Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung


Finde hier ein neues Casino

Werbung
Werbung


Interessante Tipps


Unbekannte Legionäre: Deniz Undav - Märchenhafter Aufstieg in Belgien

Durchbruch in Belgien - Deniz Undav

Bildquelle: Supporterhéninois [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Deniz Undav erlebt diese Saison ein absolutes Fußballmärchen. Der - mit Verlaub - No-Name-Stürmer avancierte in Belgien zu DER Entdeckung schlechthin! Der Deutsch-Türke stellt mit seinem Klub Royale Union Saint-Gilloise die Liga auf den Kopf und trifft dabei nach Belieben! Deniz Undav - ein gefundenes Fressen für die Sport-90 Kategorie „unbekannte Legionäre“.

Mit dem Namen Deniz Undav dürften bis Sommer 2021 nur die wenigsten Fußballfans hierzulande etwas anfangen. Zumindest wer sich vornehmlich für die Bundesliga oder 2. Liga interessiert. Schließlich hat der Deutsche mit türkischen Wurzeln bis dato noch in keiner der beiden höchsten deutschen Spielklassen gespielt.

Torjäger Deniz Undav sorgt bei Royale Union für Furore

Doch der Bekanntheitsgrad von Deniz Undav ist in den vergangenen Monaten sprunghaft gestiegen. Der 25-Jährige erlebt in Belgien derzeit ein echtes und außergewöhnlichen Fußballmärchen, woran der im niedersächsischen Achim geborene Stürmer wohl selbst nie in seinen kühnsten Träumen gedacht hätte.

Mit Royale Union Saint-Gilloise ist Deniz Undav im letzten Jahr aus der belgischen 2. Liga in die Jupiler Pro League aufgestiegen. Und dort trifft der Torjäger nahezu nach Belieben und lehrt der erstaunten Konkurrenz das Fürchten. Die nackten Zahlen sind schlicht bemerkenswert und beeindruckend.

Tore wie am Fließband: Deniz Undav trifft in Belgien nach Belieben

Undav - der nie zuvor erstklassig spielte - erzielte für Royale Union in den ersten 17 Ligaspielen stolze 16 Tore! Eine Top-Torquote die an Star-Stürmer wie Robert Lewandowski oder Erling Haaland erinnert. Vier Treffer glückten dem kleinen Mittelstürmer allein Mitte November beim 7:1-Kantersieg gegen KV Oostende. Auch stolze zwölf Torvorlagen hat Undav zu Buche stehen. Sagenhaft!

Damit war allein Deniz Undav an 29 der 50 Tore von Royale Union Saint-Gilloise, der 2020/21 nach langen 48 Jahren seine Rückkehr ins belgische Fußball-Oberhaus schaffte. Der Aufsteiger hat sich ganz nebenbei die Herbstmeisterschaft gesichert und verwies bekannte und gestandene Teams wie den FC Brügge und RSC Anderlecht deutlich hinter sich.

Dank Undav: Royale Union wie Dänemark, Lautern oder Leicester

Zur Winterpause und nach 21 Spielen führt Union SG die Jupiler Pro League sensationell souverän mit sieben Punkten Vorsprung auf den Titelverteidiger FC Brügge an. Zudem hat der Klub aus der Brüsseler Region mit 50 Toren die meisten Treffer erzielt und mit 20 Toren die wenigsten Treffer kassiert.

In der Rückrunde will Deniz Undav mit Saint-Gilloise das „Märchen zu Ende schreiben“, wie er gegenüber „Sport1“ erklärte. Sollte das Gelingen und der Aufsteiger tatsächlich Meister werden, wäre es eine sensationelle Erfolgsgeschichte wie zuvor im Fußball beispielsweise Dänemark bei der EM 1992, der 1. FC Kaiserslautern 1998 in der Bundesliga oder Leicester City 2016 in der Premier League mit ihren Titelgewinnen fertigbrachten.

Deniz Undav stellt Torjäger-Qualitäten schon länger unter Beweis

So mancher wird insgeheim vermuten, dass Deniz Undav einfach nur einen Mega-Lauf hat, der alsbald wieder abebben wird. Zumal der Torjäger in den letzten vier Ligaspielen im Dezember gänzlich ohne Torbeteiligung blieb. Doch Undav hat schon in den Jahren zuvor regelmäßig seinen Torriecher unter Beweis gestellt.

 

 

Schon am Aufstieg von Union SG war Undav maßgeblich beteiligt. Nach seinem ablösefreien Wechsel vom Drittligisten SV Meppen nach Belgien im Juli 2020 startete der Fußballlegionär direkt voll durch. Er traf in 26 Zweitligaspielen 17-Mal, legte sechs Tore auf und war einer der Aufstiegshelden in Saint Gilles. Besonders in der Rückrunde der Aufstiegssaison lief der nur 1,78 Meter große Rechtsfuß zu Höchstform auf und steuerte 13 Tore bei.

Deniz Undav: Top-Scorer beim SV Meppen, aussortiert bei Werder Bremen

Aber auch in Deutschland trat Deniz Undav als erfolgreicher Torjäger in Erscheinung. Für den SV Meppen, für die er zwei Jahre auf Torejagd ging, glückten ihm in der Saison 2019/20 17 Treffer und 14 Vorlagen in 34 Spielen, womit er der Top-Scorer der 3. Liga war. Die vorherigen Karrierestationen von Deniz Undav lauteten Eintracht Braunschweig II (18 Spiele in der Regionalliga Nord, 9 Tore) und TSV Havelse (67 Spiele in der Regionalliga Nord, 32 Tore).

Seine fußballerische Ausbildung genoss der Shootingstar übrigens in der Jugendakademie von Werder Bremen, wo er fünf Jahre die Schuhe schnürte. Vom SVW, die das Talent verkannten, wurde er aber um seinen 17. Geburtstag aussortiert und als zu klein empfunden.

Undav wechselte trotz Interesse aus Bundesliga in 2. Liga Belgiens

Nun startet Deniz Undav, der in Deutschland all die Jahre gänzlich unterm Radar flog, mit etwas Verspätung in Belgien richtig. Dabei hätte er vor seinem Belgien-Wechsel durchaus auch in einer der beiden höchsten deutschen Ligen landen. „Als in Meppen mein Vertrag auslief, gab es Interesse aus der ersten und zweiten Liga in Deutschland, aber keiner wurde konkret“, sagte Undav.

Anders als Union SG. Die Belgier hatten den treffsicheren Rechtsfuß bereits zwei Jahre auf dem Zettel, ihn intensiv beobachtet und hartnäckig ihr Interesse bei Undav hinterlassen. Dieser zeigte sich von diesen Bemühungen beeindruckt und entschloss sich mit dem Wechsel zum damaligen belgischen Zweitligisten für einen vermeintlichen Karriere-Rückschritt. Im Nachhinein eine goldrichtige Entscheidung und absoluter Glücksgriff.

Deniz Undav: Marktwert explodiert - Traum von DFB-Auswahl

Bei Union SG ist der schnelle und technisch versierte Angreifer, der auch als hängende Spitze agieren kann, noch bis 2023 vertraglich gebunden. Zudem gibt es eine Option auf ein weiteres Jahr. Allerdings dürfte Deniz Undav in der Bundesliga Gerüchteküche bald ein Thema werden. Zum Schnäppchenpreis ist der Torjäger vom Dienst aber nicht zu haben. Sein Marktwert explodierte in den vergangenen zwölf Monaten und hat sich von 900.000 Euro auf derzeit 5 Millionen Euro mehr als verfünffacht.

Und wer weiß: Wenn Deniz Undav seinen Torriecher nur ansatzweise konservieren kann, könnte er sich vielleicht noch einen weiteren Traum erfüllen. Den, einer Nominierung zur deutschen Nationalmannschaft. „Ich weiß, es ist sehr unwahrscheinlich, aber ein Fußballer braucht einen Traum, und das ist immer noch meiner“, verriet er im vergangenen Herbst im Gespräch mit dem belgischen „Voetbalsmagazine“.


Internat. Fußball

Aktuelle News zum Internationalen Fußball

Transfergerüchte: VfL Wolfsburg an Flügelflitzer Francis Amuzu interessiert

Transfergerüchte VfL Wolfsburg: Die Krise beim VfL Wolfsburg nimmt dramatische Züge ...

Transfergerüchte: Borussia M´Gladbach mit Angebot für Angelo Fulgini?

Transfergerüchte Borussia Mönchengladbach: Buhlt Bundesligist Borussia ...

Transfergerüchte: 1. FC Union Berlin kurz vor Schäfer-Transfer?

1. FC Union Berlin Transfergerüchte: Heute geht es in Bezug auf den 1. FC Union Berlin ...

1. FC Köln Transfergerüchte: Anthony Modeste vor Wechsel nach Saudi-Arabien?

Transfergerüchte 1. FC Köln: Ein interessantes Angebot für Anthony Modeste soll ...

1. FC Köln Transfergerüchte: Kommen Chabot & Greiml? Katterbach vor Abflug

Transfergerüchte 1. FC Köln: Beim Bundesligisten 1. FC Köln kommt Bewegung in ...

FC Schalke Transfergerüchte: Dong-gyeong Lee weckt Interesse der Knappen

Transfergerüchte FC Schalke 04: Schaut sich der Traditionsklub FC Schalke 04 auf dem ...


Werbung