Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung
Werbung


Interessante Tipps


Allianz Arena: Alles über das FC Bayern Stadion im UFO-Look

Porträt über die Allianz Arena

Bildquelle: HerrAdams [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Als erfolgreichster Klub Deutschlands braucht der FC Bayern München natürlich eine angemessene und stilechte sportliche Heimat. Die hat der deutsche Rekordmeister 2005 mit der nagelneuen Allianz Arena bekommen. Der moderne Fußballtempel bietet den Zuschauern allen erdenklichen Komfort und erinnert mit seiner leuchtbaren Fassade an ein UFO. Sport-90 nimmt das Bayern-Stadion im Allianz Arena Porträt genauer vor.

Bevor der FC Bayern zur Saison 2005/06 in sein neues Wohnzimmer Allianz Arena einzog, trug der Rekordmeister seine Heimspiele im altehrwürdige Olympiastadion München aus. 2001 wurde allerdings der Entschluss gefasst, dass weitläufige Olympiastadion nicht mehr den Ansprüchen des modernen Fußballs genügte und ein neues Stadion hermuss.

Allianz Arena: Baukosten, Bürgerentscheid & seit 2017 Bayern-Hochburg

Im Herbst 2002 erfolgte der erste Spatenstich für die Allianz Arena, die nicht einmal in drei Jahren Bauzeit errichtet wurde. Die Gesamtinvestition belief sich auf 340 Millionen Euro. Das riesige Areal befindet sich im Münchner Norden. Genauer gesagt im Stadtteil Fröttmaning. Dem Neubau des FC Bayern Stadions ging übrigens ein Bürgerentscheid voraus, wobei 65,8 Prozent der Wahlberechtigten für ein „Ja“ votierten. Kurios: Die Wahlbeteiligung lag bei 37,5 Prozent - so hoch wie bei keinem anderen Bürgerentscheid in Bayern.

Zunächst hat sich der FC Bayern die Allianz Arena als sportliche Heimat mit dem Stadtrivalen TSV 1860 München geteilt. Doch 2017, als die Löwen aus der 2. Liga direkt in die Regionalliga abstiegen, wurde der Mietvertrag aufgelöst und seither sind die Roten alleiniger „Herrscher“ im Fußballtempel. Für die Sechzger ging es zurück an ihre Kultstätte Grünwalder Stadion.

Nach Löwen-Auszug: FC Bayern gestaltet Allianz Arena um

Als alleiniger Nutzer und Besitzer ließ es sich Bayern München nicht nehmen, die Allianz Arena optisch nach seinen Wünschen umzugestalten. Vor allem der zuvor weitgehend als neutral in grau gehaltene Innenraum wurde zur Saison 2018/19 an vielen Stellen in Bayern-Rot getaucht.

Aber auch auf den Rängen wurde schnell sichtbar, dass die Allianz Arena nun die Hochburg der Bayern ist. Auf den Sitzplätzen der Westtribüne prangert seither der Schriftzug „Mia san mia“, zudem wurde durch ein Austausch der Sitzschalen auf der Osttribüne ein „FC BAYERN MÜNCHEN“ und der Nordtribüne das Vereinslogo installiert.

Allianz Arena Kapazität: 75.024 Zuschauer finden Platz

Die Allianz Arena ist aber nicht nur eines der modernsten Stadien in Europa. Sondern zugleich auch eines der größten Fußballstadien in Deutschland. Die Gesamtkapazität bei nationalen Spielen in der Bundesliga oder DFB-Pokal beläuft sich 75.024 Plätze. Diese verteilen sich fast gleichmäßig auf drei Ränge (Unter-, Mittel- Oberrang) und setzen sich aus 55.710 Sitzplätzen, 15.794 Stehplätze sowie 2.152 Business Seats und 106 VIP Logen für bis zu 1.368 Gäste zusammen.

 

 

Bei internationalen Spielen wie etwa der Champions League aber auch Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft wird die maximale Kapazität auf 70.000 Sitzplätze beschränkt. Hierbei werden die Stehplätze im Unterrang der Südkurve - der Heimat der Bayern-Ultras – dank eines Kombi-Systems mit klappbaren Sitzen in Sitzplätze umgewandelt.

Allianz Arena: Nur Signal Iduna Park vom BVB ist größer

Doch auch wenn Titelhamster FC Bayern hierzulande der unangefochtene Branchenprimus und absolutes Aushängeschild im Fußball ist, haben die Münchner nicht das größte Fußballstadion in Deutschland. Dieses steht in Dortmund. Der Signal Iduna Park des Erzrivalen BVB fasst 81.365 Plätze und bietet somit über 6.000 Zuschauern mehr Platz als die Allianz Arena.

Dahinter reihen sich das Olympiastadion Berlin (Kapazität 74.475), die Spielstätte von Hertha BSC, und die Veltins-Arena (62.271) des FC Schalke ein, in denen aktuell Profisport betrieben wird..

FCB Bayern Stadion: Leuchtende Luftkissen-Fassade als futuristisches Highlight

Allerdings kann sich die Allianz Arena mit einer futuristischen High-Tech-Besonderheit schmücken. Die Rede ist natürlich von der Fassade. Denn diese wurde aus speziellen Luftkissen gefertigt, die dem Bayern Stadion sein charakteristisches Antlitz verpassen und optisch Erinnerungen an ein UFO wecken.

Jedes der insgesamt 2.784 Kissen besteht aus federleichter ETEF-Folie, ist gerade einmal 0,02 mm dick und sich mittels Ventilatoren aufblasen. Der Clou: Die über 1.000 rautenförmigen Kissen der Außenfassade können in verschiedenen Farben beleuchtet werden. Zu Heimspielen des FC Bayern leuchtet die Allianz Arena in einer kräftigen Rot. Zu Länderspielen der DFB-Elf im Stadion erstrahlt die Fassade hingegen in Schwarz-Rot-Gold oder Weiß.

Allianz Arena: Sonderbeleuchtung für Sadio Mané

Aber auch zu besonderen Anlässen nutzt Bayern München die Beleuchtung seiner Fassade. So wurde etwa Offensivstar Sadio Mané nach seinem FC Bayern Transfer im Sommer 2022 mit einer Sonderbeleuchtung auf der Allianz Arena in seiner neuen Heimat begrüßt – mit einem weißen Schriftzug „Mané“ auf roter Stadionfassade.

Darüber hinaus gibt es noch jede Menge Wissenswertes über die Allianz Arena zu berichten. Wie etwa die Tatsache, dass das Stadion wortwörtlich ein reines Fußballstadion ist. Im Bayern-Wohnzimmer rollt einzig das runde Leder. Für andere Veranstaltungen wie beispielsweise Konzerte kann die prachtvolle Arena nicht genutzt werden.

 

 

Große Fußballevents & größtes Stadion-Parkhaus Europas

Dafür ist die Allianz Arena regelmäßig Gastgeber großer Fußballevents. Das Stadion des FC Bayern war u.a. Austragungsort bei der WM 2006 sowie der EM 2021. Auch während der EM 2024 in Deutschland werden in der Allianz Arena Spiele ausgetragen. Zudem stieg hier 2012 das Endspiel der Champions League. Der FC Bayern schaffte es sogar ins „Finale dahoam“, welches aber dramatisch gegen den FC Chelsea verloren ging. Auch 2025 steigt das Finale der Königsklasse wieder im FCB-Wohnzimmer.

Bemerkenswert ist ferner, dass die Allianz Arena über das größte Parkhaus aller europäische Fußballstadien verfügt. Dieses befindet sich südlich von der Arena und umfasst auf vier Etagen verteilt insgesamt 9.800 Stellplätze.

Gigantisch: Gastronomie und FCB-Museum in der Allianz Arena

Für das leibliche Wohl im Inneren der Allianz Arena sogen derweil 28 Kioske/Imbisse sowie je zwei große Fan-Restaurants mit 1.000 Plätzen in der Süd- und Nordkurve und ein Bistro mit 400 Plätzen. Insgesamt verteilt sich die Gastronomiefläche auf bemerkenswerte 6.000 Quadratmeter.

Natürlich dürfen ein großer FC Bayern Fanshop mit über 1.000 Quadratmeter, ein gigantisches FC Bayern Museum (größtes Vereinsmuseum Deutschlands), oder ein Kinderclub nicht fehlen.

Allianz Arena: Die wichtigsten Fakten & Daten auf einen Blick

 

  • Stadionname: Allianz Arena (Namensrechte bis 2041)
  • Adresse: Werner-Heisenberg-Allee 25, 80939 München
  • Eröffnung: 19. Mai 2005
  • Baubeginn: 21. Oktober 2002
  • Eröffnung: 19. Mai 2005
  • Baukosten: 340 Mio. Euro
  • Gesamtkapazität: 75.024 (alle überdacht)
  • Sitzplätze: 55.710
  • Stehplätze: 15.794
  • Business Seats: 1.152
  • Logen: 106 für 1.368 Gäste
  • Untergrund: Naturrasen
  • UEFA Stadion Klassifizierung: 5 von 5 Sternen

Werbung