Die schlimmsten & geschmacklosesten Dinge, die WWE je im TV gezeigt hat

5 geschmacklose Dinge im TV der WWE

Bildquelle: ae! from arlington, USA [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

World Wrestling Entertainment ist seit vielen Jahren der unangefochtene Marktführer in seinem Showbereich und diese Tatsache ist auch darauf zurückzuführen, dass die WWE nicht nur mit die besten Athleten der Welt in seinen Rostern vorweist, auch das Storytelling kann in den meisten Fällen überzeugen. Storylines wie der Sieg von Daniel Bryan über die WWE-Führungsebene bei WrestleMania 30 oder die jahrelange Undefeated Streak des Undertakers sowie die Frauen-Revolution sind für jeden Wrestling-Fan unvergesslich.

Allerdings gibt es auch eine Schattenseite, denn WWE ist dafür bekannt, es auch mal zu weit zu treiben. Wir haben uns die vergangenen Jahrzehnte mal etwas genauer angesehen und uns 5 Momente bzw. Storys herausgesucht, mit denen die WWE nicht unbedingt positiv in die sportlichen Geschichtsbücher eingegangen ist. Die Realität ist, dass World Wrestling Entertainment und seine Verantwortlichen für diese 5 Punkte sogar sehr große Kritik einstecken mussten. Ist diese Kritik gerechtfertigt? Urteilt selbst.

Interview mit der Witwe von Owen Hart

Der Tod von Owen Hart ist eine der größten Tragödien in der Geschichte von WWE. Bis heute ist umstritten, ob die Sicherheitsmaßnahmen für den Entrance von Owen gut genug waren, aber es ist gewiss, dass die WWE im Anschluss an den Tod von Owen alles machte, um medial davon zu profitieren. Das Interview mit der frisch gewordenen Witwe von Owen Hart live im Fernsehen war ein Gruselspiel und eine von zahlreichen schlechten Ideen von WWE. Marthas Interview gehört mit Gewissheit zu den schlimmsten Dingen, die WWE je live im TV gezeigt hat.

Heute ist bekannt, dass Martha Hart kein Kind von Traurigkeit ist und finanziell vom Tod ihres Ehemanns stark profitiert hat. Zudem lebten die beiden quasi schon in Trennung, als Owen Hart bei einem Auftritt verstarb. Viele Bekannte von Martha werfen ihr vor, bei dem besagten Interview die Trauer nur geschauspielert zu haben. Letztlich spielt dies aber hinsichtlich der Tatsache, dass das Interview von Beginn an keine gute Idee war, keine vordergründige Rolle.

Vince McMahon stirbt in explodierender Limousine

Vince McMahon war vor und hinter den Kameras schon immer eine Persönlichkeit, welche in der Lage war, zu polarisieren. Die Ideen und Denkweisen von Vince McMahon waren in den vergangenen Jahren des Öfteren umstritten. Eine der fragwürdigsten Ideen, welche er in Bezug auf WWE hatte, war die Storyline rund um seinen eigenen Tod. In der Episode von RAW am 11. Juni des Jahres 2007 stieg er in eine draußen parkende Limousine ein, woraufhin diese explodierte. Die Folge war, dass der TV-Charakter Vince McMahon starb. Dies hielt jedoch nicht lange an und der Grund dafür war ein doppelter Mord sowie Selbstmord eines WWE-Superstars.

Als bekannt wurde, dass Chris Benoit seine Frau und seinen Sohn ermordet hatte und sich im Anschluss selbst das Leben nahm, war die gefakte Todes-Storyline von Vince McMahon nicht länger tragbar. Er kehrte zurück und man erwies Benoit alle Ehren, indem beispielsweise Tribut-Shows ausgerichtet wurden. Als daraufhin die Umstände hinter dem Tod der Familie an das Tageslicht kamen, nahm WWE weiten Abstand zu dessen Karriere ein und weigert sich bis heute, ihn in die Hall of Fame aufzunehmen.

 

 

Der kleine Dominik Mysterio steht in einem Match auf dem Spiel

Dominik Mysterio ist heute selbst WWE-Superstar und gilt als ein potenzieller großer Wrestler der Zukunft. Vermutlich wird er seinen Vater 2023 durch ein Sieg in einem Match bei WrestleMania in den Ruhestand schicken. Er war jedoch aufgrund der Tatsache, dass seine Familie und deren Freunde eng mit dem Wrestling verbunden sind, immer schon ein Teil der Wrestling-Gemeinschaft. Im Jahr 2005 war Dominik ein Teil der Fehde zwischen Eddie Guerrero und Rey Mysterio. Beide waren zuvor Tag Team Champions und fehdeten nun einige Zeit lang miteinander.

Beim SummerSlam 2005 kam es dann zu einem spannenden Ladder Match, das leider von einem Zusatz ruiniert wurde. Und zwar ging es bei diesem Match quasi um Dominik Mysterio. Noch heute erhält der junge Superstar ab und zu Chants wie "Eddie is your father". Die Story war abscheulich und einfach unangebracht. Leider war sie auch eine der letzten Storys von Eddie Guerrero, bevor dieser viel zu früh verstarb.

Trish Stratus wird im Ring erniedrigt

Trish Stratus ist für viele Wrestling-Fans bis heute eine der prägendsten Frauen in der Geschichte von WWE. Bedenkt man die Zeit, in welcher sie im Ring aktiv war, gelang es ihr, in den Shows und darüber hinaus eine große Aufmerksamkeit zu erlangen. WWE würdigte ihre Karriere neben zahlreichen Titelgewinnen mit der Aufnahme in die Hall of Fame. Apropos Würde - diese wurde ihr bzw. ihrer Rolle genommen, als sie eine lang angelegte Storyline mit der McMahon-Familie vor den Kameras bekam.

Bei dieser Storyline war sie quasi die Gespielin von Vince McMahon. Bei einer Ausgabe von Monday Night RAW kam es zu einem absoluten Negativ-Highlight in der Geschichte von WWE. Trish Stratus musste im Ring einen Strip hinlegen und auch noch wie ein Hund bellen. Es war die ultimative Demütigung der Figur und sicherlich kein Karriere-Höhepunkt von Trish. Diese konnte ihre Karriere bei WWE später auf ungeahnte Höhen bringen, doch die Erniedrigung in Form der Vince McMahon Storyline wird für immer bleiben.

 

 

Ausbeutung von Eddie Guerreros Tod

Eddie Guerrero war ohne Frage ein unvergleichlicher Superstar des Wrestling-Business. Er vereinte Charme, In-Ring-Talent und den Look. Doch Latino Heat erfuhr kein Happy End. Guerrero verstarb am 13. November des Jahres 2005. Er hinterließ seine Frau Vickie und zwei Töchter. World Wrestling Entertainment nutzte die RAW- und SmackDown-Ausgaben vom 14. bzw. 18. November 2005 dazu, Guerreros Vermächtnis im Wrestling zu ehren. Immerhin entstammte er einer der bekanntesten Wrestling-Familien und war ein echter Fanliebling. Im Frühjahr des Jahres 2006 nahm man den verstorbenen Wrestler zudem in die WWE Hall of Fame auf. Wäre es dabeigeblieben, hätte es wohl keine Kritik gegeben.

Jedoch ging die WWE viele Schritte weiter. Man nutzte den Tod von Guerrero, um den Wrestler in diverse Storylines rund um Chavo und Vickie Guerrero sowie Rey Mysterio einzubauen. Rey durfte 2006 das Royal Rumble Match gewinnen und holte sich im Anschluss bei WrestleMania 22 das große Gold. Die gesamte Story wurde mit dem Tod von Eddie verbunden. Ohne Eddies Ableben wäre Rey zum damaligen Zeitpunkt niemals Champion geworden. Zwar wurde immer wieder betont, dass es im Sinne Eddies gewesen wäre, noch einmal in einer großen Story involviert gewesen zu sein, doch gefühlsmäßig hat es WWE damals schlichtweg zu weit getrieben.

World Wrestling Entertainment überschreitet häufig die Grenze des guten Geschmacks

Wrestling-Fans auf der gesamten Welt sind fasziniert von den Shows, den großartigen Matches und den beeindruckenden Superstars von WWE. Und das zurecht, aber was die Storylines angeht, ist der Marktführer in den letzten Jahrzehnten nicht selten an einen Punkt gegangen, der als geschmacklos bezeichnet werden kann. Es gibt eben auch bei fiktiven Wrestling-TV-Storys Grenzen.

Gleichzeitig versorgte uns World Wrestling Entertainment bis heute auch mit einer Vielzahl an schönen, traurigen und atemberaubenden Bildern im Ring und abseits davon. Glücklicherweise sind diese Momente in der Überzahl und sorgen dafür, dass Millionen von Fans weltweit die Storys von WWE in vollen Zügen genießen können.


WWE

Aktuelle WWE News

Die besten WWE-Kommentatoren aller Zeiten - Cole, Ross und Co

Was wäre die WWE ohne ihre Kommentatoren? Wahrscheinlich würde einiges am ...

WWE: Die überraschendsten Royal Rumble Gewinner aller Zeiten

Der Royal Rumble, den die WWE in der Regel im Januar veranstaltet, gehört zu den ...

Die schlimmsten & geschmacklosesten Dinge, die WWE je im TV gezeigt hat

Die WWE gibt sich gerne Familiennah! Allerdings ist das nur eine Seite, die die WWE von sich ...

Frauen in der WWE: Die besten WWE-Valets aller Zeiten

Die WWE erkannte recht früh, dass weibliche Stars an der Seite der männlichen ...

Die frauenfeindlichsten Aktionen in der WWE-Geschichte

Die WWE war vor ein paar Jahren dafür bekannt, die weiblichen WWE-Superstars eher als ...

WWE: Welche Wörter sind bei der WWE nicht erlaubt?

Unter dem langjährigen Boss der WWE gab es über Jahrzehnte so einige Regeln, die ...


Werbung