Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung
Werbung


90+ Lizenzierte Casinos ohne Oasis

Werbung


Interessante Tipps


WWK-Arena vom FC Augsburg: Das kleine, umweltfreundliche Stadion im Porträt

Porträt zur WWK-Arena

Bildquelle: PuDDing2k9 [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

2009 bezog der FC Augsburg sein neues Stadion, welches derzeit den Namen WWK-Arena trägt. Eine moderne, komfortable Spielstätte, in der oftmals eine tolle Stimmung herrscht. Nicht umsonst wurde das FCA Stadion auch schon als „Anfield Road an der B17 betitelt“. Doch auch der Umweltschutz ist erstklassig. Das WWK-Arena Stadionporträt liefert alle wichtigen Fakten und Besonderheiten.

Zwischen November 2007 bis Juli 2009 entstand im Süden von Augsburg, zwischen den Stadtteilen Göggingen und Universitätsviertel und direkt an der Bundesstraße 17 das neue, reine Fußballstadion des FC Augsburg. Die Baukosten, an denen sich auch die Stadt beteiligte, beliefen sich auf rund 45 Millionen Euro.

Aufstieg & Pokal-Habfinale - FCA mit schnellen Erfolge im neuen Stadion

Der Neubau der Spielstätte war nötig, da das alte Heimstadion des FC Augsburg - das Rosenaustadion - den modernen Ansprüchen nicht mehr gerecht wurde. Und die ersten sportlichen Erfolge der Fuggerstädter in der WWK-Arena, die zunächst Impuls Arena hieß und im Volksmund oftmals auch als Schwabenstadion bezeichnet wird, ließen nicht lange auf sich warten.

So stürmte der damalige Zweitligist FC Augsburg in der ersten Saison 2009/10 in ihrem neuen Zuhause bis ins Halbfinale des DFB-Pokals und erreichte die Relegation zur Bundesliga. Zunächst scheiterte der FCA, doch ein Jahr später machte Augsburg den erstmaligen Aufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus perfekt. Auch wegen der Heimstärke in der WWK-Arena, in der man zehn Heimspiele gewann und so den Grundstein für den Sprung in die Bundesliga legte.

WWK-Arena - Steile Ränge, dicht am Spielfeld, Stimmung wie Anfield

Die sportlichen Erfolge vor heimischer Kulisse sind auch der guten Stimmung in der FC Augsburg Arena zu verdanken. Die Spielstätte zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise mit steilen Rängen aus. Und die Zuschauer sitzen dicht, nur vier Meter entfernt vom Spielfeld. Förderlich für die stimmungsvolle Atmosphäre ist, dass in der WWK-Arena auch die Ecken komplett geschlossen sind.

Ein ganz besonderes Lob erhielt die WWK-Arena, deren Außenfassade an den Heimspielen in den Vereinsfarben grün, rot und weiß erstrahlt, und die Fans des FC Augsburg von der „FAZ“. Denn die Zeitung betitelte das Augsburger Stadion angesichts der tollen Stimmung mit Verweis auf die Spielstätte des FC Liverpool einst als „Anfield Road an der B 17“.

Kleineres Bundesliga-Stadion: WWK-Arena so groß wie BayArena

Im Bundesliga Stadion Vergleich ist die WWK Arena jedoch in der unteren Region zu Hause. Die Kapazität beläuft sich insgesamt auf 30.660 Plätze. Diese setzen sich aus 19.060 Sitzplätzen und 11.034 Stehplätzen zusammen. Zudem gibt es noch 520 Logenplätze und 51 Plätze für Rollstuhlfahrer.

Mit diesem Fassungsvermögen reiht sich das FC Augsburg Stadion in der Saison 2022/23 und der Stadionliste der Bundesliga an 13. Stelle ein. Die BayArena von Bayer Leverkusen (30.210), die PreZero-Arena in der TSG Hoffenheim (30.150) sowie die Volkswagen Arena vom VfL Wolfsburg (30.000) haben eine vergleichsweise Kapazität, wenn auch knapp geringer.

Augsburg-Fans stehen auf der Nordtribüne - Stadion-Ausbau möglich

Das Hoheitsgebiet der FCA-Fans ist die Nordtribüne mit den Blöcken K bis O. Hier gibt es ausschließlich Stehplätze, insgesamt 11.034. Die Gästefans sind in der gegenüberliegende Süd-Ost-Kurve untergebracht. Im Gästeblock, der sich auf 800 Sitzplätze und ca. 2.200 Stehplätze unterteilt, finden insgesamt 3.000 Fans Platz. Außerdem gibt es im Nord-Ost-Bereich noch einen Familienblock (I, J). Wie es sich für ein modernes Stadion gehört, ist auch die WWK-Arena vollständig überdacht und Sichtbehinderung ist in keinem Block zu fürchten.

 

 

Die WWK-Arena könnte in Zukunft allerdings noch sukzessiver größer werden. Denn es besteht die Option, die Kapazität im Rahmen einer zweiten Ausbaustufe auf knapp 50.000 Plätze zu erhöhen. Doch vorerst ist dieser Schritt nicht geplant.

Besonderheit: WWK-Arena weltweit erstes klimaneutrales Stadion

Doch das Stadion vom FC Augsburg hat noch eine absolute Besonderheit zu bieten. Denn die WWK-Arena gilt als das erste klimaneutrale Fußballstadion der Welt. Und dass, obwohl die ursprünglich geplante Photovoltaikanlage nicht installiert wurde. Die CO2-Neutralität wird durch ökologische Wärmepumpen und jeweils sechs 40 Meter tiefe Brunnen erreicht. Diese erzeugen via Wärmetauscher die gewünschte Temperatur im Stadion. Außerdem gibt es noch einen Bio-Erdgas-Kessel, der während der Heimspiele des FCA die nötige Energie für die Rasenheizung, Umkleidekabinen, Logen und Büros liefert.

Auch die Anreise in die WWK-Arena lässt sich sehr umweltfreundlich bewerkstelligen. Denn die Straßenbahnlinie 3 befördert die Zuschauer direkt bis vor das Stadion. Für die Anreise mit dem Auto stehen derweil 2.500 Parkplätze bereit, für Busse gibt es 70 Stellplätze. In der WWK-Arena wird übrigens seit 2016 nicht mehr auf Naturrasen, sondern auf Hybridrasen gespielt. So wie auch beispielsweise im Signal Iduna Park von Borussia Dortmund oder dem Weserstadion von Werder Bremen.

FC Augsburg Arena mit bewegter Namenshistorie

Obwohl das 2009 eröffnete FC Augsburg Fußballstadion eine junge Historie hat, hat die Spielstätte bereits einige Namensänderungen hinter sich. Sicher sehr zum Leidwesen der Anhänger, da der Stadionname stets im Sinne der Vermarktung und lukrativer Einnahmen an verschiedene Sponsoren verkauft wurde.

Von 2009 bis 2011 hieß die Spielstätte Impuls Arena, benannt nach der Impuls Finanzmanagement AG. Danach hatte der FC Augsburg die Namensrechte für vier Jahre zwischen 2011 bis 2015 an die SGL Carbon SE, einem Hersteller von Kohlenstoff-Produkten, verkauft. In dieser Zeit hieß das Stadion SGL Arena. Seit 2015 fungiert die WWK Versicherungsgruppe als Namensgeber. Und die WWK Arena dürfte noch lange ihren Namen behalten, hat der Sponsorenvertrag doch noch eine Laufzeit bis 2030!

WWK-Arena: Die wichtigsten Zahlen & Fakten auf einen Blick

 

 

  • Stadionname: WWK ARENA
  • Verein: FC Augsburg
  • Historische Name: Impuls Arena (2009-2011), SGL Arena (2011-2015)
  • Adresse: Bürgermeister-Ulrich-Straße 90, 86199 Augsburg
  • Eröffnung: 26. Juli 2009
  • Baukosten: 45 Mio. Euro
  • Gesamtkapazität: 30.660
  • davon Sitzplätze: 11.034 (alle überdacht)
  • davon Stehplätze: 11.034 (alle überdacht)
  • Logenplätze: 520
  • Rasenheizung: ja
  • Untergrund: Hybridrasen

Werbung