Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung


Finde hier ein neues Casino

Werbung

Unbekannte Legionäre: Pascal Groß - der Publikumsliebling von Brighton & Hove Albion

Steckbrief und Infos zu Pascal Groß

Bildquelle: James Boyes from UK [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

In der Premier League verdienen einige DFB-Stars ihr Geld. Angefangen von Ilkay Gündogan bei Manchester City über Bernd Leno beim FC Arsenal bis hin zum Chelsea-Trio Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Timo Werner. Aber auch Pascal Groß mischt seit einigen Jahren erfolgreich in der stärksten Liga der Welt mit und ist bei Brighton & Hove Albion einer der absoluten Leistungsträger. In Deutschland fliegt der Spielgestalter weitestgehend unter dem Radar. Sport-90 ändert das und stellt den „unbekannten Legionär“ genauer vor.

Im Juli 2017 verpflichtete der FC Chelsea Antonio Rüdiger für satte 35 Millionen Euro. Doch der Innenverteidiger war in diesem Sommer nicht der einzige Deutsche, den es in die Premier League zog. Denn auch Pascal Groß heuerte auf der Insel an. Für einen Bruchteil der Rüdiger-Ablöse.

Pascal Groß: Wechsel von Ingolstadt nach Brighton für Rekordablöse

Brighton & Hove Albion holte den damals 25-Jährigen vom Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt. Als Ablöse flossen dem Vernehmen nach rund 3,5 Millionen Euro für den zentralen Mittelfeldspieler nach Oberbayern, wo Pascal Groß fünf Jahre seine Schuhe schnürte. Beim FCI war der gebürtige Mannheimer einer der wichtigsten und besten Akteure, doch trotz seiner elf Scorerpunkte (5 Tore, 6 Vorlagen) in der Bundesliga-Saison 2016/17 stiegen die Ingolstädter ab.

Brighton war seinerseits gerade in die Premier League aufgestiegen und sollte mit der Verpflichtung von Pascal Groß einen absoluten Glücksgriff landen. Die „Seagulls“ hatten den früheren Junioren-Nationalspieler, der einst als sehr großes Talent galt und vor allem in der U18-Auswahl des DFB ein regelmäßiger Gast war, schon im Jahr zuvor auf dem Zettel und bemühten sich um einen Transfer. Sie haben „immer wieder probiert, mich zu holen“, erklärte Groß im Herbst 2020 im Gespräch mit dem Portal „onefootball“.

15 Scorerpunkte: Groß mit bärenstarker Debüt-Saison für Seagulls

2017 konnte Brighton & Hove Albion endlich seinen Wunschspieler begrüßen. Und Pascal Groß hat an der englischen Südküste voll eingeschlagen. Seit vier Jahren ist der Spielgestalter eine feste Größe im Team, mit dem er seither stets die Klasse erfolgreich halten konnte. Brighton zählt seit dem Aufstieg ins englische Fußball-Oberhaus jede Saison aufs Neue zum engsten Kreis der Abstiegskandidaten.

Pascal Groß hatte stets einen nicht unbedeutenden Anteil dazu beigetragen. Allen voran in seinem Debütjahr für Brighton drehte der DFB-Export richtig auf. Der flexible Mittelfeldakteur fasste im südenglischen Seebad sofort Fuß, verpasste unter dem damaligen Trainer Chris Hughton keine Partie und glänzte beim Aufsteiger als bärenstarker Scorer. Sieben Tore erzielte Groß direkt, acht weitere Treffer bereitete der Standardspezialist vor.

 

 

Pascal Groß: Treffer gegen Manchester United „mein größter Moment“

Es war auch übrigens der 1,81 Meter große Rechtsfuß aus Deutschland, der am 4. Spieltag der Saison 2017/18 für Brighton & Hove Albion den ersten Treffer in der Premier League markierte. Doch damit nicht genug: Groß erzielte beim 3:1-Erfolg gegen West Bromwich Albion auch noch das zweite Tor und bereitete Treffer Nummer drei vor!

Pascal Groß mauserte sich in Brighton schnell zum Publikumsliebling. Unvergessen war sein 1:0-Siegtreffer gegen Manchester United Anfang Mai 2018, der den Seagulls den vorzeitigen Klassenerhalt bescherte. „Das war mein größter Moment“, erklärte Groß, der in seiner Karriere einige wichtige Tore erzielte. „Der Gegner, ein großer Name, ein großes Spiel. Und wir haben an dem Tag den Klassenerhalt geschafft. Es war ein großer Moment für uns und ich konnte das Tor erzielen. Das war ein besonderer Tag.“

Eine feste Größe bei Brighton & Hove Albion

Intern wurde Pascal Groß auch prompt zum Spieler der Saison gewählt. Aber auch in den nächsten drei Jahren lief es für den Dauerbrenner rund in und mit Brighton. 2019 musste der Klub zwar lange um den Verbleib in der englischen Eliteliga bangen, doch am Ende wurde man Tabellen-17. Groß, der im Saisonverlauf rund drei Monate verletzungsbedingt fehlte, verbuchte in 25 Spielen je drei Tore und Vorlagen.

 

 

In der Spielzeit 2019/20, zu der Brighton Hove & Albion mit Graham Potter einen neuen Trainer verpflichtete, bestritt der Legionär aus Deutschland 29 Partien in der Premier League (2 Tore, 4 Vorlagen). Die Seagulls wurden mit sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone 15. In der sich auf der Zielgerade befindlichen Saison 2020/21 dümpelt der Klub von der englischen Südküste zwar wieder einmal in der untersten Tabellenregion umher, große Abstiegssorgen gab es aber keine. Auch weil Pascal Groß wieder fleißig Scorerpunkte sammelte. Nach 36 Runden waren es für den polyvalente Mittelfeldmann zehn an der Zahl (3 Tore, 7 Vorlagen).

Bundesliga-Rückkehr für Pascal Groß reizvoll

Seinen Vertrag in Brighton ist noch bis 2022 befristet. Wie es für den 29-Jährigen in Zukunft weitergeht, bleibt abzuwarten. Eine Rückkehr nach Deutschland ist für den England-Legionär, dessen Marktwert auf 7 Millionen Euro taxiert wird, aber absolut denkbar. Die Bundesliga reizt ihn nach eigener Aussage weiterhin.

Hierzulande glückte Pascal Groß sein Durchbruch nach seinen Anfängen bei der TSG Hoffenheim und dem Karlsruher SC beim FC Ingolstadt, für die er zwischen 2012 bis 2017 aktiv war und insgesamt 165 Pflichtspiele bestritt. Besonders in der Saison 2014/15 sorgte der damals 23-Jährige für Furore. Mit sagenhaften 30 Torbeteiligungen (7 Tore, 23 (!) Vorlagen) führte Groß die Schanzer fast im Alleingang von der 2. Liga in die Bundesliga. Zu jener Zeit machten auch Borussia Mönchengladbach Transfergerüchte die Runde.

Man darf gespannt sein, was die sportliche Zukunft von Pascal Groß bereithält. Doch aktuell liegt das fußballerische Glück des Spielgestalters an der englischen Südküste.


Aktuelle News zum Internationalen Fußball

Transfergerüchte: Bayer Leverkusen nimmt Maß bei Barbosa & Almeida

Bayer Leverkusen Transfergerüchte: Laut diversen Meldungen soll Gabriel Barbosa erneut vor ...

Nach lupenreinem Start unter Flick: wie realistisch ist der WM Titel 2022 für die Nationalmannschaft?

Viele Fragen sich, wie es denn mit der deutschen Nationalmannschaft weitergehen kann. Nachdem ...

Transfergerüchte: BVB & Gladbach an Griechen-Juwel Georgios Koutsias dran

Transfergerüchte BVB: Interessante Neuigkeiten gibt es in Sachen Transfers, wie diverse ...

Deutsche Legionäre: Vitaly Janelt im Porträt - Durchbruch in England

Fragt man Fußballfans nach Vitaly Janelt, so zucken viele mit den Schultern. Dabei ist ...

Hertha BSC Transfergerüchte: Kommt Linksverteidiger Björkan ablösefrei im Winter?

Transfergerüchte Hertha BSC: Nach dem Abgang von Luca Netz, hat Hertha BSC keinen neuen ...

Transfergerüchte: SC Freiburg schielt auf begehrtes Abwehrtalent Taha Altikardes

SC Freiburg Transfergerüchte: Nachdem in den letzten Wochen immer wieder diverse ...


Werbung