Tennis-Verband Berlin Brandenburg: Informationen und Übersicht zum TVBB

Infos zum Tennis-Verband Berlin-Brandenburg

Bildquelle: Lienhard Schulz [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg e.V. fungiert als Dachorganisation für alle Tennisvereine in der Hauptstadt und Brandenburg. Wir stellen den TVBB etwas genauer vor und liefern interessante Fakten und Informationen. Darüber hinaus werfen wir noch ein Blick auf die Berliner Tennisszene.

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) setzt sich insgesamt aus 17 Landesverbänden zusammen, einer davon ist der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg. Dieser zählte 2017 insgesamt 41.300 Mitglieder, womit der TVVB den 10. Platz im Mitglieder-Ranking aller Tennisverbände belegt. Direkt dahinter folgt der Hamburger Tennis-Verband (34.704), unangefochtener Spitzenreiter ist der Bayerische Tennis-Verband mit über 300.000 Mitgliedern.

 

Die TVBB-Mitglieder verteilen sich auf 197 Tennisvereine, von denen der Großteil in Berlin angesiedelt ist. Stolze 153 Tennisklubs gibt es allein in der Spreemetropole und der direkten Umgebung. Die restlichen 44 Vereine verteilen sich hingegen auf das restliche Brandenburg.

Rot-Weiß Berlin und Co.: Berliner Top-Tennis-Klubs

Auch wenn in Berlin keine Top-Turniere auf Profiebene der ATP oder WTA ausgetragen werden, kann sich die Hauptstadt einige Erfolge auf die Fahne schreiben. Schließlich tummeln sich hier zahlreiche bekannte Klubs. Allen voran ist der traditionsreiche LTTC Rot-Weiß Berlin zu nennen, der sich mit äußerst namhaften Spielern wie Boris Becker, Steffi Graf oder auch Sabine Lisicki schmücken kann, die alle für den Klub aus dem Grunewald spielten.

Rot-Weiß Berlin ist heutzutage aber in erster Linie für seine exzellente Jugendarbeit bekannt und hat mit Rudolf Molleker eines der größten Talente seiner Altersklasse (Jahrgang 2000) in Deutschland hervorgebracht. Aber auch Vereine wie der TC SCC Berlin, TC 1899 Blau-Weiss Berlin, TK Blau-Gold Steglitz, Grunewald TC oder Dahlemer TC gehören genau wie die Zehlendorfer Wespen, TV Frohnauer oder der Berliner SV 1892 zu den Vorzeigeadressen des Tennisverbandes Berlin-Brandenburg.

TVBB entsteht nach Wiedervereinigung 1990

In seiner heutigen Form wurde der TVBB 1990 nach der Wiedervereinigung gegründet und ist das Ergebnis des Zusammenschlusses vom Berliner Tennisverband e.V. (BTV) sowie dem Tennisverband Berlin, der für Ostberlin zuständig war und dem darüber hinaus auch Vereine aus den Städten Potsdam, Cottbus und Frankfurt/Oder angehörten.

Auch wenn es sich beim Tennis-Verband Berlin-Brandenburg faktisch um eine Dachorganisation handelt, ist dieser in die Bezirke Berlin und Brandenburg untergliedert. Das ist ganz im Sinne einer gut strukturierten und besseren Durchführung eines geordneten Spielbetriebs. Darüber hinaus wurden beide Bezirke - Berlin und Brandenburg - in eine Region Nord und Süd unterteilt, sodass es im TVBB insgesamt vier Regionen gibt. Die Zugehörigkeit eines Tennisvereins ist entsprechend von seiner geografischen Lage abhängig, wenngleich Klubs aus dem Berliner Umland frei wählen können, welcher Region sie sich anschließen. Letztlich trifft aber das TVBB-Präsidium die finale Entscheidung, welcher Region die Klubs zugeordnet werden.

Präsident vom Tennis-Verband Berlin Brandenburg ist Dr. Klaus-Peter Walter, der sich in seiner dritten Amtszeit befindet. Seinen Hauptsitz hat der Verband in Berlin Zehlendorf im Hüttenweg 45. Dort befindet sich auch das Landesleistungszentrum des TVBB mit Hallenplätzen und zwei Freiplätzen. Auf den Plätzen des Leistungszentrums können auch Einzelpersonen dem Tennissport nachgehen und diese sowohl im Winter als auch im Sommer mieten.

Talentsuche als wichtige Aufgabe des TVBB

Ansonsten steht die Talentsuche und -förderung beim TVBB ganz oben auf der Liste. Damit kein vielversprechender Nachwuchsspieler durch die Lappen geht, werden jugendliche Spieler von ihren jeweiligen Vereinen jedes Jahr gesichtet und die begabtesten von ihnen im Landesleistungszentrum im Grunewald vereint und hier bestmöglich gefördert. Hierfür stehen hoch qualifizierte Trainer zur Verfügung, wobei der TVBB auch selbst Ausbildungen und Fortbildungen im Trainerwesen durchführt.

Ansonsten pflegt der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg zusätzlich eine enge Kooperation mit den Sportgymnasien in Berlin und Brandenburg. In diesem Zuge wird darauf geachtet, dass Tennis als Sportart an den Schulen nicht zu kurz kommt und entsprechend einbezogen wird.

Tennisverband Berlin-Brandenburg: Wichtige Daten & Fakten auf einen Blick

 

  • Adresse: Hüttenweg 45, 14195 Berlin
  • Telefon: 030 / 8972 8730 (wochentags 10.00-14.00 Uhr)
  • E-Mail: info@tvbb.de
  • Homepage: www.tvbb.de
  • Mitglieder: ca. 41.300 Mitglieder (Stand 2017)
  • Vereine: 197 (153 in Berlin & direkter Umgebung, 44 im weiteren Brandenburg)
  • Präsident: Dr. Klaus-Peter Walter
  • Gründungsdatum: 1990

Tennis

Werbung