Dank Choupo-Moting - FC Bayern bezwingt Augsburg! BVB, Union & Freiburg im Achtelfinale

BVB, Bayern, Union und Freiburg stehen im Achtelfinale

Bildquelle: Harleypaul on Tour [], (Bild bearbeitet)

Erstmals seit drei Jahren hat der FC Bayern das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Beim 5:2-Erfolg in Augsburg avancierte Eric Maxim Choupo-Moting zum Matchwinner. Borussia Dortmund erledigte seine Pflichtaufgabe bei Hannover 96 mit viel Mühe, auch der SC Freiburg musste zittern. Union Berlin ließ hingegen nichts anbrennen, genau wie ein torhungriger VfB Stuttgart.

Erst stark gewackelt, dann furios: Der FC Bayern legte beim FC Augsburg in der 2. Pokalrunde einen klassischen Fehlstart hin. Mutige und aggressive Fuggerstädter belohnten sich für ihre starke Anfangsphase, in der sie die Münchner regelrecht überrannten und durch Mads Pedersen (9.) früh in Führung gingen. Doch dann legte der Bayern-Mann der Stunde los.

FC Bayern dreht Partie in Augsburg - Choupo-Moting mit Doppelpack

Eric Maxim Choupo-Moting drehte nahezu im Alleingang die Partie. Der Stürmer schnürte einen Doppelpack (27./59.) und bereitete zudem einen Treffer von Joshua Kimmich vor (52.). Doch trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung musste die Nagelsmann-Elf noch einmal zittern.

Ein Eigentor von Dayot Upamecano (65.) brachte die Augsburger wieder heran und in der WWK Arena wurde es noch einmal spannend. Aber nur kurz. Denn Jamal Musiala (74.) glückte das schnelle 4:2 für den Rekordmeister, den Schlusspunkt setzte Alphonso Davies in der Nachspielzeit.

BVB glanzlos - Union Berlin überwindet souverän Heidenheim-Komplex

Borussia Dortmund steht ebenfalls in der Runde der letzten 16. Die Schwarz-Gelben siegten glanzlos und mit Dusel 2:0 beim Zweitligisten Hannover 96. Bright Arrey-Mbi (11.) und Jude Bellingham (71.) per Elfmeter besorgten die Treffer beim glanzlosen BVB-Sieg. Allerdings wurde Torwart Gregor Kobel mehrfach zu Glanzparaden gezwungen. Bei besserer Chancenverwertung der Niedersachsen, wäre es für anfällige Dortmunder eng geworden.

Der 1. FC Union Berlin ließ derweil gegen „Angstgegner“ 1. FC Heidenheim überhaupt nichts anbrennen. Der dominante Sensations-Tabellenführer der Bundesliga hatte mit dem Zweitligisten keine Probleme. Tymoteusz Puchacz (7.) stellte mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Eisernen die Weichen früh auf Sieg. Sven Michel (52.) machte nach dem Wechsel im Stadion An der Alten Försterei den Deckel drauf. Nach sechs sieglosen Duellen mit Heidenheim zu Zweitliga-Zeiten konnte Union Berlin damit auch seinen Heidenheim-Komplex überwinden.

SC Freiburg zittert sich in letzter Minute weiter - VfB Stuttgart mit Pokal-Gala

Auch der SC Freiburg und VfB Stuttgart wurden in ihren Pokalspielen gegen Zweitligisten ihrer Favoritenrolle gerecht und stehen im DFB-Pokal Achtelfinale. Doch die Freiburger benötigten gegen ein wehrhaften FC St. Pauli gleich zwei Last-Minute-Treffer beim 2:1 n.V. Matthias Ginter (90.+3) rettete den SCF mit seinem Kopfballtreffer zum 1:1 im heimischen Europa-Park Stadion kurz vor Abpfiff in die Verlängerung. Dort glückte Michael Gregoritsch (119.) der späte Lucky Punch. Die Führung für St. Pauli hatte Lukas Daschner (42.) beigesteuert.

 

 

Der VfB Stuttgart war dagegen furios unterwegs. Die Schwaben fegten Arminia Bielefeld mit 6:0 vom Platz, wobei die Gäste mit dem halben Dutzend noch gut bedient waren. Bereits in den ersten 45 Minuten zerlegte der VfB die Arminia in alle Einzelteile und Pascal Stenzel (20.), Wataru Endo (24.), Luca Pfeiffer (29.) sowie Silas (39.) schossen eine 4:0-Pausenführung heraus. Nachdem Wechsel konnten sich erneut Pfeiffer (52.) sowie Serhou Guirassy (68.) für einen berauschenden VfB Stuttgart in die DFB-Pokal Torschützenliste eintragen.

Werder Bremen patzt in Paderborn - Sandhausen schaltet KSC aus

Für die Pokal-Überraschung des Tages sorgte der SC Paderborn. Die Ostwestfalen schalteten Werder Bremen 5:4 im Elfmeterschießen aus. Bereits in der regulären Spielzeit sah es gut für den unterklassigen Gastgeber aus, hatten doch Felix Platte (22.) und Sirlord Conteh (43.) zur 2:0-Führung eingenetzt. Im zweiten Durchgang war der SCP dem dritten Treffer nahe, ehe der SV Werder nach der Einwechslung von Leonardo Bittencourt zurückschlug. Bittencourt (65.) verkürzte, Mitchell Weiser (85.) egalisierte spät. In der Elfer-Lotterie sollte dann allerdings Bremens bester Mann Bittencourt verschießen.

Auch die hart umkämpfte Zweitliga-Partie zwischen dem Karlsruher SC und SV Sandhausen musste im Elfmeterschießen entschieden. Nachdem die ersten 15 Schützen (!) allesamt trafen, wurde KSC-Verteidiger Marcel Franke zum Pechvogel und Sandhausen darf sich über den ersten Achtelfinal-Einzug seit sechs Jahren freuen. Zuvor verspielte der SVS noch eine 2:0-Halbzeitführung. Eine klare Angelegenheit war zudem das Kräftemessen zwischen Jahn Regensburg und Fortuna Düsseldorf, welches die Gäste nach einem Blitzstart hochverdient 3:0 zu ihren Gunsten entschieden.


DFB-Pokal

Aktuelle DFB-Pokal News

4:0 in Mainz! FC Bayern stürmt ins Viertelfinale - starkes Cancelo-Debüt!

Der FC Bayern hat seine Ergebniskrise beendet. Im DFB-Pokal Achtelfinale siegten die ...

Behrens schießt Union Berlin ins DFB-Pokal Viertelfinale! VfB Stuttgart mit Last-Minute-Sieg

Der 1. FC Union schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Im DFB-Pokal Achtelfinale siegten die ...

Dank Choupo-Moting - FC Bayern bezwingt Augsburg! BVB, Union & Freiburg im Achtelfinale

Eric Maxim Choupo-Moting hat den FC Bayern ins DFB-Pokal Achtelfinale geführt. Der ...

Gladbach stolpert in Darmstadt - Hoffenheim zerlegt Schalke - SGE & Mainz locker weiter

Darmstadt 98 zeichnete sich in den Dienstagspielen der 2. Runde im DFB-Pokal für die ...

Klare Sache: FC Bayern bezwingt Viktoria Köln 5:0! Tel schafft Historisches

Der FC Bayern hat seine Pflichtaufgabe in der ersten Runde des DFB-Pokals in souveräner ...

RB Leipzig überrollt Teutonia Ottensen 8:0 - Werner-Hattrick in 23 Minuten

Pflichtaufgabe eindrucksvoll erfüllt: Titelverteidiger RB Leipzig fertigte im Nachholspiel ...


Werbung