Transfergerüchte: Union Berlin und Paderborn an Sebastian Stolze dran

Sebastian Stolze bei Union Berlin und Paderborn im Gespräch

Bildquelle: JVE [], (Bild bearbeitet)

Der 1. FC Union schaut sich im Unterhaus nach Verstärkung um. Eine heiße Spur der Eisernen führt offenbar nach Regensburg: Sebastian Stolze wird an der Alten Försterei gehandelt. Doch um den Angreifer kursieren nicht nur 1. FC Union Berlin Transfergerüchte. Denn auch der SC Paderborn flirtet mit Stolze.

Mit elf direkten Torbeteiligungen (4 Tore, 7 Vorlagen) ist Sebastian Stolze nicht nur der Topscorer in Reihen von Jahn Regensburg, sondern hat auch großen Anteil am starken Saisonverlauf der Bayern. Der Jahn liegt nach 22 Spielrunden in der 2. Liga auf einem bemerkenswerten 6. Platz.

Union-Interesse an Stolze plausibel

Die überzeugenden Leistungen und gute Entwicklung von Stolze ist dem einen oder anderen Bundesligisten nicht verborgen geblieben. Wie die „Sport Bild“ zu berichten weiß, soll der 1. FC Union Berlin den 25-Jährigen auf seiner Beobachtungsliste haben. Sebastian Stolze spielt seine zweite Saison für Jahn Regensburg, in der sich der frühere Junioren-Nationalspieler im Team von Trainer Mersad Selimbegovic festspielen konnte und seinen Durchbruch feierte. Zwar fällt der Rechtsaußen, der auch den linken Flügel bekleiden kann, aktuell mit eine Jochbeinbruch aus, aber in allen seinen 18 Einsätzen stand Stolze in der Startelf.

Das Transfergerücht um Union Berlin erscheint plausibel. Schließlich sind die Hauptstädter finanziell nicht auf Rosen gebettet und können keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt meistern. Da passt Zweitligaspieler Sebastian Stolze ideal ins Beuteschema. Der Marktwert vom Offensivakteur, der aus der Jugend von Rot-Weiß Erfurt stammt und über den VfL Wolfsburg 2018 in Regenburg landete, wird auf eine Million Euro taxiert.

 

 

2 Mio. Ablöse für Stolze? Auch Paderborn mischt mit

Der SSV Jahn Regensburg soll aber mindestens zwei Millionen Euro für seinen Leistungsträger verlangen. Auch diese Summe ist für die Eisernen stemmbar. Beim SSV ist Stolze ferner nur noch bis 2021 vertraglich gebunden, sodass sich für Regensburg nach der Saison die letzte Möglichkeit bietet, den Angreifer für eine ordentliche Ablöse zu verkaufen. Hinzu kommt: Bei Union Berlin bahnt sich angesichts von gleich zwölf auslaufenden Verträgen zum Saisonende ein großer Umbruch an. In dessen Rahmen könnte es Stolze in die Alte Försterei spülen.

Zwar dürfen die SC Paderborn Transfergerüchte um Sebastian Stolze nicht außer Acht gelassen werden. Aber Union dürfte im Transferpoker das bessere Blatt haben: Denn während sich die Eisernen klar auf Kurs Klassenerhalt befinden, ziert Mitaufsteiger SCP das Tabellenende der Bundesliga. Alles andere als ein direkter Abstieg der Ostwestfalen wäre angesichts von sechs Punkten Rückstand auf das rettende Ufer mehr als überraschend. Somit spricht vieles für einen Union Berlin Transfer! Insofern die Rot-Weißen wirklich an Stolze interessiert sind!


Transfergerüchte 1. FC Union Berlin aktuell

Transfergerüchte: Union Berlin an weiterem Stürmer dran? – Pohjanpalo im Visier

Transfergerüchte Union Berlin: Schnappt sich der 1. FC Union Berlin etwa Joel Pohjanpalo? ...

Transfergerüchte: Loris Karius vor Rückkehr - Union Berlin vor Verpflichtung

Transfergerüchte 1. FC Union Berlin: Paukenschlag An der Alten Försterei? Angeblich ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin mit Doppelschlag? – Behrens & Collins ein Thema

1. FC Union Berlin Transfergerüchte: Bundesligist Union Berlin sucht weiterhin nach einem ...

Transferticker: 1. FC Union Berlin wegen Taiwo Awoniyi mit Liverpool einig

Transferticker: Was zunächst nur ein Transfergerücht war, entpuppt sich nun als ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin nach Stuttgart auch an Awoniyi interessiert?

Transfergerüchte Union Berlin: Der 1. FC Union Berlin sondiert den Markt nach einem ...

Transfergerüchte: Buhlt Union Berlin um Ahmed Kutucu von Schalke 04?

FC Schalke 04 Transfergerüchte: Bundesligist FC Schalke 04 will sein Talent Ahmed Kutucu ...


Werbung