Transfergerüchte: Schalke 04 wirbt um Schick – 1. FC Köln buhlt um Nakamba

1. FC Köln buhlt um Marvelous Nakamba - Schalke 04 mischt bei Patrik Schick mit

Bildquelle: Tadeáš Bednarz [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Transfermarkt Bundesliga Gerüchte haben neue Nahrung erhalten, denn lange Zeit sah es so aus, als würde der BVB der einzige Klub aus der Bundesliga sein, der sich im Rennen um Patrick Schick befinden würde. Doch weit gefehlt, denn gleich zwei Klubs machen anscheinend Jagd auf den tschechischen Nationalspieler, der die AS Rom gerne verlassen möchte.

Neben dem Transfergerücht um Patrik Schick geht es heute auch um 1. FC Köln Transfergerüchte, die im Umlauf sind. So soll der Aufsteiger an einem Sechser dran sein, der in Belgien sein Geld verdient. Er soll dabei helfen, den Klassenerhalt zu sichern, der für den Klub aus der Domstadt so wichtig ist.

Nakamba bei Brügge unzufrieden

Bisher haben die Kölner vier Neuzugänge eingetütet. Nummer 5 könnte also folgen, wenn sich die Transfergerüchte um Marvelous Nakamba aus Simbabwe bestätigen sollten. Der 25-jährige soll bleibenden Eindruck beim 1. FC Köln hinterlassen haben, sodass man angeblich bereit wäre, den Nationalspieler Simbabwes zu verpflichten. Aktuell steht der Linksfuß noch beim FC Brügge unter Vertrag.

Dieser ist bis zum Sommer 2021 datiert, jedoch hat Marvelous Nakamba laut „HLN Sport“ seinen Wechselwunsch bereits hinterlegt. Dies geschah wohl auch schon öffentlich, nachdem er in der abgelaufenen Saison nicht mehr so zum Einsatz kam, wie im Jahr zuvor, als er in seiner Debütsaison wettbewerbsübergreifend auf 44 Einsätze kam.

Aston Villa und Newcastle United ebenfalls an Köln-Flirt dran

Nun waren es nur noch 23 Partien, in denen der 1,77m große Mittelfeldspieler mitwirken durfte. Unverständnis und Frust machen sich in Nakamba breit, sodass er sich eine gewisse Luftveränderung wünscht. Diese könnte er beim 1. FC Köln erfahren. Die Belgier fordern angeblich rund 7 Millionen Euro Ablöse, was bei einem aktuellen Marktwert von 6,5 Millionen Euro eine faire Summe scheint.

Transfer News diesbezüglich konnte der Bundesligist allerdings noch nicht vermelden, da man bei den Ablöseverhandlungen zu weit auseinanderliegt. Hinzu kommt auch noch das Interesse einiger Klubs aus der englischen Premier League. Demnach soll Aston Villa und Newcastle United am Sechser interessiert sein. Harte Konkurrenz also für den 1. FC Köln!

Sticht Schalke 04 nun auch Borussia Dortmund aus?

Interessante Bundesliga Transfergerüchte gibt es auch zum FC Schalke 04! Die Knappen haben, nachdem sie dem FC Bayern München bereits Ozan Kabak vor der Nase weggeschnappt haben, könnte Borussia Dortmund das gleiche Schicksal ereilen. Ins Visier geraten ist dabei nämlich Patrik Schick, der bereits seit einiger Zeit beim BVB auf dem Zettel steht.

 

 

Grätschen die Knappen nun also Borussia Dortmund dazwischen? Dabei spielt die Boulevardzeitung „Bild“ bei diesem Transfergerücht eine wichtige Rolle. Das Blatt hat angeblich herausgefunden, das Königsblau starkes Interesse an einer Verpflichtung des 23-jährigen Mittelstürmers habe.

Schick kann sich Abgang aus Rom vorstellen

Aktuell spielt Schick noch bei der AS Rom, wo er oftmals an Edin Dzeko nicht vorbeikam. So musste er auch immer wieder auf den rechten Flügel ausweichen, was nicht im Sinne des Tschechen sein soll. Seinen Wechselwunsch hat Schick bereits der Roma mitgeteilt, auch wenn die davon nicht begeistert sein sollen.

Für den FC Schalke 04 geht es allerdings zunächst um ein Leihgeschäft, da eine Festverpflichtung aktuell nur schwer zu finanzieren wäre. Mit einem Markwert von rund 15 Millionen Euro und einem Vertrag bis 2022 wäre eine enorme Ablöse nötig, um Patrik Schick dauerhaft an den FC Schalke 04 zu binden.

Bayer Leverkusen mit Angebot für Patrik Schick?

Hinzu kommt noch, dass Sampdoria Genua mit 50% am Transfer beteiligt wäre. Mindestens jedoch soll der Klub aus der Serie A 20 Millionen Euro bei einem Wechsel von Schick erhalten. Die Vertragssituation kann sich also als kompliziert bezeichnen lassen.

Ebenso vermeldet die „Bild“, dass Bayer 04 Leverkusen ebenfalls am Angreifer interessiert sein soll. Hierbei geht das Bayer Leverkusen Transfergerücht sogar so weit, dass man bereits ein Angebot eingereicht habe. Wie hoch das angebliche Angebot sein soll, geht aus dem Bericht nicht hervor. Einfach wird der Transfer des Tschechen nicht, denn es gibt mit Olympique Marseille einen weiteren potenziellen Abnehmer für den Mittelstürmer. Wohin es ihn also verschlägt, ist noch nicht ganz raus. Auf jeden Fall dürfte dieses Transfergerücht noch für einige Schlagzeilen sorgen!


Werbung