Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung
Werbung


Interessante Tipps


Europa-Park Stadion: Der charmante Hexenkessel des SC Freiburg

Porträt und Infos Europa-Park Stadion

Bildquelle: Harleypaul on Tour [], (Bild bearbeitet)

Im Herbst 2021 zog der SC Freiburg von seinem geliebten, aber in die Jahre gekommenen Dreisamstadion in seine neue sportliche Heimat um. Die trägt den Namen Europa-Park Stadion, in der SC-Fanszene wird der schmucke Hexenkessel aber Mooswaldstadion genannt. In unserem heutigen Stadion-Porträt stellt Sport-90 das neue SC Freiburg Stadion vor.

Von seiner Architektur passt das Europa-Park Stadion perfekt zum sympathisch, bodenständigen SC Freiburg. Denn die neue Heimspielstätte des Sport-Clubs ist weder prunkvoll noch gigantisch groß. Doch im Vergleich zum alten Dreisamstadion hat das neue SCF-Wohnzimmer in puncto Kapazität ein ordentliches Update spendiert bekommen.

10.000 Plätze mehr! Neues SC Freiburg Stadion deutlich größer

Die Gesamtkapazität beläuft sich schließlich auf 34.700 Zuschauer. Damit hat das Europa-Park Stadion über 10.000 mehr Plätze als noch das Dreisamstadion, dessen Fassungsvermögen sich auf 24.000 Zuschauer belief. Damit reiht sich das Europa-Park Stadion etwa im Ranking der größten Bundesliga Stadien zur Saison 2022/23 im Mittelfeld ein.

Von der Kapazität ist das neue SC Freiburg Stadion am besten mit der MEWA Arena (34.000) des 1. FSV Mainz 05 vergleichbar. Der Signal Iduna Park (81.365) von Borussia Dortmund oder die Allianz Arena (75.024) des FC Bayern sind allerdings mehr als doppelt so groß. Doch diese Klubs sind kein Gradmesser für den SC Freiburg aus dem beschaulichen Breisgau.

Europa-Park Stadion mit 36 Prozent Stehplätzen

Sehr zur Freude der SCF-Fans hat das neue Europa-Park Stadion einen recht hohen Anteil an Stehplätzen. In Zahlen gesprochen: 12.400 der insgesamt 34.700 Plätze sind Stehplätze. Das entspricht einem Anteil von stolzen 36 Prozent. Mit rund 9.000 sind die meisten Stehplätze in der Südtribüne untergebracht. Sie ist zugleich das Stimmungszentrum und neue Zuhause für die hartgesottenen Freiburg-Fans.

Im alten Freiburg-Stadion war noch die Nordtribüne die Hochburg der SCF-Anhänger. Eine Besonderheit der neuen Heimtribüne der Freiburger: Es ist ein durchgehender Rang, ganz ohne Trennung durch Unter- und Oberrang. Dafür sind die restlichen drei Tribünen in einen umlaufenden Unter- und Oberrang unterteilt.

Kompakt, steil, dicht am Spielfeld - Stimmungsvolles SC-Stadion

Beim Gros der Plätze im Europa-Park Stadion handelt es sich aber um komfortable Sitzplätze, von denen es 34.700 gibt (64 Prozent der Gesamtkapazität). Von allen Plätzen haben die Zuschauer einen freien Blick auf das Spielfeld. Die Sicht wird auch nicht durch Dachträger beeinträchtigt, da es diese im Innenraum des Stadions schlicht nicht gibt. Diese befinden sich in Form von diagonalen Zugstützen an der Außenfassade und lässt das umgangssprachlich auch als Mooswaldstadion bezeichnete Schmuckstück schon von außen zu einem echten Hingucker werden.

 

 

Mit dem rechteckigen und 25 Meter hohen Europa-Park Stadion hat der SC Freiburg ein klassisches, reines Fußballstadion bekommen. Es zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus, wobei die enge Schüssel auch über steile Tribünen verfügt, die sehr nah an das Spielfeld reichen. Ideale Rahmenbedingungen für eine packende, mitreißende Fußballstimmung, wobei bei den Heimspielen des SC Freiburg auch immer eine familiäre Atmosphäre herrscht.

Besondere Europa-Park Stadion direkt neben Flugplatz

Eine weitere Besonderheit ist auch die Europa-Park Stadion Lage. Die Anlage befindet sich im Nordwesten von Freiburg im Stadtteil Brühl. Und zwar direkt neben dem Flugplatz der Stadt. Der Flugverkehr ist auch weiter möglich, wobei Gästefans aber nicht per Flugzeug auf diesem Flughafen anreisen können. Denn zugelassen sind auf diesem Verkehrslandeplatz nur kleinere Motorflugzeuge, Motorsegler, Hubschrauber oder auch Segelflugzeuge und Heißluftballons.

Das Europa-Park Stadion dient aber nicht nur als reine Heimspielstätte des SC Freiburg. Denn beim Bau wurden auch die Geschäftsstelle des Sport-Clubs sowie die Funktionsräume für die Profis und U23 integriert.

Europa-Park Stadion: Bauzeit, Kosten & Eröffnung

Eröffnet wurde das Europa-Park Stadion am 7. Oktober 2021 mit einem Testspiel des SC Freiburg gegen den Zweitligisten FC St. Pauli (3:0). Die erste Bundesligapartie fand neun Tage später am 16. Oktober im Rahmen des 8. Spieltags statt. Der SCF empfing RB Leipzig, von denen man sich 1:1 trennte.

Der Stadionneubau begann im November 2018 und sollte ursprünglich im August 2020 pünktlich zum Saisonbeginn 2020/21 fertiggestellt werden. Doch die Auswirkungen der Corona-Pandemie verursachten eine größere Verzögerung. Die Kosten für den reinen Stadionbau beliefen sich auf 76,5 Millionen Euro. Zuzüglich der Kosten für die neu zu errichtende Infrastruktur um das gesamte Areal landete man unterm Strich bei 131 Millionen Euro. Die Stadt Freiburg ist Eigentümer des Stadions, der SC Freiburg ist Pächter.

Kleiner Platz mit Gefälle: Tückisches Dreisamstadion hatte ausgedient

Vor dem Umzug in das Europa-Park Stadion diente das Dreisamstadion als sportliche Heimat des SC Freiburg. Das charmante Stadion aus dem Jahr 1954 war allerdings nicht mehr zeitgemäß. Eine Modernisierung im großen Stil wäre zwar möglich gewesen, aber mit einer langen Bauzeit und hohen Kosten verbunden. Eine „zukunftsfähige Lösung“ am alten Standort ließ sich nicht finden, sodass bereits Ende 2012 ein Stadionneubau für den SC Freiburg entschieden wurde.

 

 

Manch Bundesligist wird sich freuen, hatte doch das Dreisamstadion so seine Tücken. Denn das Spielfeld war kleiner (100,5 x 68m), zudem hatte der Platz ein Gefälle von 98cm vom Tor im Süden zum Norden. Der SC Freiburg durfte nur dank einer Sondererlaubnis der DFL im Dreisamstadion spielen.

Stadionname: Europa-Park Stadion vs. Mooswaldstadion

Gerne hätten die Fans dem neuen SC Freiburg Stadion auch offiziell einen anderen Namen als Europa-Park Stadion gegeben. Der Europa-Park im nahegelegenen Rust pflegt schon seit über 30 Jahren eine Partnerschaft mit dem SC Freiburg, die in dem Namenssponsoring für das neue SC-Stadion gipfelte. Wie lange sich der Freizeitpark die Namensrechte am Europa-Park Stadion sicherte, ist nicht öffentlich bekannt. Allerdings ist der Europa-Park weltweit der einzige Freizeitpark, der als Namensgeber für ein Stadion in einer höchsten Fußballliga fungiert.

Während der Bauphase wurde das neue vom SC Freiburg übergangsweise als SC-Stadion oder Stadion am Wolfswinkel bezeichnet. Die Fanszene verständigte sich darauf, das Stadion Mooswaldstadion zu nennen. Auf diese Weise wird - wie schon beim Dreisamstadion (Lage am Fluss Dreisam) - ein lokaler Bezug hergestellt. Mooswald ist in Freiburg der westlich angrenzende Stadtteil von Brühl.

Europa-Park Stadion: Die wichtigsten Fakten & Daten auf einen Blick

 

  • Stadionname: Europa-Park Stadion (bzw. Mooswaldstadion)
  • Adresse: Achim-Stocker-Straße 1, 79108 Freiburg
  • Eröffnung: 7. Oktober 2021
  • Baubeginn: November 2018
  • Baukosten: 75 Mio. Euro (inkl. Infrastruktur 131 Mio. Euro)
  • Gesamtkapazität: 34.700
  • Sitzplätze: 22.300 (inklusive 200 Logenplätze)
  • Stehplätze: 12.400
  • Untergrund: Naturrasen

Werbung