Transfergerüchte: Werder an Bentaleb dran – Verlässt Götze den BVB?

Götze Thema bei Inter Mailand? - Nabil Bentaleb bei Werder Bremen im Gespräch

Bildquelle: Sandro Halank [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Noch immer ist nicht klar, wo BVB-Star Mario Götze in der aktuellen Saison auflaufen wird. Borussia Dortmund würde den Vertrag gerne mit dem Weltmeister von 2014 verlängern, aber eben nur zu deutlich reduzierten Bezügen. Aktuell soll Götze rund 10 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Der BVB bietet angeblich 8 Millionen Euro an.

Ein Wechsel ist daher nicht ausgeschlossen, zumal Götze auch nicht zu den Stammspielern gehört. Die BVB Transfergerüchte, welche in diesem Fall von der Boulevardzeitung „Bild“ gestreut werden, nennt als mögliches Ziel die italienische Serie A. Aber auch in Sachen Werder Bremen ist nach dem Transfer von Ömer Toprak noch nicht Schluss auf dem Transfermarkt.

 

Wechselt also der nächste Spieler zum SV Werder Bremen? Mit Nabil Bentaleb sollen sich die Bremer nämlich nach Informationen von „Ruhr 24“ ebenfalls beschäftigen. Der Algerier steht vor einer schweren Zukunft beim FC Schalke 04 und kann den Verein verlassen. „Sky Sports News HD“ berichtete bereits am Mittwoch über dieses Transfergerücht, wobei noch nicht ganz klar ist, wie zutreffend dieses denn auch wirklich ist.

Bentaleb Thema beim SV Werder Bremen?

Klar ist, dass der FC Schalke 04 noch den einen oder anderen Spieler abgeben möchte. Darunter eben auch der 24-jährige Mittelfeldspieler, der vor zwei Jahren für 19 Millionen Euro aus der englischen Premier League von Tottenham zu den Knappen wechselte. Die Katastrophensaison von S04 forderte auch bei seinem Marktwert Tribut. Abgesagt von 18 Millionen Euro Marktwert, ist er nur noch 13 Millionen Euro wert.

Ob sich Werder Bremen auf eine direkte Verpflichtung einlassen würde oder eher ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption favorisiert, geht es den Transfergerüchten nicht hervor. Fakt ist, Bentaleb wird wohl eher kein Spiel mehr auf Schalke bestreiten. Schnappt hier also der SV Werder Bremen zu?

Götze vor Abgang beim BVB?

Derweil ist noch immer nicht klar, ob Mario Götze seinen auslaufenden Vertrag erneut verlängern wird. Borussia Dortmund würde ihn gerne halten wollen, aber eben nicht unter allen Umständen. Der einstige WM-Held von 2014 müsste mit einer Kürzung seines jährlichen Salärs rechnen. Aktuell soll der Mittelfeldspieler rund 10 Millionen Euro im Jahr verdienen. Bei einer Vertragsverlängerung wären es wohl „nur“ noch 8 Millionen Euro pro Jahr.

 

 

Zudem hätte Mario Götze auch keinen Stammplatz in der Elf von Trainer Lucien Favre sicher. Der 27-jährige geht mittlerweile in seine zehnte Bundesligasaison und es könnte auch seine letzte Saison sein. Gegenüber der „Bild“ äußerte sich Götze wie folgt: „Ich gehe jetzt in meine zehnte Bundesliga-Saison – da ist es logisch, dass das Ausland in den Überlegungen auch mal eine Rolle spielt. Als Fußballer hast du das Privileg, in nahezu jedem Land der Welt arbeiten zu können.“

Inter Mailand ein mögliches Ziel?

Die „Bild“ bringt die italienische Serie A als mögliches Ziel ins Spiel. Mit Inter Mailand und dem AC Mailand gäbe es jedoch gleich zwei Klubs, die an Mario Götze Interesse zeigen könnten. Für den Spieler selbst wäre es eine neue Herausforderung, da er bisher stets in der Bundesliga spielte.

Die Transfermarkt Gerüchteküche brodelt jedenfalls bei dieser Personalie. Alles deutet daraufhin, dass sich die Wege zwischen Mario Götze und Borussia Dortmund trennen könnten. Beim BVB hat er kaum Chancen auf Einsatzzeiten, auch wenn die Rückrunde der vergangenen Saison super verlief. Mit Paco Alcácer hat der ehemalige deutsche Nationalspieler jedoch auch einen wahren Knipser vor sich zu stehen. Und der Spanier trifft aktuell fast nach Belieben. Ein schwerer Stand also für Götze, um im Vertragspoker die Asse aus dem Ärmel zu ziehen.


Werbung