Transfergerüchte: Frankfurt denkt an Drexler - Verlässt Friedrich Union Berlin?

Drexler bei Frankfurt im Gespräch - Verlässt Friedrich Union Berlin?

Bildquelle: Sandro Halank [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Heißer Endspurt in der 2. Liga. Das Aufstiegsrennen gestaltet sich zum Schneckenrennen, da sowohl der Hamburger SV als auch der 1. FC Union Berlin schwächelt. Aber auch der SC Paderborn musste eine empfindliche Niederlage gegen Arminia Bielefeld verdauen. Es sind nur noch zwei Spiele zu absolvieren und noch ist für alle drei Vereine der direkte Aufstieg in die Bundesliga drin.

Dennoch blicken die Vereine auch in die Zukunft und daher ist es kein Wunder, dass Transfergerüchte die Runde machen. Eines führt uns in die Bundeshauptstadt. Genauer gesagt nach Köpenick, wo bekanntlich die Eisernen ihr Zuhause haben. Im Blickpunkt ist allerdings keine potenzielle Neuverpflichtung seitens der Unioner, sondern eher ein Spielerabgang zum FC Augsburg!

Augsburg besitzt Rückkaufoption in diesem Sommer

Der Bundesligist verkaufte im Januar 2018 Marvin Friedrich an den 1. FC Union Berlin. In Augsburg schaffte er nicht den Durchbruch, sodass er sich in Berlin beweisen wollte. Dies ist im eindrucksvoll gelungen, was nun die Frage aufwirft, wo der 23-jährige in der kommenden Saison spielen wird? FCA-Trainer Martin Schmidt beschäftigte sich im Interview mit der Augsburger Allgemeine ebenfalls mit der Personalie Friedrich.

Wie nun herauskam, ist Marvin Friedrich aktuell Thema bei seinem Ex-Klub und die Berliner könnten nichts dagegen tun, wenn sich die Augsburger und Marvin Friedrich über ein erneutes Engagement einigen sollten. Der Klub hat sich beim Transfer des Abwehrspielers eine Rückkaufoption gesichert, die nur in diesem Sommer greifen kann.

Friedrich der Dauerbrenner bei Union Berlin

Seit seinem Wechsel An die Alte Försterei konnte der ehemalige U20-Nationalspieler seinen Marktwert auf 2 Millionen Euro hochschrauben. Seine Entwicklung ist natürlich dem FC Augsburg nicht verborgen geblieben und so könnten die Köpenicker einen absoluten Leistungsträger im Sommer verlieren. Wie hoch die Ablösesumme dabei wäre, ist aktuell nicht bekannt. Fakt ist, Marvin Friedrich gehört unter Trainer Urs Fischer zu den Stammspielern.

Das beweisen auch seine Statistiken. Der Dauerbrenner von Union Berlin absolvierte sämtliche Partien in der 2. Liga, aber auch im DFB-Pokal. 34 an der Zahl und alle über die vollen 90 Minuten. Dabei gelang ihm zwar kein Tor, aber zwei Torvorlagen. Er hält den Laden zusammen und ist die Konstante in der Defensive von Union Berlin. Ein Abgang von Marvin Friedrich wäre für die Eisernen ein herber Verlust!

 

 

Verlässt Drexler den 1. FC Köln?

In der Bundesliga geht es ebenfalls in den Endspurt der Saison. Die Meisterschaft könnte am Wochenende bei einem Sieg der Bayern über Leipzig entschieden werden. Dahinter ist das Gerangel um die internationalen Plätze groß und auch im Tabellenkeller gibt es für den einen oder anderen Verein noch Hoffnung, die Klasse zu halten.

Diese Sorgen hat man bei Eintracht Frankfurt nicht, denn die Hessen könnten in der kommenden Saison in der Champions League antreten. Aber auch hier kommen die Eintracht Frankfurt Transfergerüchte auf. Dabei haben die Adler anscheinend jemanden auf dem Zettel, der ebenfalls in der 2. Liga für Furore sorgt.

Frankfurt, Wolfsburg und Newcastle mit Interesse

Die Rede ist von Dominick Drexler, der beim 1. FC Köln mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat. Der 28-jährige konnte in allen Partien in dieser Saison mitwirken und kommt so wettbewerbsübergreifend auf 34 Partien (11 Tore / 20 Vorlagen). Absolute bockstarke Werte, die natürlich Begehrlichkeiten wecken. Laut Informationen von „Transfermarkt.de“ steht aber nicht nur Eintracht Frankfurt in der Reihe der Interessenten, die Drexler gerne zu einem Wechsel „überreden“ möchten.

Mit dem VfL Wolfsburg gibt es einen weiteren Interessenten, der Dominick Drexler gerne in seinen eigenen Reihen sehen möchte. Und auch ein Klub aus der englischen Premier League hat wohl seine Fühler nach dem Mittelfeld-Ass ausgestreckt. Die Rede ist von Newcastle United, der ebenfalls seinen Hut in den Ring geworfen haben soll.

Drexler hat beim 1. FC Köln noch einen Vertrag bis 2022 und wäre sicherlich nicht unbedingt günstig zu haben, wenn man bedenkt, dass sein Marktwert rund 4 Millionen Euro beträgt. Allerdings kann sich der Rechtsfuß auch gut einen Verbleib in Köln vorstellen. Fraglich ist dennoch, ob die Geißböcke Drexler halten können und er sich nicht doch noch für einen Wechsel entscheiden sollte.


Werbung