Borussia Dortmund beobachtet zwei Top-Talente aus dem Ausland

BVB beobachtet Clarke-Salter und Matsukatov

Bildquelle: By @cfcunofficial (Chelsea Debs) London (Aston Villa 0 Chelsea 4) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Unter dem neuen Trainer Lucien Favre konnte Borussia Dortmund einen sehr starken Saisonstart feiern. Der Klub steht an der Spitze der Bundesliga und feierte zwischenzeitlich noch eine 7:0-Gala über den 1. FC Nürnberg. Dennoch wird man in Dortmund nicht müde, immer wieder nach neuen Talenten Ausschau zu halten.

Nun sollen gleich zwei absolute Top-Talente gescoutet worden sein, die im Ausland für Aufsehen sorgen. Der Verein fährt eine kluge und sehr erfolgreiche Strategie und das seit Jahren. Man holt junge Spieler, bildet sie weiter aus und treibt sie immer wieder zu Höchstleistungen. Das hat sich in Europa natürlich herumgesprochen und so ist es kein Wunder, dass viele junge Spieler zum BVB wechseln, wo sie auf Einsatzzeiten hoffen können.

 

 

Erst gestern ließ sich dieser Umstand erneut beweisen, als am gestrigen Abend Jacob Bruun Larsen bei seinem Debüt in der Champions League einen Treffer beim 3:0-Sieg über den AS Monaco beisteuerte und ein weiteres Tor vorbereitete. Der 20-jährige ist auch in der Bundesliga treffsicher, was zwei Tore in drei Spielen deutlich machen dürfte.

Nun scheint man beim BVB dieses Vorgehen weiter vorantreiben zu wollen. Im Zuge dessen berichtet das Portal „HITC“ vom Dortmunder Interesse an Jake Clarke-Salter, der aktuell vom FC Chelsea an Vitesse Arnheim verliehen ist. Der 21-jährige Brite hat dort noch einen Vertrag bis 2019, kann den Klub aber angeblich bereits früher verlassen, sofern die Londoner von dieser Klausel gebraucht machen.

Leverkusen, Fulham und Burnley mit Interesse

Jake Clarke-Salter gehört bei den Niederländern zu Stammformation. Sieben Partien und alle von Beginn an – eine tolle Quote für den jungen Innenverteidiger, der bei den Blues den Durchbruch zuvor noch nicht geschafft hatte. Dabei gelang ihm sogar ein Treffer im Spiel gegen den FC Groningen. Auf europäischer Bühne konnte Jake Clarke-Salter in der Qualifikation zur Europa League ein klein wenig Erfahrung sammeln. So kam er in den Partien gegen den FC Viitorul und gegen den FC Basel in allen Spielen zum Einsatz. Ein Treffer bereitete er dabei sogar vor.

Neben Borussia Dortmund sollen aber auch noch weitere Vereine Interesse gezeigt haben. Allen voran Bayer 04 Leverkusen, FC Fulham und der FC Burnley haben den jungen Innenverteidiger wohl auf dem Zettel. Da noch nicht ganz klar ist, was der FC Chelsea mit seinem Talent vorhat, muss man abwarten, ob mehr aus dem Scouting des Spielers wird!

Russisches Talent Aleks Matsukatov im Visier des BVB

Ein weiteres Talent, welches Schwarz-Gelb aktuell beobachtet, findet man in Russland. Dabei handelt es sich um Aleks Matsukatov, der aktuell beim FK Krasnodar unter Vertrag steht. Eingesetzt wird der 19-jährige Mittelfeldspieler jedoch in der zweiten Mannschaft. In Russland gilt Matsukatov als „Wunderkind“ und soll die Zukunft des russischen Fußballs auf lange Zeit prägen können. Matsukatov wurde mit reichlich Vorschusslorbeeren ausgestattet, wobei man abwarten sollte, ob er diesen gerecht werden kann.

Zweifelsfrei ist er ein Juwel, das geschliffen werden muss. Aber Borussia Dortmund ist nicht der einzige Klub, der ein Auge auf den Rohdiamanten geworfen haben soll. Vor allem beobachtet auch Udinese Calcio das russische Talent seit einiger Zeit, wie das Portal „Transfermarktweb.com“ aktuell berichtet. Das BVB-Interesse ist aber bisher nicht so weit, als dass ein Angebot für den Rechtsfuß abgeben wurde.

Der ehemalige U21-Nationalspieler Russlands steht beim FK Krasnodar noch bis 2020 unter Vertrag, während sein Marktwert aktuell bei rund 250.000 Euro liegt. Eine Ablöse dürfte hierbei nicht allzu hoch ausfallen, jedoch sollte man sich beim BVB schnell entscheiden, denn Udinese Calcio scharrt schon mit den Hufen!