Transfergerüchte: Köln mit Interesse an Maresic - Leverkusen denkt an Karsdorp

Transfergerüchte um Leverkusen und Karsdorp - Köln und Maresic

Bildquelle: Wouter Engler [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Den Aufstieg in die Bundesliga hat der 1. FC Köln am Montag mit dem 4:0 bei Greuther Fürth perfekt gemacht. Nun scheint man sich auf dem Transfermarkt umzuschauen, um den Kader für die kommende Saison zu planen. Dabei führt eine Spur nach Österreich, wie der „Express“ heute zu berichten weiß.

Und auch in der im Oberhaus des deutschen Fußballs brodelt in der Transfermarkt Gerüchteküche ganz gewaltig. Involviert ist hierbei Bayer 04 Leverkusen. Der Werksklub soll demnach laut „Calcio Mercato“ an einem Star vom AS Rom interessiert sein. Hierbei geht es wohl um einen Rechtsverteidiger, der es den Bayer-Scouts angetan haben soll. So berichtet das Portal vom Interesse an Rick Karsdorp, der allerdings noch mit anderen Bundesligisten in Verbindung gebracht wird.

Karsdorp darf AS Rom verlassen

Die Bosse vom AS Rom sollen nicht ganz zufrieden sein mit den Leistungen des 24-jährigen Niederländers. Immer wieder warfen ihn diverse Verletzungen zurück, sodass er nie sein ganzes Potenzial abrufen konnte. Überzeugt von seinen Fähigkeiten war die Roma allerdings schon, als man ihn im Januar 2017 für 16 Millionen Euro von Feyenoord Rotterdam in die italienische Landeshauptstadt holte.

Ganz schlimm wog sein Kreuzbandriss Ende Oktober 2017, wodurch er satte 202 Tage fehlte. Danach folgten noch zwei weitere kleinere Verletzungen, die er schnell überstand. Mittlerweile hat er sich zurückgekämpft, aber in Rom plant man ab dem Sommer nicht mehr mit dem Rechtsverteidiger. Der ehemalige niederländische Nationalspieler wird ein Transfer nahegelegt. Nun soll Bayer 04 Leverkusen am Rechtsfuß interessiert sein, der beim AS Rom noch einen Vertrag bis 2022 hat.

 

 

RB Leipzig und Feyenoord ebenfalls interessiert?

Rund 7,5 Millionen Euro beträgt sein Marktwert, aber angesichts der Tatsache, dass er die Römer verlassen darf, dürfte die Ablösesumme nicht allzu hoch ausfallen. An Rick Karsdorp sollen aber noch andere Klubs Interesse gezeigt haben, wie das Portal berichtet. Vor allem Feyenoord Rotterdam würde seinen einstigen Schüler gerne wieder in den eigenen Reihen wissen.

Aber auch RB Leipzig soll wohl Interesse an einem Transfer signalisiert haben. Mit einem Wechsel könnte er seiner Karriere neuen Schub verleihen. Genau das, was er sich wohl selbst auch wünschen würde. Neben der Position als Rechtsverteidiger kann Karsdorp auch im linken Mittelfeld aufgeboten werden.

Schnappt sich 1. FC Köln Maresic?

Eine Etage tiefer in der 2. Liga schreitet die Kaderplanung beim 1. FC Köln ebenfalls voran. So berichtet der „Express“ über die 1. FC Köln Transfergerüchte am heutigen Tage. Das Blatt bringt dabei Dario Maresic ins Spiel, der aktuell bei Sturm Graz unter Vertrag steht. Der 19-jährige Österreicher wurde schon 2018 von Hannover 96 beobachtet. Ein Wechsel kam bekanntlich nicht zustande.

Im zweiten Anlauf könnte es aber mit der Bundesliga etwas werden, wenn sich die Transfergerüchte bewahrheiten sollten. Der U21-Nationalspieler kann seinen Klub wohl für rund 3 Millionen Euro verlassen. Zuletzt hatte man in Köln immer wieder gute Erfahrungen mit Österreichern sammeln können. Kommt mit Dario Maresic ein weiterer „Ösi“ zum 1. FC Köln?

Maresic wäre einer für Innenverteidigung und für die Sechs. Beide Positionen kann er bekleiden und wäre somit flexibel einsetzbar. In dieser Spielzeit kam Maresic bei Sturm Graz auf 25 Einsätze in der Bundesliga. Er ist durchaus gesetzt bei den Grazern. Ebenso verfügt er über ein wenig internationale Erfahrung, denn er durfte in der Qualifikation zur Champions League und in der Europa League Quali ran. Tore und Vorlagen gelangen dem 1,83 Meter großen Verteidiger dabei nicht.


Werbung