Transfergerüchte: Eintracht Frankfurt heiß auf Türken-Verteidiger Zeki Celik

Eintracht Frankfurt an Zeki Celik dran?

Bildquelle: Dirk Ingo Franke [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Hat die SGE einen neuen Rechtsverteidiger auf dem Schirm? Laut aktueller Eintracht Frankfurt Transfergerüchte schielen die Hessen Richtung Frankreich, wo Zeki Celik in den Fokus geraten ist. In der Mainmetropole soll man sich über den Türken bereits Informationen eigeholt haben, der beim OSC Lille eine starke Entwicklung genommen hat. Aber auch in Italien ist das Interesse groß.

Schnappt sich Eintracht Frankfurt einen neuen Verteidiger für die rechte Abwehrseite? Geht es nach „fussballtransfers.com“ ist es gut vorstellbar. Denn das Portal will erfahren haben, dass der Bundesligist ein Auge auf Zeki Celik geworfen hat. Der 22-Jährige war im Sommer 2018 für 2,5 Millionen Euro vom türkischen Zweitligisten Istanbulspor in den Norden Frankreichs gewechselt und hat sich dort hervorragend entwickelt.

Celik für die rechte Abwehrseite nach Frankfurt?

Celik eroberte sich in Lille sofort einen Stammplatz und hat bislang 53 Pflichtspiele für „les Dogues“ absolviert, in denen ihm ein Treffer und acht Torvorlagen glückten. Zudem wurde er mit OSC Lille in seiner Premierensaison Vizemeister der Ligue 1. Auch in der laufenden Spielzeit ist der Rechtsverteidiger eine feste Größe. Zwölf der 16 Ligaspiele absolvierte Celik für den Tabellenvierten, in denen erst stets die vollen 90 Minuten auf dem Platz stand und auch im rechten Mittelfeld zum Zuge kam.

 

 

Wie es im Eintracht Frankfurt Transfergerücht weiter heißt, könnte Zeki Celik am Main durchaus auch im rechten Mittelfeld ran. Zu vermuten ist zudem, dass Filip Kostic die Eintracht nach der Saison für eine lukrative Ablösesumme verlassen könnte, wodurch weitere Einnahmen in neue Spieler fließen können..

Zeki Celik auch in Italien begehrt - Florenz Favorit im Transferpoker

Doch es dürfte kein leichtes Unterfangen werden, Celik aus Lille loszueisen. Der 1,80 Meter große Außenverteidiger hat in der Universitätsstadt schließlich noch einen langfristigen Vertrag bis 2023. Außerdem ist der türkische Nationalspieler auch in der Serie A begehrt. So wurde Zeki Celik in der Transfer Gerüchteküche auch mit dem AC Florenz in Verbindung gebracht, der offenbar auch als Favorit auf die Dienste des 13-fachen Nationalspielers der Türkei gehandelt wird. Darüber hinaus kursierten im Oktober Transfergerüchte, wonach auch der strauchelnde Renommierklub AC Mailand angeblich über eine Verpflichtung des Abwehrspielers nachdenkt.

Dennoch: Im Bericht heißt es weiter, dass ein Celik-Abschied aus Lille bereits im Winter, spätestens nach Abschluss der Saison im Bereich des Möglichen liegt. Eintracht Frankfurt ist im Poker um Celik keinesfalls chancenlos. Allerdings ist er nicht zum Schnäppchenpreis zu haben. So konnte Celik seinen Marktwert seit seinem Wechsel nach Frankreich innerhalb von anderthalb Jahren auf stolze 20 Millionen Euro torpedieren.


Werbung