Transfergerüchte: Kai Havertz von Leverkusen bei Inter Mailand auf dem Zettel

Inter Mailand jagt Kai Havertz

Bildquelle: By Fuguito [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bayer 04 Leverkusen schlittert immer tiefer in die Krise. Der Werksklub musste in der Europa League eine bittere 2:3-Niederlage beim FC Zürich hinnehmen, obwohl die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich das Spiel nach dem 0:1-Rückstand drehen konnte. Für den Trainer wird die Luft immer dünner und auch die Fans diskutieren längst den Abgang des Trainers aber auch von Rudi Völler.

Kaum ein Spieler erreicht aktuell Normalform. Ein Lichtblick ist dabei Kai Havertz! Der 19-jährige gehört zu den absoluten Top-Talenten des Bundesligisten und zieht in den letzten Wochen immer stärker den Fokus auf sich. Einige Vereine aus dem Ausland haben ein Auge auf den Mittelfeldmotor geworfen und würden ihn nur zu gern in den eigenen Reihen wissen.

 

Bei der Europa League Partie gegen Zürich saßen laut „Calciomercato“ Scouts aus der Serie A auf der Tribüne, um den begnadeten Linksfuß näher zu beobachten. Dabei soll es sich um Beobachter von Inter Mailand handeln, wie das Portal berichtet. Der gebürtige Aachener konnte auch in dieser Begegnung mit zwei Torvorlagen überzeugen.

Inter Mailand würde das 1,88m hochgeschossenen Mittelfeldspieler gerne verpflichten, allerdings dürfte das ein schwieriges Unterfangen werden. Bayer Leverkusen verlängerte erst kürzlich den Vertrag bis 2022 und sichert sich somit die Rechte am Youngster. Schaut man sich dann noch den Marktwert des gebürtigen Aacheners an, dann weiß man, wohin die Reise in Bezug auf die Ablöse gehen könnte.

Aktuell ist der deutsche Nationalspieler rund 55 Millionen Euro wert und demnach teuer könnte ein Transfer ausfallen. Bayer 04 Leverkusen weiß auch, dass die Entwicklung des Jungstars noch nicht abgeschlossen ist. Ein Transfer im Winter ist auf jeden Fall ausgeschlossen. Bis zum Sommer kann noch viel passieren. Kai Havertz könnte seinen Marktwert noch weiter steigern, wenn er weiterhin in Top-Form bliebe.

Auch FC Arsenal an Havertz interessiert

In der aktuellen Saison konnte Havertz in der Bundesliga in 8 Spielen ein Tor erzielen und zwei weitere vorbereiten. In der Europa League sind es drei Tore in drei Partien und dazu kommen noch drei weitere Torvorlagen. Vor allem international wusste Havertz durchaus zu überzeugen. Das ist nicht an der internationalen Konkurrenz vorbeigegangen.

Neben Inter Mailand soll nämlich auch der FC Arsenal aus der Premier League starkes Interesse haben, den jungen Mann zu verpflichten. Momentan sitzen die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen am längeren Hebel. Sollte es zu einem Transfer im Sommer kommen, so dürfte sich der Werksklub auf einen warmen Geldregen einrichten!


Transfergerüchte