Frauen in der WWE: Die besten WWE-Valets aller Zeiten

Wer waren die besten Valets der WWE?

Bildquelle: goodrob13 [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Geschichte von World Wrestling Entertainment hält neben einer Vielzahl an männlichen und weiblichen Superstars für die In-Ring-Action auch eine Menge an Valets bereit, welche in die Geschichtsbücher eingegangen sind. Wir möchten uns diese Valets heute mal etwas genauer ansehen und nehmen dabei vor allem fünf Damen genauer unter die Lupe. In den letzten Jahrzehnten gab es eine Großzahl an nennenswerten Valets und nicht alle davon waren Frauen. Doch die in unserer Liste auftauchenden Damen dürften die meisten WWE-Fans mit dem Begriff Valet in Verbindung bringen.

Einige WWE-Valets waren später in ihrer Karriere auch im Ring aktiv und sicherten sich sogar das prestigeträchtige Gold der WWE Frauen-Division. Doch an der Seite von ihren Schützlingen sorgten sie vor allem dafür, dass die Matches gewonnen wurden und zur damaligen Zeit wurden nicht wenige von ihnen auch als eine Art Sex-Symbol dargestellt. Vier der fünf nachfolgenden Frauen haben übrigens eine wichtige Gemeinsamkeit. Allesamt wurden sie für ihre Arbeit mit einer Aufnahme in die WWE Hall of Fame geehrt und auch bei Nummer fünf dürfte es nur eine Frage der Zeit sein.

Sensational Sherri - diese Frau hatte Charakter und nahm es mit jedem auf

Sherri Schrull, oder uns Fans auch unter den Namen Sherri Martel und Sensational Sherri bekannt, war eines der charakterstärksten Valets in der Geschichte von World Wrestling Entertainment. Sie war die handverlesene Schülerin von der großen Fabulous Moolah und machte sich auf der gesamten Welt im Ring einen Namen. Die größte Bekanntheit erlangte sie jedoch aufgrund ihrer Arbeit als Valet. In diesem Zusammenhang muss ihre Zeit mit Shawn Michaels erwähnt werden. Bei dessen anfänglichen Schritten als Single-Wrestler war Sherri ein wesentlicher Bestandteil der Erfolgsrezeptur. Ihre Stimme ist unter anderem im Entrance-Song von HBK zu hören.

Zuvor war sie auch noch das Valet vom „Macho Man“ Randy Savage und dem Million Dollar Man Ted DiBiase. Nach der Arbeit mit Shawn Michaels war sie das Valet von Tatanka und viele Jahre später bei ihrem WWE-Comeback hatte sie einige Auftritte mit Kurt Angle. Die dreifache AWA World Women’s Championship Titelträgerin wurde im Jahr 2006 in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Sunny - The Original Diva

Tamara „Tammy" Lynn Sytch ist vielen Wrestling-Fans aus den letzten Jahren eher durch Skandale bekannt. In den 90er-Jahren war Sunny jedoch die bekannteste Diva der Wrestling-Welt. Nicht umsonst wird sie noch heute als die "Original Diva" bezeichnet. Im Laufe der Zeit managte sie eine Vielzahl an großen Namen. So trat sie unter anderem als Valet der Bodydonnas, The Godwins, The Smoking Gunns und der Road Warriors auf.

Während ihres gesamten Lebens hatte Sunny mit Alkohol und Drogen zu kämpfen. Dies führte kurz nach ihrem Einsatz bei WrestleMania 14 auch zu ihrer Entlassung durch die WWE. Dennoch ist sie für viele Wrestling-Fans eines der besten Valets in der Geschichte von WWE. Ihre Ausstrahlung und ihr Charme nahmen jeden Zuschauer gefangen und durch ihre Präsenz am Ring schien sie all ihre Schützlinge besser zu machen.

Miss Elizabeth - die Lady des Wrestlings

Elizabeth Ann Hulette war in den 80er- und 90er-Jahren das bekannteste Valet in der Wrestling-Szene. Ihren Wrestling-Namen Miss Elizabeth kannten alle Wrestling-Fans. Am bekanntesten ist sie für ihre Arbeit an der Seite vom „Macho Man“ Randy Savage. Später managte sie aber auch noch Lex Luger und Cary Lubetsky. Miss Elizabeth wurde im Gegensatz zu vielen anderen Valets als wahre Lady dargestellt. Für die meisten weiblichen WWE-Fans war sie das Musterbild einer Lady und die Männer lagen ihr zu Füßen.

 

 

Ihre Zeit an der Seite von Randy Savage ist für jeden Fan unvergesslich und das Highlight war in der Tat die Wiedervereinigung des Teams, welche mit einer großen In-Ring Feier verbunden war. In den Zuschauerrängen sah man nicht wenige Fans weinen. Nach ihrem Wechsel zu WCW wurde Miss Elizabeth nicht mehr effektiv eingesetzt. Sie war zwar ein Teil der Gruppierungen The Four Horseman und der nWo, doch in beiden ging sie komplett unter. Elizabeth Ann Hulette verstarb am 1. Mai des Jahres 2003. Bis heute hat sie den Weg in die WWE Hall of Fame noch nicht gefunden.

Torrie Wilson: Das All-American-Girl

Victoria Anne „Torrie" Wilson war vor allem zu Anfang der 2000er-Jahre das Vorzeige-Valet der WWE. Sie verkörperte das All-American-Girl und wurde somit zu einem absoluten Babyface des Unternehmens. Da sie vor ihrer Wrestling-Karriere als Model arbeitete, setzte WWE Wilson auch entsprechend ein. Sie war Teil vieler Foto-Shootings und 2004 sogar im Playboy zu sehen. Im Laufe der Zeit managte sie Wrestler wie David Flair, Billy Kidman, Shane Douglas und die Filthy Animals oder auch Carlito.

Obwohl Torrie Wilson ihr Bestes gab, um auch im Ring Fortschritte zu machen, konnte sie mit anderen Wrestlerinnen ihrer Zeit wie Lita oder Trish Stratus technisch nicht mithalten. Auch ihre Fähigkeiten am Mikrofon waren beschränkt. Entsprechend setzte WWE sie meist in sogenannten Gimmick-Matches wie Kissenschlachten, Bra- and Panties-Matches und dem bekannten WrestleMania XX Playboy Evening Gown-Match ein. Für ihre Leistungen bei WCW und WWE wurde Torrie Wilson im Jahr 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Trish Stratus: Aus einem Valet wird eine 7-fache Championesse

Patricia Anne Stratigias, Wrestling-Fans eher unter dem Namen Trish Stratus bekannt, war eine Wrestlerin, welche den Weg für viele nach ihr kommenden Frauen in der Szene geebnet hat. Stratus legte gemeinsam mit Frauen wie Victoria, Lita und einigen anderen den Grundstein für die spätere Diva-Revolution. Die 7-fache WWE Women's Championesse und WWE Hall of Famerin war zu Beginn ihrer WWE-Karriere jedoch weit davon entfernt, im Ring mitzumischen. Tatsächlich wurde sie von WWE vor allem als Valet eingesetzt.

Als Valet managte Trish Stratus mitunter das Tag Team von Albert und Test. Gemeinsam waren sie als Team T&A bekannt. In ihrer Anfangszeit war sie vor allem für ihren stylishen Cowboyhut bekannt. Mit der Zeit bemerkte World Wrestling Entertainment dann, dass man mit Trish Stratus ein wahres Talent gefunden hatte. Sie hatte Ausstrahlung, Können am Mikrofon und entwickelte sich mit der Zeit zu einer sehr guten Wrestlerin. Nach einer doch etwas fragwürdigen Storyline mit Vince McMahon durfte sie ihr Talent im Ring voll entfalten und gewann den WWE Women's Titel insgesamt 7 Mal. 2003 wurde sie zur Diva of the Decade ernannt und 2013 nahm sie WWE in die Hall of Fame auf.


WWE

Aktuelle WWE News

WWE: Die überraschendsten Royal Rumble Gewinner aller Zeiten

Der Royal Rumble, den die WWE in der Regel im Januar veranstaltet, gehört zu den ...

Die schlimmsten & geschmacklosesten Dinge, die WWE je im TV gezeigt hat

Die WWE gibt sich gerne Familiennah! Allerdings ist das nur eine Seite, die die WWE von sich ...

Frauen in der WWE: Die besten WWE-Valets aller Zeiten

Die WWE erkannte recht früh, dass weibliche Stars an der Seite der männlichen ...

Die frauenfeindlichsten Aktionen in der WWE-Geschichte

Die WWE war vor ein paar Jahren dafür bekannt, die weiblichen WWE-Superstars eher als ...

WWE: Welche Wörter sind bei der WWE nicht erlaubt?

Unter dem langjährigen Boss der WWE gab es über Jahrzehnte so einige Regeln, die ...

WWE: Welche Tiere waren in der WWE am bekanntesten? - Ein kleiner Überblick

Was wäre die WWE in den 80ern und 90ern ohne Tiere? Was heute kaum noch denkbar wäre, ...


Werbung