Optimale Ernährung für Hobby- und Hochleistungssportler

Gemüse und Obst wichtig für Sportler

Bildquelle: By Walter57 [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Für Sportler ist eine gesunde Ernährung, die auf die individuellen körperlichen Anforderungen ausgerichtet ist, immens wichtig. Hierzu gehören Eiweiße, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und diverse Nahrungsergänzungsmittel, welche die körperlichen Funktionen positiv beeinflussen können. Lesen Sie im Folgenden, was eine ausgewogene Ernährung für Sportler ausmacht und welche Präparate Sie zu sich nehmen können, um Ihre körperliche Leistung nachhaltig zu steigern.

Wenn Sie viel Sport machen, möchten Sie sich natürlich fit halten, Ihre körperliche Leistungsfähigkeit steigern und auch Ihr Gewicht im Zaum halten. Selbst wenn Sie kein Profisportler ist, sollten Sie stets auf Ihre Ernährung achten. Ihr Körper ist in der Lage, mehr zu leisten, wenn er mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

 

Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zufolge sollten Hobbysportler eine kohlenhydratbetonte Ernährung mit viel Obst und Gemüse zu sich nehmen. Die Zufuhr von Fetten sollte bei maximal 30 Prozent der Gesamtenergieaufnahme betragen. Diese Vorgaben sind im Alltag gar nicht so schwer zu befolgen. Der Münchner Sportarzt Dr. Karlheinz Zeilberger, der selbst leidenschaftlicher Sportler ist, meint, dass wir prinzipiell mit einer ausgewogenen Ernährung bereits alles richtigmachen. Für Sportler ist es zudem wichtig, mehr Trinkflüssigkeit zu sich zu nehmen.

Nahrungsergänzungsmittel und Muskelaufbaupräparate

Bei andauernder starker körperlicher Belastung benötigt der Körper eine erhöhte Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen. Gemüse und Obst sind besonders vitaminreich, weswegen Sie täglich mindestens eine Portion frisches Obst und Gemüse konsumieren sollten. Über den Schweiß werden verschiedene Substanzen ausgeschieden. Neben Giftstoffen werden hier vor allem auch wichtige Mineralstoffe, wie beispielsweise Jodid oder Eisen aus dem Körper abgesondert. Um einen eventuellen Mangel an Mineralstoffen vorzubeugen und den Mineralstoffspeicher stets gut gefüllt zu halten, können Sie entsprechende Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Für Hobbysportler, die insbesondere Ihre Muskulatur aufbauen und nachhaltig erhalten möchten, empfiehlt sich der Einsatz von Muskelaufbaupräparaten.

Als besonders wirksam haben sich sogenannten "Selektive Androgenrezeptor-Modulatoren" erwiesen. Diese SARM-Präparate werden in erster Linie beim gezielten Muskelaufbau eingesetzt und sind sowohl für Leistungssportler als auch für Menschen geeignet, die aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen lange Zeit außer Training waren, und sich nun langsam wieder sportlichen Betätigungen widmen möchten. Selektive Androgenrezeptor-Modulatoren wirken zweifach. Zum einen haben sie eine muskelaufbauende Wirkung, zum anderen helfen sie dem Körper, Fettgewebe schneller zu verbrennen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: www.bevisan.com!

Sinnvolle Getränkeauswahl

Zu einer ausgewogenen Ernährung, die auf die speziellen Anforderungen von Sportlern ausgelegt ist, gehört auch eine sinnvolle Getränkeauswahl. Ein Erwachsener ohne körperliche Betätigung sollte täglich mindestens zwei Liter täglich trinken. Für Sportler gelten jedoch andere Grenzen, da man durch das Schwitzen viel Flüssigkeit verliert. Ein durchschnittlicher Läufer, der 70 Kilogramm auf die Waage bringt, verliert in einer Stunde etwa 1,4 Liter.

Daher ist es wichtig, dass Sie bereits vor der sportlichen Betätigung ausreichend trinken, um Ihren Flüssigkeitsspeicher aufzufüllen. Wenn Sie länger als eine Stunde Sport treiben, sollte Sie im Idealfall alle 15 bis 20 Minuten kleinere Mengen trinken (140 - 240 Milliliter) trinken. Als Getränke eignen sich bestens stille Mineralwasser, gewöhnliches Leitungswasser sowie Saftschorlen. Die Getränke sollten nicht zu kalt sein und möglichst zucker- und kohlensäurearm sein. Isotone Getränke sind für Hochleistungssportler optimal geeignet, während sie für Hobbysportler keinen wesentlichen Vorteil bieten.

Ernährungsratgeber