interesse an Arkadiusz Milik

Bildquelle: Football.ua [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Unlängst gaben die BVB-Bosse zu, einen Fehler bei der Kaderplanung gemacht zu haben. Zur Erinnerung: Der Verein gab im Sommer 127,5 Millionen Euro für neue Spieler aus. Aber bis auf Paco Alcácer holte man keinen weiteren Mittelstürmer. Das rächt sich mittlerweile, wie der Verein selbst anmerkte.

Daher ist Borussia Dortmund weiterhin auf der Suche nach einem Mittelstürmer. Die Transfermarkt Gerüchteküche brodelt immer wieder, wenn es darum geht, die Mittelstürmersuche zu thematisieren. Zwar habe man mit Götze und Alcácer zwei Stürmer im Kader, aber Götze findet sich oftmals nur auf der Bank wieder und der spanische Nationalspieler wird immer wieder durch diverse Verletzungen zurückgeworfen bzw. aufgehalten.

Arkadiusz Milik in Gesprächen mit Neapel

Es kann also nicht schaden, einen passenden Ersatz aufzubieten. Dass sich der BVB auf dem Transfermarkt umschaut, ist keine Überraschung und so scheint man sich abermals in der italienischen Serie A umzuschauen, wie „Sky Transfer-Experte“ Max Bielefeld behauptet. Demnach geht der Blick Richtung SSC Neapel, wo mit Arkadiusz Milik ein Mittelstürmer im besten Fußballer-Alter seit 2016 für Aufsehen sorgt.

Der polnische Nationalspieler hat noch Vertrag bis 2021 und steht in Gesprächen mit seinem Klub. Noch ist aber gar nicht klar, ob er bei Neapel verweilen wird oder eben nicht. Sollte der Vertrag des 25-jährigen Mittelstürmers nicht verlängert werden, so würde der Traditionsklub seinen Spieler verkaufen.

 

 

BVB erneut an Milik interessiert?

Schon im vergangenen Sommer gingen BVB Transfergerüchte um den BVB und Arkadiusz Milik in der Presse umher. Laut „Sky“ gab es auch Kontakt zu dessen Berater, aber ein Transfer kam zu diesem Zeitpunkt nicht zustande. Das könnte sich jedoch ändern, wenn Milik seinen Vertrag nicht vorzeitig verlängern sollte.

Günstig dürfte er dennoch nicht zu haben sein, denn bei seinem Wechsel von Ajax Amsterdam zum SSC Neapel blätterten die Neapolitaner satte 32 Millionen Euro auf den Tisch. Mittlerweile weist Milik einen Marktwert in Höhe von 40 Millionen Euro auf. Viel Geld, welches Borussia Dortmund im Falle eines Transfers aufwenden müsste. Dennoch wäre ein Transfer sinnvoll, denn der Pole kennt die Bundesliga aus seiner Zeit bei Bayer Leverkusen und beim FC Augsburg!


Werbung