Gennady Golovkin schickt Steve Rolls auf die Bretter - Nun gegen Canelo Alvarez?

Golovkin feiert KO-Sieg über Steve Rolls

Bildquelle: bobistraveling [CC BY-SA 2.0], via Flickr.com (Bild bearbeitet)

GGG ist zurück. Gennady Golovkin zeigte beim Boxen heute Nacht im Madison Square Garden und pünktlich zu seinem DAZN-Debüt eine souveräne Vorstellung. Es war Golovkins Rückkehr in den Ring seit seiner etwas umstrittenen Niederlage gegen Canelo Alvarez im September 2018, bei der GGG alle drei seiner Mittelgewichtsgürtel verlor.

Diese Boxen Übertragung war der Erste von bis zu sechs Golovkin Kämpfen auf DAZN. Nach dem letzten Kampf gegen Alvarez unterzeichnete Golovkin einen Vertrag mit DAZN im Wert von 100 Millionen US-Dollar. Der Vertrag läuft über drei Jahre bzw. sechs Kämpfe. Damit hat auch GGG dem PPV-Modell den Rücken gekehrt. Er trennte sich überdies von seinem langjährigen Trainer Abel Sanchez und wird nun von Johnathon Banks betreut. So kehrte Golovkin also unter neuen Vorzeichen in den Ring zurück.

Gennady Golovkin siegt mit krachendem Knockout

Der Kampf begann etwas langsam, als der stets geduldige Gennady Golovkin (38-1-1) in der ersten Runde taktisch klug seine Angriffswinkel suchte. Steve Rolls (19-0) war zunächst ebenfalls vorsichtig und wirkte nervös. Kaum Schläge von ihm in den ersten drei Minuten. Von da an gewannen Rolls (19-1) jedoch an Selbstvertrauen und landete durchaus ein paar schöne Treffer.

Darunter eine gekonnte Linke, die Golovkin in der zweiten Runde am Kopf erwischte. Dies sollte jedoch Rolls bester Moment in diesem Kampf bleiben. Denn fortan nahm Gennady Golovkin ihn systematisch auseinander. Dem Kanadier wurde seine hohe Deckung zum Verhängnis, die es Golovkin ermöglichte, Steve Rolls beiderseits mit Haken gegen den Körper zu demontieren.

Golovkin schickt Rolls in der 4. Runde auf die Bretter

In der vierten Runde schlang Golovkin einen unorthodoxen linken Haken über die Rolls Deckung hinweg, der oben auf dessen Kopf landete. Rolls war nach diesem Treffer sichtbar auf Glatteis und erholte sich nie wieder. Er taumelte in die Seile und versuchte verzweifelt, auf seinen Füßen zu bleiben. Sein Mut konnte ihn jedoch nicht über die Zeit retten, da Golovkin ihn nun mit Schlägen aus allen Rohren überhäufte, bevor er schließlich einen linken Haken unterbrachte, der Rolls genau am Kiefer traf und diesen mit dem Gesicht voran auf die Matte schickte.

 

 

Anschließend machte Gennady Golovkin im Interview klar, wen er als Nächstes haben will. Wenig überraschend pochte er auf die Trilogie mit Canelo Alvarez. Eingedenk dessen, dass Alvarez für September noch keinen Gegner hat, könnte der dritte Kampf zwischen den beiden Königen des Boxen Mittelgewichts durchaus zustande kommen. Immerhin hat auch Alvarez einen hoch dotierten Vertrag bei DAZN unterschrieben. Kommerziell haben also beide ihr Schäfchen im Trockenen.

Überraschungsarme Undercard

Der Rest der Matchcard verlief ohne Überraschungen. In allen Kämpfen waren die Favoriten mehr oder minder klar und setzten sich durch. Der US-Amerikaner Brian Ceballo (8-0) besiegte den Kasachen Bakhtiyar Eyubov (14-0-1) über acht Runden deutlich. Während Eyubov den Knockout jagte und stets versuchte, Ceballos Kopf mit einem Schlag von den Schultern zu trennen, war Ceballo der besonnenere Kämpfer.

Er etablierte seinen Jab früh und nutzte ihn, um weitere Kombinationen zu eröffnen. So nahm der zähe Eyubov immer gefühlte fünf Schläge, um einen seiner linken Haken zu landen. Und selbst dann traf er selten sauber. So ging Runde um Runde an Brian Ceballo an dessen Punktsieg nicht der geringste Zweifel bestehen konnte.

Ali Akhmedov (14-0) erzielte einen spektakulären TKO-Sieg gegen Marcus McDaniel (15-0) in der dritten Runde. Der 23-jährige Kasache konnte McDaniel mit einer Serie von kraftvollen Rechten in die Knie zwingen. In der dritten Runde hätte er McDaniel dabei fast aus dem Ring befördert! Obwohl der unfassbare hartnäckige McDaniel den Count des Offiziellen erstaunlicherweise noch erwidern konnte, stoppte Schiedsrichter Benji Esteves den Kampf. Recht so! Hier hätte McDaniel nur weiteren Schaden erlitten.


Boxen News aktuell

Werbung