Transfergerüchte: VfL Wolfsburg mit Angebot für Jordan Larsson? 5 Mio.€ unter Wert

VfL Wolfsburg baggert an Jordan Larsson

Bildquelle: Эдгар Брещанов [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Transfergerüchte machen auch nicht vor dem VfL Wolfsburg Halt. Zwar ist das Transferfenster noch nicht geöffnet, jedoch ranken sich die ersten Meldungen um die Wölfe. So berichtet das russische Portal „Sport-Express“, dass besagter Bundesligist seine Fühler nach Jordan Larsson ausstreckt.

Jordan Larsson ist der Sohn der schwedischen Fußballlegende Henrik Larsson, der aktuell Co-Trainer beim FC Barcelona ist. Er selbst spielt aktuell in Russland für Spartak Moskau, wohin er im Spätsommer 2019 von IFK Norrköping für rund 4 Millionen Euro wechselte.

Larsson bei Spartak Moskau gesetzt

Der 23-jährige, der im niederländischen Rotterdam geboren wurde, aber einen schwedischen Pass besitzt, gehörte in der vergangenen Saison zu den Dauerbrennern bei Spartak Moskau. So verpasste der Mittelstürmer lediglich eine Partie aufgrund einer Gelbsperre. In allen anderen Spielen durfte er von Beginn an ran.

Insgesamt netzte er in den 29 Einsätzen satte 15 Mal ein und bereitete zudem noch 5 weitere Treffer vor. Unter Trainer Ruí Vítória war er stets gesetzt und überzeugte mit seinen Leistungen. Nun scheinen seine Leistungen auch im europäischen Ausland, vor allem beim VfL Wolfsburg wahrgenommen worden sein, denn die Wölfe sollen gar ein erstes Angebot unterbreitet haben.

VfL Wolfsburg mit Interesse?

Gemäß aktuellen Meldungen soll sich das Angebot für einen Wolfsburg Transfer auf rund 10 Millionen Euro beziffert sein. Bei einem momentanen Marktwert von rund 15 Millionen Euro, liegt die Offerte 5 Millionen Euro unter Wert. Fraglich, ob Spartak Moskau dieses Angebot annehmen wird. Der Spieler selbst will sich noch nicht zu seiner Zukunft äußern.

 

 

Mit Schweden wird er bei der anstehenden Fußball-EM teilnehmen, auf die sich Jordan Larsson konzentrieren möchte, eher er sich über einen Vereinswechsel Gedanken macht. Die Nationalmannschaft Schwedens wird am 14. Juni, also in 11 Tagen ihren Gruppenauftakt gegen Spanien bestreiten.

Entscheidung nach EM 2021

Nach der Europameisterschaft 2021 wird sich Jordan Larsson dann wohl entscheiden, wie es weitergeht. Der Angreifer ist allerdings auch noch bis zum Sommer 2023 an Spartak Moskau gebunden. Mit dem Klub wurde er in der jüngst abgelaufenen Saison Vizemeister mit acht Punkten Rückstand auf Meister Zenit St. Petersburg.

Spartak Moskau wird in der Qualifikation zur Champions League antreten. Ob Jordan Larsson dann noch Teil des Teams sein wird, steht aktuell in den Sternen. Klar dürfte aber auch sein, wenn er mit guten Leistungen bei der EM 2021 auf sich aufmerksam machen kann, dass auch andere Klubs ihre Fühler nach dem schwedischen Goalgetter ausstrecken werden. Etwaige BVB Transfergerüchte tauchten beispielsweise im April auf, wonach der Klub Interesse am Schweden gezeigt haben soll!


VfL Wolfsburg Transfergerüchte aktuell

Transfergerüchte: Gladbach, BVB, SGE, Bayer & Wolfsburg buhlen um KSC-Juwel Breithaupt

Gladbach Transfergerüchte: Die Fohlen führen das namhaft besetzten Transferrennen um ...

Transfergerüchte: Gladbach schielt auf Koulierakis, Retsos & Marmoush - BVB involviert

Gladbach Transfergerüchte: Zwei griechische Innenverteidiger wecken das Interesse von ...

Transfergerüchte: Gladbach und weitere Bundesligisten wollen Osnabrück-Talent Wiethaup

Borussia Mönchengladbach Transfergerüchte: Die Fohlen bekunden Interesse an einem ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin & 1. FC Köln an Luca Waldschmidt dran?

Union Berlin Transfergerüchte: Wollen sich die Eisernen mal wieder auf der Resterampe ...

Transfergerüchte: Gladbach, Bayer & Wolfsburg wollen BTSV-Star Immanuel Pherai

Gladbach Transfergerüchte: Sommer-Neuzugang Immanuel Pherai verzückt Eintracht ...

Transfergerüchte: FC Schalke flirtet mit Luca Waldschmidt! Kommt VfL-Stürmer auf Leihe?

FC Schalke Transfergerüchte: Die abstiegsbedrohten Knappen wollen trotz finanzieller ...


Werbung