Transfergerüchte: Schalke 04 heiß auf Barbosa - Leverkusen an Vázquez dran

Bayer Leverkusen heiß auf Vázquez - Schalke 04 will Barbosa

Bildquelle: Marcelo Camargo/Agência Brasil [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Es dauert noch ein wenig, bis der Transfermarkt seine Pforten öffnet, aber bis dahin, bringen sich die Klubs aus der Bundesliga anscheinend in Stellung. So schwappt ein vages Transfergerücht aus Italien nach Deutschland herüber, welches dem italienischen Medienunternehmen „Mediaset“ zuzuschreiben gilt. Hierbei spielt der brasilianische Stürmer Gabriel Barbosa die Hauptrolle, der mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht wird.

Aber auch beim Konkurrenten von Bayer 04 Leverkusen gibt es in deren Umfeld interessante Bundesliga Transfergerüchte zu vermelden. Demnach könnte sich Bayer Leverkusen im Werben um einen Spieler von Real Madrid in Stellung gebracht haben. Die Rede ist hierbei von Lucas Vázquez, der bei den Königlichen möglicherweise vor einer unsicheren Zukunft stehen könnte.

Lucas Vázquez bei Real Madrid vor dem Aus?

Schon im vergangenen Sommer galt der ehemalige spanische Nationalspieler als potenzieller Wechselkandidat und somit vor einem Abgang bei Real Madrid. Der 28-jährige blieb dem Verein trotzdem erhalten und stand in dieser Saison bisher 6x in La Liga auf dem Platz und 2x in der Champions League. Was auf dem ersten Blick toll aussieht, hat seine Tücken, denn Vázquez kam lediglich auf 362 Spielminuten.

In der spanischen Liga durfte er dreimal von Beginn ran, während er in der Königsklasse nach 67 Minuten im Spiel gegen den FC Brügge ausgewechselt wurde. Am 1. Spieltag auswärts bei Paris St. Germain wurde er für die restlichen 20 Minuten eingewechselt. Vertrauen in seine Person sieht also anders aus! Die Zeichen stehen auf Trennung und Lucas Vázquez könnte sein Glück in der Bundesliga versuchen, wenn sich die Transfergerüchte bewahrheiten sollten.

Angeblich 20 Millionen Euro Ablöse - Leverkusen mit "besten Chancen"

So berichtet beispielsweise das spanische Blatt „El Desmarque“ vom Interesse aus der englischen Premier League. Vor allem der FC Arsenal gilt als potenzieller Abnehmer. Das Magazin „90MIN“ berichtet hingegen, dass Bayer 04 Leverkusen ebenfalls seine Fühler nach dem Flügelstürmer ausgestreckt haben soll. Aktuell soll der Werksklub sogar beste Chancen auf eine Verpflichtung des Rechtsfußes besitzen. So jedenfalls die Meinung der Medien.

Angeblich forder Real Madrid eine Ablöse von ca. 20 Millionen Euro. Für Bayer Leverkusen ist diese Summe zu stemmen, allerdings könnten seine Gehaltsforderung zum Knackpunkt werden. Ebenso wäre die Frage zu klären, ob Lucas Vázquez Lust auf einen deutschen Klub hat, der eben nicht Jahr für Jahr um den Titel der Königsklasse spielt! In Leverkusen müssten zudem Moussa Diaby und Paulinho um weitere Einsatzzeiten zittern, wenn sich ein Transfer von Vázquez anbahnen sollte.

 

 

Barbosa Rückkehr zu Inter Mailand unwahrscheinlich

Derweil machen auch die Transfermarkt Bundesliga Gerüchte auch nicht vor dem FC Schalke 04 Halt. So wird beispielsweise der Brasilianer Gabriel Barbosa auf Schalke gehandelt, wie das italienische Medienunternehmen „Mediaset“ zu berichten weiß. Zur Erinnerung: Barbosa wechselte 2016 für knapp 30 Millionen Euro vom FC Santos zu Inter Mailand in die Serie A und wurde daraufhin etliche Male verliehen.

Auf seinen Durchbruch in Italien wartet der heute 23-jährige noch immer. Nach nur einem Jahr wurde der Stürmer an Benfica Lissabon ausgeliehen, um kurz darauf zum FC Santos zurückzukehren. Ende 2018 schlug der Linksfuß erneut in Mailand auf, nur um wenige Tage später an Flamengo Rio de Janeiro verliehen zu werden. Dort blüht der Angreifer erneut auf und erzielte in 19 Partien satte 19 Treffer in der brasilianischen Liga. Seinen Torinstinkt hat der brasilianische Nationalspieler also wiedergefunden.

Schalke 04 an Barbosa interessiert - 30 Mio. Euro im Gespräch

Barbosa steht Flamengo noch bis zum 31.12.2019 zur Verfügung, ehe er den Weg zurück zu Inter Mailand auf sich nehmen muss. Dort hat er noch ein gültiges Arbeitspapier bis 2022, sodass er auf keinen Fall günstig zu haben sein wird. Beim FC Schalke 04 könnte man solch einen Knipser auf jeden Fall mit Kusshand begrüßen. Es bleibt also abzuwarten, ob mehr an dem Transfergerücht um Gabriel Barbosa dran ist oder eben nicht.

Ob er am Ende in der Bundesliga landet oder gar in einer der anderen europäischen Topligen, bleibt abzuwarten. Ebenso hat auch Flamengo Interesse an einem Transfer des Brasilianers, der damit zum teuersten Transfer der brasilianischen Liga avancieren würde.


Werbung