Transfergerüchte: Union Berlin an Palästina-Stürmer Oday Dabbagh dran?

1. FC Union Berlin an Oday Dabbagh interessiert?

Bildquelle: Ahmadalshami [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der 1. FC Union Berlin ist besonders fleißig auf dem Transfermarkt und scheint schon Neuzugang Nummer zwölf im Visier zu haben: Oday Dabbagh! Zumindest kursieren entsprechende Union Berlin Transfergerüchte, wonach die Köpenicker Interesse am vielseitigen Angreifer haben, der aktuell sein Geld in Kuwait verdient.

Das Eiserne Personal-Karussell dreht sich in diesem Transfersommer besonders schnell. Nicht weniger als zwölf Akteure haben das Stadion An der Alten Försterei verlassen, im Gegenzug wurde bisher elf neuer Spieler verpflichtet. Doch FCU-Manager Oliver Ruhnert sucht für Union Berlin, dass sich für die Playoffs zur neuen Conference League qualifizierte, wohl weiter nach Verstärkung.

Als Bülter-Alternative? Union baggert wohl am ablösefreien Dabbagh

Diese könnte man nun in Kuwait ausgegraben haben. Denn in der Bundesliga Gerüchteküche wird aktuell Oday Dabbagh mit dem 1. FC Union in Verbindung gebracht. Der 22-jährige Offensivakteur spielte zuletzt für Al-Arabi, wo sein Kontrakt nach Angaben von „transfermarkt.de“ aber Ende Juni auslief. Somit wäre Dabbagh, dessen Marktwert auf 300.000 Euro taxiert wird, ablösefrei zu haben.

Der junge Palästinenser gilt als talentiert, schneller, technisch versierter Flügelstürmer, der vornehmlich auf der linken Außenbahn beheimatet ist. Für Union Berlin würde Oday Dabbagh somit eine weitere Alternative für den Richtung FC Schalke abgewanderten Marius Bülter.

Oday Dabbagh ein torgefährlicher Offensiv-Allrounder

Dabbagh, der erst zu Jahresbeginn bei Al Arabi anheuerte, kann aber auch als klassischer Mittelstürmer oder hängende Spitze agieren und ist aufgrund seiner Vielseitigkeit ein echter Offensiv-Allrounder. Dass der 1,82 Meter große Linksfuß Fußball spielen kann und durchaus Torgefahr mitbringt, beweist auch der Blick in die Statistiken.

 

 

Schließlich wusste Oday Dabbagh u.a. in elf Spielen des AFC Asien Cups, dem asiatischen Pendant zur Europa League, mit sechs Toren und zwei Vorlagen und insgesamt guten Leistungen zu gefallen. Darüber hinaus kann er 21 Länderspiele (4 Tore) vorweisen. Doch der Sprung in die Bundesliga ist natürlich ein gewaltiger.

Union Berlin: Dabbagh Transfergerüchte mit Vorsicht zu genießen

Zudem sind die 1. FC Union  Berlin Transfergerüchte, um Dabbagh mit einer gesunden Portion Skepsis zu begegnen. Zumal die Meldung vom „sportsport.ba“ in Umlauf gebracht wurde. Einem bosnischen Portal, dass in Sachen Transfergerüchten nicht gerade für ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und Seriosität bekannt ist.

Es ist schon befremdlich, dass ein bosnisches Portal exklusiv über ein Interesse von Union Berlin an einem jungen Palästinenser berichtet, der in Kuwait kickt. Vorsicht ist demnach angebracht, wenngleich die Meldung durchaus einen gewissen „Charme“ hat. Und Dabbagh als junger, entwicklungsfähiger und zudem ablösefreier Nationalspieler wäre für die Eisernen sicherlich nicht gänzlich uninteressant ist.


Transfergerüchte 1. FC Union Berlin aktuell

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin kurz vor Schäfer-Transfer?

1. FC Union Berlin Transfergerüchte: Heute geht es in Bezug auf den 1. FC Union Berlin ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin mit Interesse an Bochums Pantovic?

Transfergerüchte 1. FC Union Berlin: Angebliches Interesse an Milos Pantovic gibt es ...

Transfergerüchte: Borussia Mönchengladbach vor Transfer von Unions Friedrich

Transfergerüchte 1. FC Union Berlin: Der 1. FC Union Berlin wird anscheinend Marvin ...

Transfergerüchte: Union Berlin mit Chancen bei Faride Alidou?

Union Berlin Transfergerüchte: Angebliches Interesse vom 1. FC Union Berlin an ...

Transfergerüchte Union Berlin: Gießelmann & Prömel vor dem Absprung?

Union Berlin Transfergerüchte: Der erfolgreiche Saisonverlauf des 1. FC Union Berlin ruft ...

Transfergerüchte: TSG Hoffenheim baggert an Unions Marvin Friedrich

Transfergerüchte TSG Hoffenheim: Buhlt die TSG 1899 Hoffenheim um Marvin Friedrich? ...


Werbung