Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung


Finde hier ein neues Casino

Werbung
Werbung


Liste mit Casinos ohne deutsche Lizenz


Deutsche Legionäre: Deutsche Fußballer im Visier! Heute Hany Mukhtar

Deutscher Legionär Hany Mukhtar

Bildquelle: Werner100359 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Hany Mukhtar zählte einst zu den vielversprechendsten Talenten im deutschen Fußball! Bei der U19-EM 2014 schoss der Spielmacher die DFB-Auswahl zum Titel, doch dann verließ er Hertha BSC. Nach Stationen bei Benfica Lissabon, RB Salzburg und Bröndby Kopenhagen landete Mukhtar 2020 in der US-amerikanischen MLS. In Nashville ist der Berliner der unumstrittene Top-Star. Sport-90 stellt den „unbekannten Legionär“ und dessen ungewöhnlichen Karriereweg vor.

Mit 26 Jahren spielte Hany Mukhtar bereits in fünf Ländern. Wurde Meister in Österreich und Portugal sowie Pokalsieger in Dänemark. Dennoch ist sein Name vielen Fußball-Fans in Deutschland kein Begriff. Zumal Mukhtar nie den Durchbruch in der Bundesliga schaffte. Dabei zählte er vor einigen Jahren zu den ganz großen Talenten, denen eine äußerst erfolgreiche Karriere vorhergesagt wurde.

Mit Kimmich & Co.: Hany Mukhtar schießt U19-DFB-Team zum EM-Titel

Der Fußball-Stern von Hany Mukhtar, der am 21. März 1995 als Sohn eines sudanesischen Vaters und deutschen Mutter in Berlin geboren, sollte erstmals bei U19-Europameisterschaft 2014 mächtig funkeln. Denn es war offensive Mittelfeldspieler, der im Finale gegen Portugal den 1:0-Siegtreffer erzielte!

Zu seinen damaligen Teamkollegen bei der deutschen Junioren-Nationalmannschaft zählten Spieler wie Joshua Kimmich, Julian Brandt oder Niklas Stark. Doch während diese allesamt den Sprung in Bundesliga schafften und heute absolute Stars sind, ging es mit der Karriere von Hany Mukhtar nicht so steil bergauf.

Bei Hertha BSC gescheitert - kein Glück bei Benfica Lissabon

2014 stand der damals 19-Jährige noch bei Hertha BSC unter Vertrag. Doch der technisch versierte Spielgestalter scheiterte bei seinem Ausbildungsverein, für den er seit 2010 die Schuhe schnürte. Auch, weil die Berliner zu jener Zeit eine Fahrstuhlmannschaft waren und es viele Auf- und Abstiege sowie viele Trainerwechsel gab. Keine leichten Umstände für ein aufstrebenden Youngster, sich bei den Profis festzubeißen. Mehr Bundesliga-Einsätze als die zehn in der Saison 2013/14 sollten für Mukhtar nicht dazukommen. Denn er entschloss sich für einen Wechsel ins Ausland.

Seine erste Auslandsstation war Benfica Lissabon. Der portugiesische Spitzenklub sicherte sich im Januar 2015 die Dienste des Offensivtalents für 500.000 Euro Ablöse. Doch auch bei Benfica lief es für Youngster nicht wie gewünscht. Hany Mukhtar brachte es auf nur einen mageren Kurzeinsatz für die erste Mannschaft und wurde nach nur einem halben Jahr an RB Salzburg verliehen.

Mukhtar: Durchbruch bei Bröndby IF unter Zorniger

Aber auch der Leihwechsel in die Mozartstadt verlief alles andere als erfolgreich. Zwar wurde er mit Salzburg österreichischer Meister, aber mehr als ein paar Kurzeinsätze in der Hinrunde konnte Mukhtar nicht verbuchen. Erst mit seinem Transfer im Sommer 2016 zu Bröndby IF nach Kopenhagen nahm die Profi-Karriere des beidfüßigen und variablen Mittelfeldspielers Fahrt auf.

 

 

Beim dänischen Erstligisten spielte Hany Mukhtar zunächst ein Jahr auf Leihbasis, doch Bröndby verpflichtete ihn anschließend fest für 1,50 Millionen Euro von Benfica. In Kopenhagen genoss Mukhtar das volle Vertrauen des damaligen deutschen Trainers Alexander Zorniger und verlebte eine erfolgreiche Zeit. Während seiner dreieinhalb in der dänischen Hauptstadt erzielte er in 134 Pflichtspielen 28 Tore und bereitete zudem 36 Treffer vor.

Nashville SC lockt Mukhtar in die USA

In der Saison 2017/18 konnte Hany Mukhtar mit Bröndby IF auch den nationalen Pokal gewinnen. Im Finale gegen Silkeborg IF glückten dem Ballverteiler zwei Vorlagen beim 3:1-Triumph. Als einer der Leistungsträger war Mukhtar auch wieder auf dem Transfermarkt ein gefragter Mann und es gab Interesse von Klubs aus europäischen Top-Ligen. Doch Bröndby wollte den offensiven Mittelfeldmann vorerst nicht verkaufen und erteilte stattdessen anderen Spielern wie beispielsweise Stürmer Teemu Pukki die Freigabe.

Doch im August 2019 war der Abschied von Hany Mukhtar besiegelt. Der ehemaliger Juniorennationalspieler, der von der U15 bis U21 alle Auswahlmannschaften des DFB durchlief, erhielt eine Offerte aus der USA. Die neu gegründete Franchise Nashville SC bemühte sich intensiv um Mukhtar und wollte ihn unbedingt als Kopf der Mannschaft in die Major League Soccer ködern. Anfang 2020 und somit pünktlich zur neuen Saison in den USA ging der Wechsel über die Bühne.

 

 

„Eine große Ehre“: Mukhtar im Mittelpunkt von Nashville

Mukhtar war schnell Feuer und Flamme und erklärte 2020 in einem Interview mit dem „kicker“: „In Nashville wurde mir ein spannendes Projekt aufgezeigt, es soll ein Team um mich herum aufgebaut werden. Das ist eine große Ehre. Wann gibt es das schon, dass ein Verein quasi neu gegründet wird und du im Mittelpunkt stehst? Für mich war klar, dass ich bei meiner nächsten Station - also nach Bröndby - nicht Spieler acht bis zwölf sein will.“

Der MLS-Neuling legte 2,7 Millionen Euro Ablöse für Hany Mukhtar auf den Tisch, womit er direkt zum Rekordtransfers in der kurzen Geschichte des Klubs aus dem US-Bundesstaat Tennessee wurde. Und den Wechsel nach Übersee hat der gebürtige Berliner nicht bereut. Denn beim Nashville SC ist weiter der Top-Star.

Traum von der Bundesliga lebt

Mit dem Team stieß er in der Debütsaison 2020 auf Anhieb bis in das Viertelfinale der Playoffs vor. Wobei Mukhtar mit acht Scorerpunkten in 18 Pflichtspielen einen großen Beitrag am guten Abschneiden hatte.

Hany Mukhtar hegt zwar weiterhin den Traum, eines Tages doch noch bei einem Bundesligisten unterzukommen. Doch auch wenn es dem heute 26-Jährigen nicht glücken sollte, hat er allen Grund dazu, stolz auf das Erreichte seines ungewöhnlichen Werdegangs als Profi-Fußballer zu sein.


Internat. Fußball

Aktuelle News zum Internationalen Fußball

Transfergerüchte: SC Freiburg nimmt Faivre und Linetty ins Visier

Transfergerüchte SC Freiburg: Buhlt der SC Freiburg etwa um die Dienste von Karol Linetty? ...

Transfergerüchte: VfB Stuttgart vor Verpflichtung von Enzo Millot?

Transfergerüchte VfB Stuttgart: Buhlt der VfB Stuttgart etwa um ein Talent von der AS ...

Transfergerüchte: Eintracht Frankfurt an Thuram dran – Joveljic vor Abschied?

Eintracht Frankfurt Transfergerüchte: Was läuft da mit Khéphren Thuram und ...

TSG Hoffenheim Transfergerüchte: Umworbenes PSG-Talent Dina Ebimbe im Anflug?

Transfergerüchte TSG 1899 Hoffenheim: Was läuft da zwischen der TSG 1899 Hoffenheim ...

Transfergerüchte: Hertha BSC an Ajax-Juwel Jurgen Ekkelenkamp interessiert

Hertha BSC Transfergerüchte: Buhlt Hertha BSC etwa um ein Talent von Ajax Amsterdam? ...

Unbekannte Legionäre: Timon Wellenreuther - Porträt über Schalkes Ex-Torwartjuwel

Was macht eigentlich Timon Wellenreuther? Der Torwart schrieb 2015 beim FC Schalke Geschichte, ...


Werbung