Saarländischer Tennisbund: Funktion, Turniere & Talentförderung

Daten und Infos zum Saarländischen Tennisbund

Bildquelle: 555-Nase [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Saarländische Tennisbund e.V. (STB) ist Bestandteil des Deutschen Tennis Bund (DTB) und fungiert als Dachorganisation für alle Tennisvereine des Bundeslandes Saarland. Er ist zu den kleineren Landesverbänden innerhalb des DTB zu zählen. Wir stellen den STB und seine Aufgaben und Tätigkeiten genauer vor und werfen in diesem Zuge auch einen Blick auf die wichtigsten Turniere, der der Saarländische Tennisbund veranstaltet.

Mit rund 22.600 Mitgliedern ist der Saarländische Tennisbund einer der mitgliederschwächsten Landesverbände des DTB. Keine Überraschung, zumal das Saarland auch in puncto Fläche und Einwohnerzahl zu den kleinsten Bundesländern Deutschlands zu zählen ist. Die angemeldeten Mitglieder verteilen sich auf 170 Tennisvereine. Zum Vergleich: Der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg ist für knapp 200 Clubs verantwortlich.

Gegründet wurde der Saarländische Tennisbund 1948, war zunächst aufgrund der politischen Situation des Saarlandes ein nationaler Verband. Das änderte sich 1957, als das Bundesland in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert und der STB entsprechend auch in den Deutschen Tennis Bund aufgenommen wurde.

STB für herausragende Nachwuchsarbeit bekannt

Seinen Hauptsitz hat der Tennisverband in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken. Auf dem knapp 9 ha großen Gelände sind neben dem STB auch andere Landessportverbände des Saarlands untergebracht wie etwa aus der Leichtathletik oder Schwimmen. Im Landesstützpunkt werden auch die vielversprechendsten Tennistalente ausgebildet, wobei der Saarländische Tennisbund einen exzellenten Ruf in der Nachwuchsarbeit genießt. Erfolge bleiben nicht aus, zu denen beispielsweise der Gewinn der Mannschaftsmeisterschaft der U15 oder Bundessieg bei Jugend trainiert für Olympia. Zudem haben viele Jungspieler aus dem Saarland den Sprung in den Bundeskader oder Berufung in den deutschen Nationalkader geschafft.

In der Hermann-Neuberger-Sportschule findet darüber hinaus jedes Jahr eine zentrale Sichtung statt, zu der alle Tennisvereine des Saarlands ihre talentiertesten Kinder (meist zwischen sieben bis neun Jahren) schicken können. Verfügen die Talente über eine gewisse Spielstärke, werden sie weiter gesichtet und gefördert. Jugendliche, die es in den Verbandskader des STB schaffen, haben die Möglichkeit, am Stützpunkt wöchentlich bis zu acht Trainingseinheiten zu absolvieren.

Tennisverband Saarland im Schulsport sehr engagiert

Neben der Jugendförderung ist der Saarländische Tennisbund auch sehr im Schulsport engagiert. Das spiegelt sich in der Unterstützung von Kooperationen zwischen Schulen / Kindergärten und Tennisvereinen wieder. Dabei geht es primär nicht darum, Kinder den Zugang zum Tennissport zu ermöglichen oder Talente zu entdecken, sondern vielmehr sollen die Kinder generell für sportliche Betätigung und auch das Thema Gesundheit sensibilisiert werden.

Wie alle anderen deutschen Tennisverbände bietet auch der STB Trainerausbildungen für verschiedene Lizenzen an. Abgerundet wird das vielseitige Angebot, wodurch sich der Saarländische Tennisbund e.V. auch auszeichnet, durch die Ausbildung zum Stuhlschiedsrichter und Oberschiedsrichter, die Interessierte ebenfalls beim STB machen können. Die Erstausbildung zum Tennis-Schiedsrichter ist jedes Jahr im Frühling terminiert, wobei auch Fortbildungsveranstaltungen für die Referees angeboten werden.

Wichtige Tennisturniere im Saarland

Der Blick auf die Tennis-Turnierszene im Saarland führt zwar keine international bedeutsamen Events zutage, aber nichtsdestotrotz gibt es in dem kleinen Bundesland einige sehr traditionsreiche Veranstaltungen. Allen voran ist der Bank 1 Saar Cup zu nennen, der seit über drei Jahrzehnte das größte Hallenturnier im Südwesten von Deutschland ist und besonders bei den Nachwuchsspielern einen hohen Stellenwert genießt. Das Turnier – das alljährlich in der Hermann-Neuberger-Sportschule über die Bühne geht – gibt es auch heute noch, wenngleich mit der Immobilienfirma Steinfeger seit 2018 ein neuer Hauptsponsor im Boot sitzt.

Auch die Turnierserie Dunlop Südwest Circuit ist eines der bedeutsamsten regionalen Veranstaltungen, für die sich der Saarländische Tennisbund verantwortlich zeichnet. Es besteht aus insgesamt fünf Turnieren, die abgesehen vom Saarland auch von den Tennisverbänden Baden, Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz durchgeführt werden. Bei der Turnierserie gehen die besten Tennisspieler/innen der fünf beteiligten Landesverbände an den Start.

Mit dem Saarland Spielbanken Cup gibt es noch eine Turnierserie, die vom STB organisiert wird und bei der die Teilnehmer um Ranglistenpunkte kämpfen. Das Event umfasst ca. 16 Turniere mit fast 3.000 Teilnehmern. Das Finale steigt auf der Anlage des TC Ford Saarlouis-Steinrausch, einen der bekanntesten Tennisklubs im Saarland.

Ansonsten veranstaltet der STB jährlich zweimal die Saarlandmeisterschaften in verschiedenen Altersklassen, sodass sich sowohl Junioren, Aktive und Senioren mit den Besten messen können. Als Austragungsort für das Hallen-Turnier im Winter fungiert erneut die Hermann-Neuberger-Sportschule, während die Meisterschaften im Sommer auf den Anlagen der saarländischen Tennisvereine ausgetragen werden.

Saarländischer Tennisbund: wichtige Daten & Fakten auf einen Blick

  • Adresse: Hermann-Neuburger-Sportschule 6, 66123 Saarbrücken
  • Telefon: 0681 - 3879 226
  • Telefax: 0681 - 3879 263
  • E-Mail: info@stb-tennis.de
  • Homepage: www.stb-tennis.de
  • Mitglieder: 22.649 (Stand 2015)
  • Vereine: 170 (Stand 2015)
  • Präsident: Joachim Meier
  • Gründungsdatum: 1948

Tennis

Werbung