Transfergerüchte: Bayer Leverkusen baggert an Barca-Talent Moussa Wagué

Moussa Wagué demnächst bei Bayer Leverkusen?

Bildquelle: Екатерина Лаут [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

In wenigen Wochen öffnet der Transfermarkt und Bayer 04 Leverkusen bringt sich anscheinend jetzt schon in Stellung, wie „Mundo Deportivo“ berichtet. Dabei soll es der Werksklub auf ein weiteres Talent vom FC Barcelona abgesehen haben, welches sich im Profiteam der Katalanen noch nicht durchsetzen konnte.

Genauer gesagt handelt es sich dabei wohl um Moussa Wagué, der im Sommer 2018 für 5 Millionen Euro von KAS Eupen zu Barca wechselte. Mittlerweile hat sich der 21-jährige Senegalese über die zweite Mannschaft zu den Profis gespielt. Allerdings stehen gerade einmal drei Einsätze zu Buche. Von einem Stammplatz ist der Rechtsverteidiger noch sehr weit entfernt und so berichten die spanischen Kollegen über das Bayer 04 Leverkusen Transfergerücht.

Moussa Wagué schon bei der WM 2018 dabei gewesen

Details wurden nicht bekannt, aber der senegalesische Nationalspieler soll in den Fokus der Bayer-Scouts geraten sein. So unbekannt ist Moussa Wagué zudem nicht, denn bei der WM 2018 stand er für sein Heimatland Senegal auf dem Platz. Mittlerweile hat der Rechtsfuß, der zudem auch auf der linken Abwehrseite zum Einsatz kommen kann, in 14 Partien ein Tor geschossen und sich zugleich auch weiterhin für die Nationalmannschaft empfohlen.

Aktuell besitzt Moussa Wagué einen Vertrag bis 2023, wobei sein Marktwert auf 5 Millionen Euro datiert wird. Denkbar ist es, dass der Abwehrspieler per Leihe zu Bayer Leverkusen wechselt, um dort Spielpraxis zu sammeln. Ob dennoch eine Kaufoption im Raume steht, ist derzeitig nicht abzusehen.

 

 

Jean-Claire Tobido ebenfalls im Visier

Neben Moussa Wagué ging schon vor wenigen Tagen das Transfergerücht zu Jean-Clair Todibo in den Schlagzeilen herum. Auch er spielt beim FC Barcelona und wurde von Bayer Leverkusen in Augenschein genommen. Wir berichteten über das aktuelle Bayer Leverkusen Transfergerücht vor Kurzem. Todibo ist ein Innenverteidiger und gilt ebenso wie Wagué als großes Talent.

Sein Marktwert liegt aktuell bei rund 8 Millionen Euro. Der französische U20-Nationalspieler könnte also zusammen mit Moussa Wagué an den Rhein wechseln, sofern eine Einigung erzielt wird. Bis jetzt sind es nur reine Spekulationen, aber an jedem Transfergerücht ist auch ein klein wenig Wahres dran.


Werbung